Chart des Tages: NZDUSD (17.08.2022)

09:11 17. August 2022

Das Währungspaar NZDUSD stieg während des asiatischen Handels an, nachdem die Reserve Bank of New Zealand in einer weithin erwarteten Erklärung ihren Leitzins um 50 Basispunkte auf 3% angehoben und bekräftigt hatte, dass sie die Normalisierung der Zinssätze fortsetzen werde und der OCR im März 2023 einen Höchststand von 4,1% erreichen werde. Die Aufwärtsbewegung erwies sich jedoch als kurzlebig, da die restriktive Haltung der FED und die schwachen Wirtschaftsdaten die Angst vor einer weltweiten Rezession wieder aufleben ließen, was die risikosensiblen Währungen unter Druck setzte. Das Paar wird bei der heutigen Veröffentlichung des FOMC-Protokolls eine Chance erhalten, sich zu bewegen. Aus technischer Sicht prallte der NZDUSD am lokalen Widerstand bei 0,6430 ab, der durch die obere Grenze der 1:1-Struktur, frühere Kursreaktionen und die obere Grenze des Abwärtstrendkanals markiert wird. Während des heutigen Handels fiel das Paar unter die 50-Tage-Linie (grüne Linie), und wenn die derzeitige Stimmung anhält, könnte die Unterstützung bei 0,6245 getestet werden.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

NZDUSD im D1-Chart. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück