Chart des Tages: USDCHF (23.09.2022)

11:09 23. September 2022

Der Schweizer Franken stürzte nach dem gestrigen SNB-Zinsentscheid ab. Die SNB hob die Zinsen um 75 Basispunkte an, aber es sieht so aus, als hätte der Markt mehr erwartet. Die Erwartung, dass die SNB eine Zinserhöhung um 100 oder sogar 125 Basispunkte vorziehen könnte, resultiert aus der erwarteten Fortsetzung der Straffung in der Eurozone. Die SNB möchte nicht zu weit hinter der EZB zurückbleiben, und da sie zweimal seltener tagt, gab es einige Hoffnungen auf eine vorgezogene Zinserhöhung. SNB-Präsident Jordan schließt jedoch die Möglichkeit von Zinsschritten zwischen den Sitzungen nicht aus, wenn es die Situation erfordert. Weitere Andeutungen des SNB-Präsidenten könnten heute bei einer Veranstaltung um 17:30 Uhr zu hören sein. Es wird erwartet, dass der Fed-Vorsitzende Powell sowie die Fed-Mitglieder Brainard und Bowman ebenfalls auf der heutigen Veranstaltung "Fed listens" (20:00 Uhr) auftreten werden. Powell wird jedoch nur die Eröffnungsrede halten, während Brainard und Bowman als Moderatoren bei den Podiumsdiskussionen fungieren werden.

Ein Blick auf USDCHF im H4-Chart zeigt, dass die starke Aufwärtsbewegung gestern, ausgelöst durch die SNB-Entscheidung, das Paar aus der jüngsten Handelsspanne, die durch das 50- und 38,2%-Retracement der in der ersten Augusthälfte eingeleiteten Aufwärtsbewegung gekennzeichnet ist, herausgedrängt hat. Das Paar setzte ihre Erholung fort und durchbrach auch den Widerstand, der durch das 23,6%-Retracement markiert wird. Später kam es zu einem kurzen Pullback, der zu einem erneuten Test des vorgenannten 23,6%-Retracements führte. Nach erfolgreicher Verteidigung nahm das Paar seine Aufwärtsbewegung wieder auf. Die jüngsten Höchststände im Bereich von 0,9860-0,9870 sind ein wichtiger Widerstand, den es jetzt zu beobachten gilt.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück