Wirtschaftskalender: Treffen der OPEC+ und NFP-Bericht

09:00 6. Dezember 2019

++ Ölproduzenten könnten heute größere Förderkürzungen ankündigen ++ USDCAD erwartet Arbeitsmarktdaten aus den USA und Kanada ++

TREFFEN DER OPEC+
Die OPEC-Mitglieder konnten sich gestern nicht auf die Details einer neuen Vereinbarung zu Förderkürzungen einigen. Es wird jedoch gesagt, dass über zusätzliche Kürzungen in Höhe von 500 Tsd. Barrel pro Tag diskutiert werden könnte. Der Energieminister aus Saudi-Arabien versprach positive Nachricht, sodass die Ölhändler achtsam bleiben sollten. Die Sitzung beginnt voraussichtlich um 12:00 Uhr und im Anschluss daran findet eine Pressekonferenz statt.

HEUTIGE DATENVERÖFFENTLICHUNGEN

14:30 Uhr | USA | NFP-Bericht (November): Der USD könnte die schwächste Woche seit fünf Monaten erfahren, da die inländischen Daten weiterhin enttäuschen: Der ADP-Bericht für November signalisierte einen schwachen Beschäftigungszuwachs von 67 Tsd. und die ISM-Indizes waren schwach. Der NFP-Bericht ist die letzte Chance für den USD, sich diese Woche zu erholen. Es wird ein Anstieg von 183 Tsd. erwartet, während das Lohnwachstum mit 3% im Jahresvergleich unverändert bleiben sollte.

14:30 Uhr | Kanada | NFP-Bericht (November): Der Arbeitsmarktbericht aus Kanada wird voraussichtlich einen Beschäftigungszuwachs von 10 Tsd. aufzeigen.

16:00 Uhr | USA | Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan (Dezember): Das Verbrauchervertrauen des Conference Board signalisierte im November eine Verschlechterung. Es wird jedoch erwartet, dass der Index aus Michigan von 96,8 auf 97 Punkte steigt. Bei den beiden Subindizes zur aktuellen Lageeinschätzung sowie zu den Erwartungen wird ebenfalls ein Anstieg prognostiziert.
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück