Eilmeldung: USDCHF fällt um 1%, da SNB hawkisher wird

11:57 19. Mai 2022

Der Schweizer Franken ist heute die G10-Währung mit der besten Performance. Diese Entwicklung lässt sich zum Teil mit der allgemein schlechten Stimmung an den Märkten begründen, die sichere Anlagen begünstigt. Allerdings gibt es fast noch mehr länderspezifische Gründe für die jüngste Outperformance der Schweizer Währung. Thomas Jordan, Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), sagte gestern, er sei bereit zu handeln, um die Inflation unter Kontrolle zu bringen. Es wurden keine Einzelheiten zu den Maßnahmen genannt, die die SNB zu ergreifen bereit ist, aber die Tatsache, dass eine der konservativsten Zentralbanken der Welt ihre Bereitschaft zur Straffung der Geldpolitik bekundet hat, spricht für sich. Die Geldmärkte rechnen derzeit mit einer Straffung der Geldpolitik in der Schweiz um 120 Basispunkte in den nächsten 12 Monaten. Das ist weniger als die 160 Basispunkte der EZB-Straffung, aber die Inflation ist in der Schweiz ein weitaus geringeres Problem als in der Eurozone.

Ein Blick auf USDCHF im D1-Chart zeigt, dass das Paar seit Anfang der Woche fällt, wobei sich der Rückgang gestern und heute beschleunigt hat. Das Tagestief wurde heute in der Nähe des 23,6%-Retracements der Ende 2020 begonnenen Aufwärtsbewegung erreicht. Den Bullen ist es gelungen, sich leicht zu erholen, aber ein weiterer Test dieses Bereichs könnte sich abzeichnen. Dennoch ist es noch ein weiter Weg bis zum Erreichen einer wichtigen Unterstützung - der unteren Grenze der Overbalance-Struktur im Bereich von 0,9515.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück