Marktkommentar: Optionsmarkt mit Warnsignalen

09:20 22. Januar 2021

Die Indizes der Wall Street geben vorbörslich nach. Der S&P 500 steuert auf eine wichtige Unterstützung zu.

Der Future für den S&P 500 zog sich am Freitag von seinem gestern neu ausgebildeten Allzeithoch zurück. Einige Analysten gehen von einem kurzlebigen Pullback aus. Andererseits liegt das gesamte offene Interesse an Put-Optionen auf den S&P 500-Index laut den von Bloomberg zusammengestellten Daten auf einem 4-Jahrestief. Laut Tallbacken Capital Advisors LLC signalisiert dies eine potenziell beunruhigende Selbstzufriedenheit der Investoren. Die erste wichtige Unterstützungszone ist bei 3.817 Punkten zu finden.

EURUSD korrigiert am Freitag und testet die untere Grenze des kurzfristigen Aufwärtstrendkanals. Am Donnerstag durchbrach das Paar die lokale Widerstandszone bei 1,2135 und schloss über dem Hoch vom Vortag, sodass wir ausgehend vom Tief der letzten Woche eine neue Trendstruktur vorfinden. Aufgrund der Kursbewegungen, die zwischen dem 31. Dezember und 13. Januar zu beobachten waren, läge das nächste Swing-Level bei 1,2220. Die kritische Unterstützung ist die 1,2135er-Marke.

Der DE30 schwächelt am Freitag und eröffnet die europäische Kassasitzung unterhalb von 13.900 Punkten. Seit fast vier Wochen kann der Bereich nicht nachhaltig überwunden werden. Am Donnerstag bildete der Index einen „Kreisel” aus, eine Kerze mit kleinem Körper und kurzen Schatten. Ende der letzten Woche hatte der Kurs ebenfalls nachgeben und die Tiefs von Anfang des Jahres getestet. Die wichtigste kurzfristige Kurszone liegt bei 13.850 Punkten.

Maximilian Wienke
Marktanalyst bei XTB
maximilian.wienke@xtb.de
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück