Chart des Tages: AUDNZD (01.11.2022)

09:59 1. November 2022

Die RBA hob heute die Zinssätze um 25 Basispunkte an, was den Markterwartungen entsprach. Der Leitzins liegt derzeit bei 2,85%. Die RBA war eine der ersten Zentralbanken, die einen Pivot beschloss, d.h. eine Verringerung des Tempos der Zinserhöhungen. Andererseits weist die RBA darauf hin, dass sie ihr Inflationsziel bis 2024 nicht erreichen werde und die Inflation in diesem Jahr bei 8% liegen dürfte. RBA-Präsident Lowe weist darauf hin, dass es heute ein Gespräch über die Folgen und Kosten für den Fall gegeben habe, wenn die Zinsen nicht erhöht worden wären. Nach Ansicht der RBA leiden die Haushalte stark unter den hohen Zinsen und der hohen Inflation.

Wahrscheinlich werden die Divergenzen zwischen der australischen und der neuseeländischen Zentralbank zunehmen. Im Falle Neuseelands wird erwartet, dass die Zinssätze im nächsten Jahr bis zu 5% erreichen, während es in Australien nicht sehr wahrscheinlich ist, dass die Zinssätze 4% erreichen. Außerdem ist die Schwäche Chinas kein gutes Zeichen für den AUD. Daher fällt AUDNZD weiterhin deutlich. Das Währungspaar liegt bereits unter der Marke von 1,10 und steuert auf das 50%-Retracement der letzten bedeutenden Aufwärtswelle zu. Die wichtigste langfristige Unterstützungsmarke liegt bei 1,05.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demokonto

Livekonto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
Zurück