Rollover im Trading: Ein Wegweiser

Lesezeit: 6 Minute(n)
Rollover ist ein wichtiger Begriff im Zusammenhang mit Terminkontrakten und deren Handel. In diesem Artikel erfahren Sie, was ein Rollover ist, welche Auswirkungen er auf Ihr Handelskonto hat und wie Sie ihn bei XTB berücksichtigen können.

Was ist ein Rollover?

Ein Rollover bezeichnet den Übertrag einer offenen Position von einem auslaufenden auf einen neuen Kontrakt. Diese Transaktion findet am Ende der Laufzeit eines Terminkontrakts statt und ermöglicht dem Trader, seine Position automatisch fortzuführen, ohne die bestehende Position zu schließen und eine neue eröffnen zu müssen.

Der Begriff Rollover wird von vielen anderen Brokern synonym für Swaps und das Halten einer Position über Nacht verwendet. Bei XTB grenzen wir jedoch die Swaps - also Übernachthaltekosten - ganz deutlich vom Rollover als automatische Übernahme eines auf einem Terminkontrakt basierenden CFDs in den nächsten ab.

Letztlich ist ein Rollover ein Vorgang, der sicherstellt, dass entsprechende Contracts For Differences (CFDs), die Sie bei XTB traden können, immer die Marktbedingungen bestmöglich widerspiegeln.

Durch den Rollover kann der Trader sicherstellen, dass er langfristig von den Vorteilen des gewählten Finanzinstruments profitiert, indem er seine Position in einen neuen Kontrakt überführt. 

Der Hintergrund ist folgender: Die meisten CFDs auf Indizes und Rohstoffe basieren auf Terminkontrakten (Futures). Das Verfallsdatum eines Futures-Kontrakts ist der letzte Tag, an dem Sie diesen Kontrakt handeln können. Vor dem Verfallstag hat ein Futures-Händler entweder die Möglichkeit abzurechnen oder sich für den Rollover zu entscheiden.

Ohne einen automatischen Rollover würden diese Kontrakte an ihrem Verfallsdatum zum dann aktuellen Kurs automatisch geschlossen werden. Um diese CFDs aber langfristig halten zu können, werden sie automatisch in den zeitlich nächsten Terminkontrakt „gerollt“, ohne dass ein Eingreifen des Traders zum Verfallsdatum dafür nötig ist. 

Können bei einem Rollover Gebühren entstehen?

Der Rollover ist ein rein technischer Vorgang, der regelmäßig gewinnneutral ist, und wird ohne zusätzliche Kosten für Sie durchgeführt. Manchmal unterscheiden sich die Preise der alten und neuen Futures-Kontrakte, sodass während des Rollovers eine Korrektur vorgenommen wird, indem eine einmalige Gutschrift oder Gebühr auf dem Handelskonto zum Datum des Rollovers hinzugefügt oder abgezogen wird. Auf diese Weise werden Änderungen des Marktpreises berücksichtigt.

Eine Änderung des Preises wirkt sich dann zunächst zwar auf Ihr Handelsergebnis aus, gleichzeitig wird jedoch genau der spiegelbildliche Betrag (Gewinn oder Verlust) durch eine entsprechende Gutschrift oder Belastung ausgeglichen - je nachdem, in welche Richtung Ihr Trade geht (Long oder Short). Dieser Ausgleich ist innerhalb der xStation in der Rollover-Spalte zu finden.

Rollover-Spalte in der xStationQuelle: xStation.

Kalkulationsbeispiel

Dazu ein praktisches Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie halten eine Long-Position im Mai-Rohölkontrakt, der bei 25 USD gehandelt wird. Wenn sich dieser Kontrakt dem Ablaufdatum nähert, möchten Sie zum Juni-Kontrakt wechseln, der bei 27 USD gehandelt wird. 

Der Mai-Vertrag muss also geschlossen und der Juni-Vertrag eröffnet werden, was automatisch mit einem Rollover durchgeführt wird. Wenn Sie in diesem Beispiel eine Long-OIL.WTI-Position zu einem Preis von 25 USD mit einem Gewinn von 0 USD hatten, ändert der Rollover den Preis auf 27 USD, wodurch eine Gewinnposition + 2 USD anzeigt. Um diesen Vorgang neutral zu machen, werden in der Rollover-Spalte - $ 2 angezeigt. Das Gegenteil passiert bei Short-Positionen.

Im Chart kann durch diesen Preisunterschied eine Lücke entstehen, die jedoch ganz normal und kein Grund ist, alarmiert zu sein. Ein solches Chart könnte beispielsweise so aussehen:

Rollover im ChartQuelle: xStation 5. Darstellungen im Chart dienen lediglich als Beispiel. Kursentwicklungen der Vergangenheit stellen keine Voraussage über künftige Ereignisse dar.

Wie erkenne ich, ob ich mit einem Future-basierten CFD handle?

Um festzustellen, ob Sie mit einem Future-basierten CFD handeln, prüfen Sie in der Handelsplattform xStation 5 zunächst die entsprechenden Angaben.

Future-basierte CFDs in der xStation 5

Quelle: xStation 5.

Achten Sie außerdem auf den Rollover-Termin, um Überraschungen zu vermeiden. Den Termin und weitere nützliche Informationen finden Sie, indem Sie auf die Informationen des ausgewählten Wertes klicken.

Informationen zum Rollover eines CFDs in der xStation 5Quelle: xStation 5.

Worauf ist bei einem Rollover außerdem zu achten?

Es ist wichtig, die Auswirkungen von Orderzusätzen, die dem Risikomanagement dienen, wie Stop Loss (SL) oder Take Profit (TP), kurz vor dem Rollover abzuwägen. In der Hauptsache geht es um zwei mögliche Effekte: 

Erstens gilt generell, dass ein Stop Loss auf eine bestimmte Position in einem auslaufenden Kontrakt nicht automatisch auf den neuen Kontrakt übertragen wird, wenn ein Rollover stattfindet.

Das bedeutet, wenn Sie einen Stop Loss für eine Position gesetzt haben und diese Position durch einen Rollover in einen neuen Kontrakt überführt wird, müssen Sie normalerweise einen neuen Stop Loss für die gerollte Position setzen.

Es ist zweitens wichtig zu beachten, dass bei einem Rollover Preisunterschiede zwischen dem auslaufenden und dem neuen Kontrakt auftreten können, was zu einem sogenannten "Price Gap" (Gap ist englisch für Lücke) führen kann. 

Diese Lücke könnte theoretisch dazu führen, dass ein Stop Loss ausgelöst wird, bevor der Rollover stattfindet und Sie somit ungewollt tatsächliche Verluste realisieren. Daher ist es entscheidend, den Rollover-Termin im Auge zu behalten und gegebenenfalls Anpassungen an Ihren Stop Loss Orders vorzunehmen.

Entsprechendes gilt auch für sogenannte Pending Orders („schwebende Ausführungen“), wenn der vom Trader festgelegte Preis für die Aktivierung der Order innerhalb der Lücke für den Rollover liegt.

Wann findet ein Rollover statt?

Instrumente, die dem Rollover unterliegen, sowie die genauen Rollover-Termine für 2024, können Sie unter dem folgenden Link in der Einzelaufstellung der Finanzinstrumente auf unserer Webseite einsehen: Rollover Terminkalender 2024.

Zudem werden am Tag des jeweiligen Rollovers die entsprechenden Informationen über die Preisdifferenzen zwischen den fortlaufenden Lieferterminen in den Trading News auf unserer Webseite veröffentlicht. 

Die erste Nachricht wird im Laufe des Handelstages veröffentlicht und beinhaltet die geschätzte Preisdifferenz zwischen den fortlaufenden Lieferterminen - ausgedrückt in Index-Punkten bzw. US-Dollar-Werten. 

Die zweite Nachricht beinhaltet die genaue Preisdifferenz, die in Swap-Punkten ausgedrückt wird und daher erst kurz vor Handelsschluss veröffentlicht werden kann. Die Verbuchung des entsprechenden Swap-Betrags in der Rollover-Spalte findet erst um Mitternacht (nach Handelsschluss) statt.

Abschließendes zum Rollover bei XTB

Ein Rollover ist eine wichtige Transaktion im Kontext des Handels, insbesondere bei Index CFDs und anderen CFDs, die auf Terminkontrakten basieren.

Durch den Rollover können Trader ihre offenen Positionen automatisch fortführen, ohne diese schließen und neu eröffnen zu müssen. Dabei entstehen keine Kosten, aber es ist wichtig, den Rollover-Termin im Blick zu behalten und die Risiken von Stop Losses und Take Profits kurz vor dem Rollover zu bedenken.

Außerdem noch folgender, wichtiger Hinweis: 

Sie sollten auch daran denken, dass sich durch die Berechnung der Preisdifferenz nach dem Rollover die Salden auf dem Handelskonto ändern können. 

Bei einer sehr großen Berechnungsbasis kann es dabei vorkommen, dass das erforderliche Margin-Level überschritten wird. In einem solchen Fall beginnt die automatische Schließung der Position, beginnend mit der Position, die das niedrigste finanzielle Ergebnis erzielt, und wird bis zu dem Zeitpunkt fortgesetzt, an dem das erforderliche Margin-Level erreicht ist.

Jetzt Livekonto eröffnen oder zuerst Demokonto testen

Betreten Sie den Markt mit der preisgekrönten, intuitiven und einfach zu verwendenden Investment App

Livekonto eröffnen Demokonto testen

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Xtb logo

Schließen Sie sich weltweit
935 000 Investoren an