Morgenticker (06.09.2022)

08:17 6. September 2022

 - Indizes aus Asien wurden heute meist höher gehandelt. Nikkei handelte um 0,1 % höher, Kospi legte um 0,2 % zu, während Indizes aus China um bis zu 1,2 % zulegten. S&P/ASX 200 fiel um 0,3 %

 - DAX-Futures deuten auf eine flache Eröffnung der europäischen Cash-Session hin

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demokonto

Livekonto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

 - Laut Reuters-Bericht sagte Gazprom, dass es den Fluss über Nord Stream nicht wieder aufnehmen werde, bis Siemens alle fehlerhaften Geräte repariert habe. Russische Beamte sagten gestern, dass die Ströme nicht wieder aufgenommen werden, bis die westlichen Sanktionen aufgehoben werden

 - Die Reserve Bank of Australia führte eine Zinserhöhung um 50 Basispunkte durch, wodurch der Leitzins auf 2,35 % stieg. Die Entscheidung entsprach den Markterwartungen . Die RBA erwartet, dass die Inflation später in diesem Jahr ihren Höhepunkt erreichen und bis 2023 auf 4 % sinken wird

 - Die neue britische Premierministerin Liz Truss bereitet einen Plan im Wert von 130 Milliarden GBP vor, um die Energierechnungen zu senken. Teil des Plans ist die Festsetzung eines Festpreises für Haushalte, wobei der Staat die Differenz übernimmt

 - Russland sagte, es werde als Reaktion auf eine von der G7 vorgeschlagene Preisobergrenze mehr Öl nach Asien liefern. Es wird auch erwägen, einen eigenen Versicherer für den Ölhandel einzurichten, um westliche Sanktionen zu umgehen

 - Die Ausgaben der japanischen Haushalte stiegen im Juli um 3,4 % im Jahresvergleich (exp. 4,1 % im Jahresvergleich)

 - Kryptowährungen werden höher gehandelt, wobei Bitcoin um 0,4 % und Ethereum um fast 4 % zulegten

 - Öl wird heute kaum verändert gehandelt und hält an den gestern erzielten Gewinnen fest. Brent wird in der Nähe von 95 $ pro Barrel gehandelt, während WTI sich 89 $ nähert

 - Edelmetalle werden dank des schwächeren US-Dollars höher gehandelt. Gold gewinnt 0,4 %, während Silber 1,1 % höher gehandelt wird

 - EUR und GBP sind die Hauptwährungen mit der besten Wertentwicklung, während JPY und USD am stärksten hinterherhinken

Der AUDUSD war nach der Bekanntgabe der RBA-Zinsentscheidung volatil, konnte sich jedoch vom gleitenden 50-Stunden-Durchschnitt und der zuvor durchbrochenen Abwärtstrendlinie im Bereich von 0,68 erholen. Quelle: xStation5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
Zurück