DE30: Aktien fallen nach der gestrigen Rallye

10:55 6. Oktober 2020

++ Europäische Aktienmärkte notieren tiefer ++ DE30 versucht, 12.800-Punkte-Marke zu verteidigen ++ Puma fällt nach Ankündigung von Kering-Aktienverkauf ++

Die europäischen Märkte notieren am Dienstag tiefer. Die Rückgänge sind recht gering und meist auf Westeuropa beschränkt. Die Gesundheit von Trump bleibt auch nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus eines der wichtigsten Marktthemen. Abgesehen davon werden sich die Händler auf die Reden von Powell (16:30 Uhr) und Lagarde (15:00 Uhr) konzentrieren.

Die Daten für den Auftragseingang der deutschen Industrie für August wurden um 8:00 Uhr veröffentlicht und stellten sich als positive Überraschung heraus. Die Fabrikaufträge stiegen um 4,5% im Monatsvergleich, während der Markt einen Anstieg von 2,8% im Monatsvergleich erwartete. Im Jahresvergleich lagen die Auftragseingänge um 2,2% niedriger (Erwartung: -3,8%).

Quelle: xStation 5

Der DE30 durchbrach die Widerstandszone, die zwischen 12.800 Punkten und dem Fibonacci-Retracement von 50% der Aufwärtsbewegung von Anfang August lag. Der Index zog sich während des heutigen europäischen Handels unter diese Zone zurück, aber die Bullen versuchen, die Rückgänge zu stoppen. Den Tag unter 12.800 Punkten zu beenden, könnte eine bärische Tendenz erzeugen. Kurzfristige Unterstützung findet sich beim Fibonacci-Retracement von 61,8% bei 12.680 Punkten. Sollte es den Käufern gelingen, die Zone bei 12.800 Punkten zu verteidigen, könnte eine Aufwärtsbewegung in Richtung des jüngsten Hochs bei 12.900 Punkten in Sicht sein.

DE30-Mitglieder um 11:02 Uhr. Quelle: Bloomberg

Unternehmensnachrichten

K+S (SDF.DE) hat dem Verkauf des Geschäftsbereichs Morton Salt für 3,2 Milliarden Dollar an die Kissner Group zugestimmt. Der Konzern wird den Verkaufserlös zur Schuldentilgung verwenden. Der Deal wird voraussichtlich im Sommer 2021 abgeschlossen.

Der französische Luxusgüterkonzern Kering kündigte den Verkauf von 8,8 Millionen Aktien von Puma (PUM.DE) an, was einem Anteil von 5,9% entspricht. Die Aktien werden Anlegern im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens angeboten. Puma wird aufgrund dieser Nachricht heute tiefer gehandelt.

Christian Sewing, der CEO der Deutschen Bank (DBK.DE), sagte, der deutsche Kreditgeber konzentriere sich auf die Umsetzung eines Turnaround-Plans. Allerdings schloss der Vorstand eine mögliche Übernahme im nächsten Jahr unter der Bedingung nicht aus, dass sich der Aktienkurs der Deutschen Bank erholt.

Die Deutsche Bank (DBK.DE) durchbrach heute die 200-Stunden-Linie. Die Aktie testet die Widerstandszone bei 7,655 Euro, in der auch die Abwärtstrendlinie zu finden ist. Im Falle eines Rückzugs läge die kurzfristige Unterstützung bei 7,23 Euro. Quelle: xStation 5
 

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück