Die Bedeutung der Makroökonomie

ANFÄNGER - Übung 6
Lesedauer dieser Übung: ca. 10 Minuten

 

Die Bedeutung der Makroökonomie

In diesem Artikel lernen Sie etwas über:

  • Welche Daten tendenziell einen erheblichen Einfluss auf die Finanzmärkte haben

  • Wie sich ein Anstieg der Verbraucherpreise auf Aktien, Währungen und andere Instrumente auswirken kann

  • Weshalb Wirtschaftswachstum für Investoren auf der ganzen Welt wichtig ist

 

Ein großer Teil der Fundamentalanalyse ist die Faktorisierung der Veröffentlichung makroökonomischer Daten. Während einige Kennzahlen mehr Einfluss als andere haben, kann die Veröffentlichung von Daten, die den Markt entweder durch nicht erfüllte oder durch übertroffene Erwartungen überraschen, eine beträchtliche Marktvolatilität verursachen.

Beginnen wir mit der Einführung der makroökonomischen Kennzahlen, die den Markt antreiben können.



Beschäftigung - der Puls der Wirtschaft

Eine der vielleicht wichtigsten Kennzahlen für die Gesundheit einer Volkswirtschaft ist die Beschäftigung. Und zwar deshalb, weil sie alle Aspekte des Wirtschaftslebens von der Nachfrage bis zum Angebot beeinflusst.

Die Arbeitslosenquote zeigt den Anteil der gesamten Erwerbspersonen an, die arbeitslos sind, aber aktiv eine Beschäftigung suchen und bereit sind, zu arbeiten. Eine stetige Zunahme der Arbeitslosigkeit ist eine Erscheinungsform einer sich verschlechternden Wirtschaftslage des Landes, die von den Finanzmärkten negativ als Signal zum Rückzug aus der Währung aufgenommen wird. In der Regel kommt der Markt zu dem Entschluss, dass je höher die Arbeitslosenquote, umso schwächer eine Währung.



Nichtlandwirtschaftliche Beschäftigte (Non Farm Payrolls)

Eine der makroökonomischen Veröffentlichungen der Neuzeit mit den größten Auswirkungen sind die Non Farm Payrolls (auch "NFPs" genannt). Die Non Farm Payrolls werden an jedem ersten Freitag im Monat um 14:30 Uhr veröffentlicht. Dabei werden neu geschaffene nichtlandwirtschaftliche Arbeitsplätze und die Arbeitslosenquote für den Vormonat angegeben.

Da die Verbraucher fast 70% der Wirtschaftsaktivitäten der USA ausmachen, ist der Zustand des Arbeitsmarkts für das allgemeine Wohlbefinden des Landes von größter Bedeutung. Eine Zunahme der Beschäftigten, die höher als erwartet ist, zeigt an, dass der US-Arbeitsmarkt gestärkt wird. Dadurch verbessern sich die Aussichten für die US-Wirtschaft und dies hat eine positive Wirkung auf den US-Dollar und US-Aktien.

Ein NFP-Bericht, der schwächer als erwartet gestiegen ist, oder sogar einen Rückgang aufweist, kann entsprechend den gegenteiligen Effekt haben. Die Aussichten auf die US-Wirtschaft werden gedämpft und der US-Dollar sowie US-Aktien werden schwächer. Dies kann auch einen Anstieg des Goldpreises auslösen, sollten Anleger dieses Edelmetall als sicheren Hafen suchen.



Inflation - Der Schlüssel zu Entscheidungen der Zentralbank

Das Hauptziel der Zentralbanken ist es, die Preisstabilität der Wirtschaft zu fördern. Preisstabilität wird gemessen als die Veränderung bei der Inflation, daher prüfen die Anleger die Inflationsberichte auf Hinweise für die weitere Politik der Zentralbanken.

Der VPI (Verbraucherpreisindex) ist wahrscheinlich die wichtigste Kennzahl für die Inflation. Es handelt sich dabei um eine statistische Schätzung, die durch die Preise einer Stichprobe von repräsentativen Artikeln ermittelt wird, deren Preise in regelmäßigen Abständen erhoben werden. VPI misst den Preisanstieg für Waren und Dienstleistungen und wird für verschiedene Kategorien und Unterkategorien berechnet.

Wenn der veröffentlichte VPI höher als erwartet ist, bedeutet das, dass der Inflationsdruck hoch ist und die Zentralbank die Zinsen erhöhen könnte. Dies könnte zu einer Wertsteigerung der Währung führen.


Im Allgemeinen versuchen die Zentralbanken, gegen einen Anstieg der Inflation mit höheren Zinsen vorzugehen, was zu einer Stärkung der Wirtschaft führen kann. Andererseits wird einer niedrigen Inflationsrate mit niedrigeren Zinssätzen entgegengewirkt, dies kann zu einer Schwächung der Währung führen.

 

 

BIP - Das wahre Thermometer einer Wirtschaft

Der BIP, also das Bruttoinlandsprodukt, ist der größte Indikator für die Volkswirtschaft eines Landes und zeigt den Gesamtmarktwert aller produzierten Güter und Dienstleistungen in einem bestimmten Jahr. Das BIP hat Auswirkungen auf die persönlichen Finanzen, Investitionen und das Beschäftigungswachstum. Anleger blicken auf die Wachstumsrate eines Landes oder einer Volkswirtschaft um zu entscheiden, ob das Portfolio angepasst werden sollte. Darüber vergleichen Anleger die Wachstumsraten der Länder miteinander, um zu entscheiden, wo die besten Möglichkeiten liegen könnten. Zu so einer Strategie gehört der Kauf von Aktien von Unternehmen in schnell wachsenden Ländern. Wenn Sie beispielsweise sehen, dass das BIP in Deutschland schnell steigt und die Wirtschaft besser als andere abschneidet, könnten Sie beispielsweise einen CFD basierend auf dem DE30 (Basiswert deutscher Leitindex) kaufen, da dieser womöglich höher steigen könnte, als die Aktienmärkte anderer Länder.



"Vorsicht" beim Marktrausch

Jeden Tag, fast jede Stunde, wird eine Vielzahl makroökonomischer Daten veröffentlicht. Manchmal kann ein Strom aufkommender Informationen einen unerfahrenen Investor überwältigen. Als Händler sollten Sie jedoch wissen, welche Zahlen Ihre offenen Positionen beeinflussen könnten und auf was genau tatsächlich ein Blick geworfen werden sollte. Es lohnt sich, zu Beginn einer Handelsreise, zunächst einen Schwerpunkt auf die drei zuvor genannten Kennzahlen zu legen, bevor der Anleger tiefer in andere Daten eindringt, beispielsweise in Daten wie Verbraucherstimmung (das Marktsentiment), Unternehmensumfragen oder sogar Einzelhandelsumsätze.


CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Veröffentlicht von: X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A

Quiz

Testen Sie Ihr Wissen zu dieser Lektion mit unserem Quiz:

QUIZ STARTEN
1/3

Wie heißt der wichtigste Wirtschaftsbericht aus den USA?

NÄCHSTE FRAGE
2/3

Welches Szenario sollte in der Theorie für eine Währung positiv sein?

ZURÜCK NÄCHSTE FRAGE ZURÜCK
3/3

Was ist das Hauptziel einer Zentralbank?

ZURÜCK QUIZ BEENDET ZURÜCK

Schade, Sie haben dieses Quiz leider nicht bestanden. Versuchen Sie es jedoch gerne noch einmal. Ihr Ergebnis: der Antworten waren falsch.

ERNEUT VERSUCHEN

Glückwünsch! Sie haben das Quiz erfolgreich bestanden.

TESTEN SIE IHR WISSEN AUF EINEM DEMO-KONTO ZUR NÄCHSTEN ÜBUNG