Morgenticker (25.11.2022)

07:56 25. November 2022

- Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden heute gemischt gehandelt. Der Nikkei fiel um 0,3%, der Kospi und der Nifty 50 gaben um 0,1% nach und der S&P/ASX 200 gewann 0,2%. Die Indizes aus China wurden höher gehandelt

- Die DE30-Futures deuteten auf eine flache Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

- China meldete fast 32 Tausend neue Covid-Fälle, ein neuer Rekord in den offiziellen Daten

- China Securities Journal, ein staatliches chinesisches Medium, deutet außerdem an, dass die People's Bank of China beschließen könnte, den Mindestreservesatz für alle Banken zu senken, um die Wirtschaft zu unterstützen

- Die Autoproduktion im Vereinigten Königreich stieg im Oktober gegenüber dem Vorjahr um 7,4% auf 69.524 Einheiten. Das Produktionsniveau war jedoch immer noch 48,4% niedriger als vor der Pandemie 2019. Rund 81% der Produktion wurden exportiert

- Neuseeländische Einzelhandelsumsätze stiegen im 3. Quartal 2022 um 0,4% im Quartalsvergleich (Erwartung 0,5%)

- Öl legte leicht zu, nachdem der Irak und Saudi-Arabien eine Erklärung abgegeben hatten, in der beide Länder die Bedeutung stabiler Ölmärkte und die Arbeit im Rahmen der OPEC+ betonten und sich verpflichteten, gegebenenfalls Maßnahmen zur Stabilisierung zu ergreifen

- Tesla rief 67 Tausend Fahrzeuge in China aufgrund von Problemen mit dem Energiemanagement und den Sicherheitsgurten zurück

- Kryptowährungen ziehen sich zurück. Bitcoin fällt um 1,2% und Ethereum wird um 1,9% niedriger gehandelt. Ripple outperformed mit einem Plus von 3,2%

- Edelmetalle handeln uneinheitlich - Gold steigt um 0,1% und Platin um 0,3%, während Silber um 0,5% und Palladium um 0,1% nachgibt

- EUR und AUD sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während CHF und JPY am meisten zurückbleiben

Der SMA200 im Stundenchart (violette Linie) unterstützt den CHNComp, und es sieht so aus, als könnte der Index weiter steigen und die mit dem 23,6%-Retracement markierte Widerstandszone überwinden. Angesichts der sich verschlechternden Lage in China bleibt der Index jedoch anfällig. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück