Morgenticker (08.08.2022)

06:41 8. August 2022

- Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden heute höher gehandelt. Der Nikkei stieg um 0,28%, der S&P/ASX 200 legte um 0,1% zu, während der Kospi um 0,05% zulegte. Die Indizes aus China wurden gemischt gehandelt

- Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

- Die US-Index-Futures handeln leicht über dem Schlusskurs vom Freitag

- US-Senat hat das Gesetz zur Inflationsbekämpfung verabschiedet

- Moody's hat den Ausblick für Italien von "stabil" auf "negativ" gesenkt

- Goldman Sachs rechnet mit einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte im September, JP Morgan erwartet +75 Basispunkte

- Fed-Mitglied Bowman sagt, dass Zinserhöhungen um 75 Basispunkte auf dem Tisch liegen sollten, bis die Inflation zurückgeht

- Chinas Exporte übertrafen im Juni die Schätzungen der Analysten und wuchsen so schnell wie nie zuvor in diesem Jahr

- China will heute Militärübungen um Taiwan fortsetzen

- RBNZ-Inflationserwartungen für ein Jahr stiegen auf 4,86% und für 2 Jahre auf 3,07%

- Auf dem Markt für Kryptowährungen herrschte zu Beginn der neuen Woche eine gemischte Stimmung. Bitcoin stieg um 0,4%, während Ethereum um 0,9% höher gehandelt wurde

- Öl erholte sich heute. Brent wird um 1,4% höher gehandelt, während WTI um 1,5% zulegte

- Edelmetalle fallen trotz der USD-Schwäche. Gold wird 0,1% niedriger bei 1.772 USD pro Unze gehandelt

- NZD und EUR sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während USD und JPY am meisten nachgeben

NZDUSD stieg nach den RBNZ-Inflationserwartungen leicht an und testet die wichtige Unterstützung bei 0,6245. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück