ūü•á Gold steigt vor US-Inflationsdaten

13:45 13. Oktober 2021

ūüďÜ Die Daten zum US-Verbraucherpreisindex f√ľr September werden um 14:30 Uhr ver√∂ffentlicht.

Im Vorfeld der Veröffentlichung der US-Inflationsdaten steigt der Goldpreis und der US-Dollar wertet ab. Die VPI-Daten für September werden um 14:30 Uhr veröffentlicht und dürften eine im Vergleich zum August unveränderte Preiswachstumsdynamik aufweisen. Es wird erwartet, dass die Gesamtinflation wie im August unverändert bei 5,3% gegenüber dem Vorjahr liegen wird. Die Kerninflation wird ebenfalls unverändert bei 4,0% gegenüber dem Vorjahr erwartet. Während die Märkte die Entscheidung der Fed über das Tapering in diesem Jahr als beschlossene Sache betrachten, könnte eine unerwartete Beschleunigung der Inflation die Chancen für eine frühere Ankündigung erhöhen. Abgesehen davon könnten stärkere Inflationsdaten dem US-Dollar Auftrieb geben und den Goldpreis belasten. Händler sollten auch bedenken, dass der Inflationsbericht nicht das einzige Ereignis ist, das heute auf dem Programm steht und Auswirkungen auf den US-Dollar und den Goldpreis haben könnte - das Protokoll des Offenmarktausschusses wird um 20:00 Uhr veröffentlicht und könnte die Volatilität an diesen Märkten ebenfalls erhöhen.

Der Goldpreis erholte sich heute, unterstützt durch die Schwäche des US-Dollars. Der Preis des Edelmetalls durchbrach die Widerstandszone, die durch das 38,2%-Retracement der Anfang September eingeleiteten Abwärtsbewegung markiert wird. Gold wird auf dem höchsten Stand seit der Veröffentlichung des NFP-Berichts gehandelt. Es ist jedoch anzumerken, dass die Durchbrüche über den oben genannten Widerstand in den vergangenen zwei Wochen nur von kurzer Dauer waren und der Goldpreis schnell wieder in die Handelsspanne von $1.750 bis $1.765 zurückkehrte. 

Quelle: xStation 5
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.900 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Ver√∂ffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einsch√§tzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bed√ľrfnisse bestimmter Personen verfasst. Ver√∂ffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzm√§rkten kommentieren sowie allgemeine m√ľndliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzm√§rkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und k√∂nnen auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht f√ľr Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Ver√∂ffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten √ľberlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten k√∂nnen, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsans√§tze von XTB dar.

Teilen:
Zur√ľck