Chart des Tages: NZDUSD (02.09.2022)

08:55 2. September 2022

Der NZDUSD fiel heute kurzzeitig auf den niedrigsten Stand seit Mai 2020, da die hawkishe Haltung der FED und die neuen Verbote in China die risikosensiblen Währungen belasteten. Gleichzeitig erklärte RBNZ-Gouverneur Orr vor kurzem, dass die neuseeländische Wirtschaft nach der Veröffentlichung der BIP-Daten für das zweite Quartal wahrscheinlich keine technische Rezession erleben werde, was ein Zeichen für eine dovishere Haltung sein könnte. Das Paar könnte nach der Veröffentlichung des NFP-Berichts um 14:30 Uhr eine höhere Volatilität erfahren. Aus technischer Sicht testet das Paar eine wichtige Unterstützungszone um 0,6065, die durch frühere Kursreaktionen und die untere Grenze der 1:1-Struktur gekennzeichnet ist. Sollte die vorgenannte Unterstützungszone durchbrochen werden, könnte sich die Abwärtsbewegung in Richtung der unteren Grenze des Abwärtstrendkanals fortsetzen.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

NZDUSD im D1-Chart. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück