Chart des Tages: EURGBP (12.08.2022)

09:25 12. August 2022

Das britische Pfund wertete am Freitag gegenüber dem Euro auf, da die Anleger die jüngsten BIP-Daten verdauten. Die britische Wirtschaft schrumpfte im zweiten Quartal um 0,1% und im Juni um 0,6%, wobei beide Werte um die Hälfte unter den Marktprognosen lagen. Die heutigen Daten waren zwar nicht so schlecht wie erwartet, deuten aber dennoch darauf hin, dass die britische Wirtschaft mit einer deutlichen Verlangsamung konfrontiert sein könnte. In der Zwischenzeit wird erwartet, dass die EZB die Zinssätze im September um weitere 50 Basispunkte anhebt, doch die Sorge vor einer drohenden Wirtschaftskrise in Europa bleibt bestehen, da die Inflation keine Anzeichen für einen Höhepunkt aufweist und die Energiekrise noch lange nicht überwunden ist, was wiederum den Euro unter Druck setzt. Im Laufe des heutigen Handelstages prallte EURGBP an dem wichtigen Widerstand bei 0,8470 ab, der durch frühere Kursreaktionen und das 50%-Retracement der im März 2022 gestarteten Aufwärtswelle markiert ist. Sollte sich die aktuelle Stimmung anhalten, könnte ein weiterer Abwärtsimpuls in Richtung der Unterstützung bei 0,8410 einsetzen. 

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

EURGBP im H4-Chart. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück