BITCOIN: Bullen zeigen gegen die $25.000 die Hörner - $30.000 voraus? 🔴 Die aktuelle Bitcoin-Analyse 🔴 Chartanalyse, Wochenausblick und Trading Setups

09:47 17. Mai 2023

ABSTRACT: Nach dem kurzen „Flush“ über das vergangene Wochenende, aber der schnellen und starken Reaktion der Bitcoin-Bullen gegen die $25.000 Marke, ist der Modus in Bitcoin kurzfristig eher bullisch, auch wenn die Kryptowährung unter dem EMA(50) handelt.

  • Aktuelle Bitcoin Analyse am 17.05.2023: Chartanalyse, Wochenausblick, Trading Setups und mehr – fĂĽr aktive Daytrader

  • Aktuelle Nachrichten zum Bitcoin Trading 🔴 Bitcoin Handelsideen 🔴 Bitcoin Prognose & Ausblick

Das ĂĽbergeordnete Bild fĂĽr Bitcoin

Bitcoin Analyse weekly am 17.05.2023 - Prognose

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demokonto

Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Bitcoin hat über das vergangene Wochenende eine sehr spannende Price Action gezeigt, besonders im Anschluss an die US-Inflationszahlen vergangene Woche Mittwoch, die wir hier in der letztwöchigen Bitcoin-Analyse ja herausgestellt hatten.

Zur Erinnerung: wir gaben einem kurzen Rutsch unter die $27.000 Marke und Test der $25.000 Region durchaus eine Chance – und bekommen dieses Szenario nun zu sehen.

Aber, es bleibt ein fader Beigeschmack… Denn der Rutsch tiefer und Test der Region um $25.000 fand in den Folge-Tagen der US-Inflation statt, die mit 4.9% unter der Erwartung von 5% veröffentlicht wurde und welche der FED in der zweiten Jahreshälfte Spielraum für die Senkung des Leitzinses gibt (was eigentlich positiv für Risiko-Assets wie bspw. Bitcoin wäre). Wenn es dann infolgedessen nicht zu einer bullishen Reaktion in Bitcoin kommt, ist das eher schwach zu interpretieren.

Mit den am Dienstag veröffentlichten Einzelhandelsumsätzen von 0.4% auf Monatssicht gegenüber erwarteter 0.8% und die in Bezug auf das US-BIP einen substanziellen Anteil von mehr als 30% haben, erhärtet sich der Eindruck, dass sich die US-Konjunktur weiter abkühlt und es mehren sich die Anzeichen unter den Händlern am Terminmarkt geht, so sehen diese weiter mit nahezu 100%iger Wahrscheinlichkeit, dass die FED bereits in der zweiten Jahreshälfte 2023 mindestens eine Zinssenkung auf den Weg bringen wird müssen.

„Müssen“, da neben der konjunkturellen Eintrübung auch die Situation am US-Bankenmarkt unter mittleren und kleinen Finanzinstituten angespannt bleibt und sich offenbart, dass der aggressive Zinsanhebungszyklus der FED viele Banken (über-)fordert.

Die erste Reaktion in Bitcoin gegen die $25.000 ist definitiv positiv zu erachten, auch, dass diese übers Wochenende stattgefunden hat. Der Eindruck, der entsteht ist, dass einige „große Spieler“ im Krypto-Markt ist übers Wochenende dünne Liquidität ausgenutzt und einen kleinen „Flush Out“ provoziert haben, um günstig einzukaufen und sich für eine zeitnahe, erneute Attacke auf die $30.000er Region vorzubereiten.

Allerdings: rein technisch ist eine solche zeitnah wünschenswert. Sollte diese ausbleiben und Bitcoin nicht nur unter $30.000 halten, sondern eventuell auch noch unter $25.000 schließen, wäre nicht auszuschließen, dass die sich seit Mitte April herausgebildete Sequenz fallender Hochs und Tiefs die Kryptowährung in den zweiten Quartalsschluss noch einmal den Bereich um $20.000 anlaufen ließe und das übergeordnete, seit Jahresbeginn bullishe, Bild neutralisieren würde.

Kurzfristig haben die Bitcoin-Bullen bereits Federn lassen müssen, der Fall und das Halten unterhalb des EMA(50) (gelb) deutet bereits auf ein sich kurzfristig erschöpfendes Umfeld hin. Längerfristig bleibt der Bitcoin-Ausblick (noch) positiv, da die Kryptowährung weiter deutlich über seiner 200-Tagelinie (pink) handelt.

Bitcoin - Die Trading Setups:

Nach dem kurzen „Flush“ über das vergangene Wochenende, aber der schnellen und starken Reaktion der Bitcoin-Bullen gegen die $25.000 Marke, ist der Modus in Bitcoin kurzfristig eher bullisch, auch wenn die Kryptowährung unter dem EMA(50) handelt. Nun ist allerdings eine zügige Rückeroberung der $30.000 essenziell, damit die Bullen zu einer erneuten Attacke auf die $32.000 Region und Bruch höher ansetzen können. Ein Halten unter dem EMA(50), eventuell gar Fall unter die $25.000 Marke in Verbindung mit der Sequenz fallender Hochs macht realistisch einen Test der 200-Tagelinie, eventuell gar der Region um $20.000 denkbar.

Bitcoin - Aktuelle Analyse am 17.05.2023 mit Daytrading Setups

Long-Setup:

Das in der Vorwoche thematisierte Long-Szenario ist nun zunächst angelaufen. Wie geschrieben, schien und scheint es sinnvoll, sich in eine Long-Position schrittwiese hinein zu skalieren mit einer ersten Hälfte Long gegen die $25.000 Marke und dem Aufstocken auf eine volle Position mit einem Rückkreuzen über den EMA(50) auf Tagesbasis. Die erste Hälfte wurde nun getriggert, die zweite würde mit Rückeroberung des EMA(50) eingegangen. Den Stop der ersten Hälfte haben wir etwas unterhalb der 200-Tagelinie um derzeit rund $23.500 platziert, Ziel des Trades zunächst im Bereich um $32.000, darüber in Gefilden um $35.000.  

Short-Setup:

Für ein Short-Setups bleibt abzuwarten, ob es den Bitcoin-Bullen nun gelingt, die Kryptowährung über $30.000 zu befördern und dort zu schließen. Ein Halten unterhalb, eventuell ein „Überrollen“ bereits im Bereich um $29.000 könnte der Beginn eines tieferen Hochs sein und eines bevorstehenden, nochmaligen Tests der $25.000er Region. Sollte es zu einem solchen Szenario kommen, läge ein Stop über $30.000.


Quellen: xStation5 von XTB

 

BITCOIN Handel bei XTB

Bitcoin Handel bei XTB mit engen Spreads und ohne Kommissionen

  • Setzen Sie auf steigende oder fallende Kurse
  • Keine Gefahr durch Wallet-Hackerangriffe oder "Turbulenzen" einzelner Kryptobörsen
  • handelbar 24/7: auch an Feiertagen, auch am Wochenende
  • niedrige Spreads
  • Hier informieren

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
ZurĂĽck
Xtb logo

SchlieĂźen Sie sich weltweit
935 000 Investoren an