‚ėēKaffeepreis nahe 10-Jahres-HochūüöÄ

17:46 18. November 2021

Sorgen um Angebot und Transport treiben den Kaffeepreis in die Höhe

In den letzten zwei Wochen hat Kaffee seinen Aufw√§rtstrend wieder aufgenommen, nachdem der Preis f√ľr arabischen Kaffee die Marke von 200 Cent pro Pfund √ľberschritten hatte. Es gibt mehrere Faktoren, die zum Anstieg der Kaffeepreise beitragen, aber die gr√∂√üte Rolle spielen die Sorgen um die Kaffeeproduktion in der n√§chsten Saison. In den brasilianischen Kaffeeanbaugebieten herrschten in diesem Jahr niedrige Temperaturen, die sich negativ auf die Kaffeepflanzen auswirkten. Dar√ľber hinaus hatten die Landwirte mit periodischen D√ľrren zu k√§mpfen, was die Produktionsaussichten f√ľr das n√§chste Jahr ebenfalls schm√§lerte. W√§hrend in diesem Jahr noch mit einem √úberangebot auf dem Kaffeemarkt zu rechnen ist, k√∂nnte sich die Situation im Jahr 2022 √§ndern und ein Defizit entstehen. Die ICO, eine Institution, die den globalen Kaffeemarkt analysiert, hat bisher noch keine Sch√§tzungen abgegeben, aber einigen Analysten zufolge k√∂nnte das Defizit im schlimmsten Fall bis zu 5-10 Millionen Sack Kaffee betragen. Die derzeitigen Kaffeevorr√§te in Brasilien belaufen sich auf etwa 3,5 Millionen S√§cke.

Dar√ľber hinaus treten einige Lieferprobleme auf. Derzeit k√∂nnen die Lieferungen bis zu 100 Tage dauern, w√§hrend es vor der Pandemie 30 Tage waren. Produktionsprobleme gibt es auch in anderen L√§ndern wie Indien und √Ąthiopien. Schlie√ülich ist auch das Wetterph√§nomen La Ni√Īa zu beachten, das zu einer weiteren Verringerung der Produktionsaussichten in S√ľdamerika f√ľhren k√∂nnte.

Der Kaffeepreis durchbrach die Marke von 230 Cents pro Pfund und notiert √ľber dem 61,8% Fibonacci-Retracement der letzten gro√üen Abw√§rtswelle, die 2011 um das Allzeithoch herum gestartet wurde. Derzeit liegt der Kaffeepreis etwa 30% unter seinem Rekordniveau von 330 Cent pro Pfund. Quelle: xStation 5

Der Kaffeepreis seit den 1970er Jahren. Wie man sieht, n√§hert sich der Kaffeepreis seinem ATH, was h√§ufig zu einem Preisverfall gef√ľhrt hat. Dennoch k√∂nnten die Preise auch mehrere Quartale lang auf hohem Niveau bleiben. Quelle: Bloomberg
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Ver√∂ffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einsch√§tzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bed√ľrfnisse bestimmter Personen verfasst. Ver√∂ffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzm√§rkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzm√§rkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und k√∂nnen auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht f√ľr Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Ver√∂ffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten √ľberlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten k√∂nnen, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsans√§tze von XTB dar.

Teilen:
Zur√ľck