Morgenticker (29.12.2021)

09:24 29. Dezember 2021

- Die US-Indizes unterbrachen gestern ihre Siegesserie und schlossen den Handel uneinheitlich. Der S&P 500 fiel um 0,10%, der Nasdaq gab um 0,56% nach und der Russell 2000 sank um 0,66%. Der Dow Jones stieg um 0,26%.

- Die Aktien in Asien wurden heute überwiegend niedriger gehandelt. Der Nikkei fiel um 0,6 %, der Kospi gab um 0,9 % nach und die chinesischen Indizes wurden um 0,9-2,0 % niedriger gehandelt. Der S&P/ASX 200 stieg in der ersten Sitzung nach Weihnachten um über 1%.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

- DE30 Futures deuten auf eine leicht schwächere Eröffnung der europäischen Kassensitzung heute hin.

- Nach Angaben des Wall Street Journal erwägt Joe Biden Sarah Bloom Raskin als neue Vorsitzende der Fed für die Aufsicht. Biden wägt auch ab, ob er Lisa Cook oder Philip Jefferson für den anderen offenen Sitz im Fed-Vorstand ernennen soll (beide sind Professoren der Wirtschaftswissenschaften).

- Kryptowährungen setzten ihre Talfahrt fort, wobei Bitcoin unter 48.000 Dollar fiel.

- China hat die Importquoten für australische Wolle für 2022 erhöht, was auf eine mögliche Entspannung zwischen den beiden Ländern hindeutet.

- Der API-Bericht zu den Ölvorräten deutet auf einen Rückgang der US-Ölvorräte um 3,09 Millionen Barrel hin (exp. -3,0 mb).

- EUR und USD sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während AUD und NZD am meisten zurückbleiben. Insgesamt waren die Handelsspannen am Devisenmarkt während des asiatischen Handels eng.

- Edelmetalle geben nach, Öl legt leicht zu und Agrargüter werden uneinheitlich gehandelt.

Die meisten asiatischen Indizes notierten heute niedriger, nachdem die gestrige Sitzung an der Wall Street negativ verlaufen war. Der S&P/ASX 200 (AUS200) widersetzte sich dem Trend, als er versuchte, an die Bewegungen vom Wochenbeginn anzuknüpfen (der australische Aktienmarkt war am Montag und Dienstag geschlossen). Der australische Index schaffte den Sprung über die Widerstandszone von 7.350 Punkten und bewegt sich nun auf den Bereich um 7.450 Punkte zu. Quelle: xStation5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück