Wirtschaftskalender: Schwerpunkt auf Arbeitsmarktberichte

09:00 10. Januar 2020

++ Arbeitsmarktberichte aus Kanada und den Vereinigten Staaten ++ Zahlen zur Industrieproduktion aus Frankreich, Italien und Mexiko ++ WASDE Berichte mit vierteljährlichen Lagerbestandsdaten werden am Nachmittag veröffentlicht ++

8:45 Uhr | Frankreich | Industrieproduktion (November): Erwartung: 0,4% / Vorwert: -0,2% (jeweils im Jahresvergleich).

10:00 Uhr | Italien | Industrieproduktion (November): Erwartung: -0,6% / Vorwert: -2,4% (jeweils im Jahresvergleich).

13:00 Uhr | Mexiko | Industrieproduktion (November): Erwartung: -1,5% / Vorwert: -2,4% (jeweils im Jahresvergleich).

14:30 Uhr | Kanada | Arbeitsmarktbericht (Dezember): Die Daten aus Kanada waren in letzter Zeit etwas weich, was Investoren zum Nachdenken veranlasste, ob eine Zinssenkung bevorsteht oder nicht. Gouverneur Poloz hielt sich jedoch während seiner gestrigen Rede zurück und blieb neutral. Dennoch könnte ein weiterer schwacher Arbeitsmarktbericht seine Meinung ändern. Der Markt erwartet, dass die kanadische Wirtschaft im Dezember 25.000 Arbeitsplätze geschaffen hat.

14:30 Uhr | USA | NFP-Bericht (Dezember): Der US-Arbeitsmarktbericht ist die wichtigste Veröffentlichung der Woche. Die Zahlen für November waren hervorragend, da die US-Wirtschaft 266.000 Arbeitsplätze geschaffen hat. Es ist zu beachten, dass die Anfang der Woche veröffentlichten ADP-Schätzungen auf einen Anstieg von 202.000 im Dezember hindeuteten, demnach könnte man von weiteren soliden Zahlen ausgehen. Der Marktkonsens deutet auf einen Anstieg um 160 Tsd. hin, während das Gewinnwachstum voraussichtlich bei 3,1% im Jahresvergleich bleiben wird.

16:00 Uhr | USA | Engültige Großhandelsbestände (November): Erwartung: 0% / Vorwert: 0% (jeweils im Monatsvergleich).

18:00 Uhr | WASDE-Bericht: Das US-Landwirtschaftsministerium wird heute den Bericht zum Getreidemarkt veröffentlichen, sodass Händler am Nachmittag mit erhöhter Volatilität bei Mais, Weizen und Soja rechnen können. Der Bericht wird Daten zu den Lagerbeständen für das 4. Quartal enthalten und voraussichtlich eine geringere Produktion für alle Getreidearten ausweisen.

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN

- 10:00 Uhr | Tenreyro von der BoE

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück