Chart des Tages: US100 (19.05.2022)

10:03 19. Mai 2022

Die Wall Street fiel gestern kräftig: S&P 500 und Nasdaq fielen um mehr als 4%. Dies war die schlechteste Sitzung an der Wall Street seit fast 2 Jahren! Die Besorgnis über die Wirtschaftsaussichten nimmt zu. Aus den Quartalsberichten großer US-Einzelhändler ging hervor, dass die Verbraucher schwächeln, während Berichte aus anderen Sektoren zeigten, dass die höhere Inflation auf die Gewinnspannen drückt und die Gewinne schmälert. Darüber hinaus teilte Cisco Systems mit, dass es im laufenden Geschäftsquartal (Mai-Juli 2022) einen Umsatzrückgang erwarte. Cisco verfehlte in seinem Ergebnisbericht für das zweite Quartal (Januar-April 2022) die Umsatzerwartungen, was im nachbörslichen Handel zu einem Rückgang von über 10% führte. Das Unternehmen gab an, dass die Verkäufe durch chinesische Lockdowns, die die Probleme in der Lieferkette verschlimmerten, negativ beeinflusst wurden. Dies ist insofern von Bedeutung, als sich diese auch in den Q2-Zahlen anderer Unternehmen widerspiegeln werden und den Abwärtsdruck auf die Märkte verstärken könnten, wenn die Q2-Berichtssaison beginnt (Anfang Juli).

Ein Blick auf den Nasdaq 100 (US100) im H4-Chart zeigt, dass sich der Index seit Anfang April 2022 in einem engen Abwärtstrendkanal bewegt. Die obere Begrenzung der Handelsspanne wurde am Dienstag getestet, aber die Bullen konnten sie nicht überwinden. Dies ist eine wichtige technische Entwicklung, da der Bereich auch durch die obere Grenze der lokalen Marktgeometrie verstärkt wurde. Infolgedessen wurde der kurzfristige Abwärtstrend beibehalten. Die Aufmerksamkeit richtet sich nun auf den Bereich um 11.600 Punkte, wo die untere Begrenzung des Trendkanals zu finden ist.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück