Handelsidee: NZDUSD (17.03.2023)

11:18 17. März 2023
  • Neuseeländischer Dollar wertet aufgrund der US-Bankenhilfe auf
  • Paar durchbrach eine wichtige Widerstandszone

NZDUSD stieg am Freitag um fast 1%, da die Sorge vor einer Bankenkrise in den USA nachließ, nachdem eine Gruppe großer US-Banken ein Rettungspaket in Höhe von 30 Mrd. Dollar für die First Republic Bank ankündigte, um zu verhindern, dass diese als drittes Institut in weniger als einer Woche in Konkurs geht, was risikoempfindliche Währungen stützte. Auch die RBNZ gab ein Vertrauensvotum in die Stärke der neuseeländischen Banken und ihre Fähigkeit, eine Finanzkrise zu bewältigen, ab. 

Die Anleger blicken nun auf die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank in der kommenden Woche, bei der angesichts des nachlassenden Inflationsdrucks und der jüngsten Turbulenzen im Bankensektor eine moderatere Zinserhöhung um 25 Basispunkte erwartet wird. 

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demokonto

Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Das Paar brach über den entscheidenden Widerstandsbereich bei 0,6230 aus, der durch frühere Kursreaktionen und das 61,8% Fibonacci-Retracement der im März 2020 gestarteten Abwärtswelle markiert wird.  Auch der mittelfristige SMA50 (grüne Linie) überschritt kürzlich den langfristigen SMA200 (rote Linie). Dadurch entstand eine bullische "Golden Cross"-Formation, die zuweilen einer Aufwärtsbewegung vorausgehen kann. Potenzielle Ziele liegen bei 0,6370 und 0,6500.

NZDUSD im D1-Chart. Quelle: xStation5 von XTB

***

Brokerwahl 2023 - XTB

***

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
Zurück
Xtb logo

Schließen Sie sich weltweit
935 000 Investoren an