Was ist heute von der Fed zu erwarten❓

13:40 21. September 2022

Die FOMC-Entscheidung wird um 20:00 Uhr veröffentlicht und ist das wichtigste Ereignis der Woche!

In den letzten Wochen war das Hauptthema der Anleger zweifellos die Zentralbanken, die noch entschlossener sind, ihre Geldpolitik zu straffen. Die Anleger haben die hawkishe Wende der EZB und die entschlossenen Kommentare von Christine Lagarde ignoriert. Jetzt ist die Fed an der Reihe. Das FOMC wird heute um 20:00 Uhr über die Zinssätze entscheiden, und die Beschlüsse und Kommentare dieser Veranstaltung werden die Stimmung an den Märkten in den nächsten Wochen bestimmen. Schauen wir uns die wichtigsten Punkte an, um uns besser auf das Ereignis vorzubereiten.

FOMC wird Zinsen erhöhen

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Eine Zinserhöhung auf der heutigen Sitzung ist mehr als sicher. Der Markt geht derzeit von einer Anhebung um 75 Basispunkte aus. Swaps zeigen jedoch eine Wahrscheinlichkeit von fast 18% für eine Anhebung um 100 Basispunkte an. Was bedeutet das? Der Markt ist auf ein entschlossenes Handeln der Fed eingestellt, mit einer minimalen Chance auf eine hawkishe Überraschung. Dennoch gehen die von Bloomberg befragten Analysten fast einstimmig von einer Anhebung um 75 Basispunkte aus.

Vorhersagen der Analysten. Quelle: Bloomberg

A picture containing graphical user interface

Description automatically generated

Aktuelle Bewertung der zukünftigen Entwicklung der Zinssätze in den USA. Quelle: Bloomberg

Der Markt scheint davon überzeugt zu sein, dass eine Anhebung um 75 Basispunkte bereits vollständig eingepreist ist. Daher wird sich die Aufmerksamkeit der Anleger vor allem auf Powells Konferenz um 20:30 Uhr richten. Die Inflation ist ein großes und wichtiges Problem für die US-Wirtschaft. Es ist jedoch zu bedenken, dass die Inflationserwartungen in den USA die ersten Anzeichen einer Konjunkturabschwächung zeigen, sodass die heutige Anhebung eine Obergrenze für die Anzahl der Anhebungen im laufenden Zyklus darstellen könnte. 

Dot-Plot zeigt eine höhere Zielrate?

Diagram

Description automatically generated

Erwähnenswert ist auch das Dot-Plot-Chart, das die Vorhersage der einzelnen Fed-Mitglieder über die Entwicklung der Zinssätze darstellt. Auf der Juni-Sitzung zeigte die mittlere Erwartung, dass die Zinsen im Jahr 2023 mit 3,75% ihren Höhepunkt erreichen werden. Es wird erwartet, dass das Update eine Aufwärtskorrektur zeigt und der Zielsatz bei 4,5% liegt. Die Anleger werden sich auch für den Medianwert nach 2023 interessieren, der weitere Informationen über die langfristigen Pläne der Fed liefern könnte. Es gibt zwei Szenarien: "wir erhöhen die Zinsen und senken sie schnell" oder "wir erhöhen die Zinsen und behalten sie für einen längeren Zeitraum oben".

Wie wird der Markt reagieren?

Statistisch gesehen ist der September der schlechteste Monat für die Bewertung von Vermögenswerten weltweit. Betrachtet man die Entwicklung des S&P 500 10 Tage vor und 10 Tage nach dem Zinsentscheid, so stellt man fest, dass der Index das ungeschriebene Sprichwort der Anleger zu bestätigen scheint: "Kaufe die Gerüchte, verkaufe die Nachrichten".

Quelle: Bloomberg

Ein Blick auf die Märkte vor der Entscheidung

Zu Beginn der heutigen Sitzung dominiert der Dollar den Devisenmarkt. EURUSD verliert heute dynamisch und testet die Unterstützung beim Wert von 0,9900. Anleger sollten die Kommentare von Powell nach der Entscheidung des Ausschusses aufmerksam verfolgen, die die Richtung der zukünftigen Politik der Fed aufzeigen könnten.

Quelle: xStation 5

Der marktbreite US500 (S&P 500) steht heute unter Druck, konnte aber die Anfangsverluste, die durch die von Präsident Putin angekündigte Teilmobilisierung in Russland verursacht wurden, größtenteils ausgleichen. Trotz der negativen Stimmung ist es den Käufern gelungen, die wichtige Unterstützung bei 3.855 Punkten zu verteidigen, und solange die Aktie über diesem Niveau bleibt, könnte ein weiterer Aufwärtsimpuls in Richtung des wichtigen Widerstands bei 3.900 Punkten ausgelöst werden. Für den Abend ist jedoch mit erhöhter Volatilität zu rechnen. Sollte die Federal Reserve in ihrem Kampf gegen die Inflation hawkish bleiben, könnte sich die jüngste Abwärtsbewegung noch verstärken. Die nächste Unterstützung liegt bei 3.800 Punkten, wo die untere Begrenzung der 1:1-Struktur und das 38,2% Fibonacci-Retracement der im März 2020 eingeleiteten Aufwärtswelle verläuft.

Chart, histogram

Description automatically generated

Quelle: xStation 5

Maximilian Wienke, CFTe
Marktanalyst bei XTB
maximilian.wienke@xtb.de

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück