Forex und CFD Handelsplattformen

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Forex und CFD Handelsplattformen

Der Erfolg am Forex und CFD Markt wird von vielen Faktoren beeinflusst. Einer davon ist die Trading Plattform bzw. Handelsplattform - ein wichtiges Instrument in den Händen des Anlegers. Die Handelsplattform wird entsprechend auch als Trading-, Transaktions- oder  Investitionsplattform bezeichnet. Die Wahl der besten Handelsplattform, die den individuellen Präferenzen des Anlegers entspricht, sollte effizient, schnell und zuverlässig sein sowie Zugang zu zahlreichen Instrumenten und eine Reihe von zusätzlichen Funktionen bieten, die genauere Analysen ermöglichen. Diese Aspekte sind zweifellos ein wichtiges Thema. Bevor wir analysieren, welche Forex und CFD Handelsplattform also die beste für Ihre Investitionen ist, lassen Sie uns einmal festhalten, was genau der Forex Markt und sein Wesen ist. Lassen Sie uns herausfinden, wie Sie al Anleger an diesem großen Markt teilnehmen und partizipieren können und was bei der Auswahl der richtigen Handelsplattform und dem Broker, der dahinter steht, wichtig ist.


Der Forex Markt

Der größte Markt der Welt ist der Forex Markt und dessen Forex Trading. Dieser zeichnet sich durch hohe Liquidität, einfachen Zugang, schnelle Auftragsabwicklung und die Anwendung von finanziellen Hebeln aus. Der Forex Markt (auch FX-Markt oder Devisenmarkt) ist ein riesiger Markt, an dem internationale Unternehmen, Geschäftsbanken, Zentralbanken, Investmentfonds, aber auch einfache Einzelkunden beteiligt sind. Des Weiteren ist der Forex Handel am FX Markt 24 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche möglich.

Nun stellt sich zunächst die Frage, wie man mit CFDs handeln kann, die auf Wechselkursen von Währungspaaren basieren? Im Grunde benötigen Sie einen Broker bzw. Anbieter, der Ihnen den Zugang zum Devisenmarkt ermöglicht. Broker sind Unternehmen, die eine Schlüsselrolle im Devisenhandel spielen. Sie fungieren als Vermittler zwischen dem Markt und dem Anleger. Warum es schwierig sein kann, einen Broker zu finden, liegt daran, dass es einfach sehr viele von ihnen gibt. Die Vielzahl an Informationen, und die verschiedenen verlockenden Angebote, können schnell für Verwirrung sorgen. Es ist ratsam, Unternehmen auszuwählen, die sich durch eine stabile Marktlage und eine mehrjährige Erfolgsbilanz auf den Märkten auszeichnen, sowie durch zuständige Aufsichtsbehörden überwacht werden und über Betriebsgenehmigungen oder Lizenzen verfügen. Generell sollte das Unternehmen und dessen Angebot den Erwartungen des Anlegers entsprechen. Ein guter Broker kümmert sich um das Wohlergehen des Kunden und entwickelt sich ständig weiter, um hochmoderne, innovative und zuverlässige Produkte anzubieten und verfügt über ein breites Spektrum an Dienstleistungen von hohem Standard.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen


Was ist eine Forex und CFD Plattform

Zunächst einmal sollte erklärt werden, dass Devisenplattformen nicht wirklich für den physischen Kauf und Verkauf von Währungen verwendet werden, da sie nicht als Wechselstuben fungieren. Die Grundlage der Tätigkeit von Forex Plattformen für Privatkunden ist die Gewährung des Zugangs zu Differenzkontrakten (CFDs) auf Währungspaare. “CFD” bezeichnet einen Vertrag über eine Wechselkursdifferenz. CFDs sind eine spezielle Art von Vereinbarungen zwischen zwei Transaktionspartnern, die verpflichtet sind, einen Betrag auszugleichen, der sich aus der Differenz zwischen dem Eröffnungs- und Schließungskurs der Position ergeben. Ein CFD ist also ein derivatives Finanzinstrument, das die Vorteile des finanziellen Hebels (“Leverage”) nutzt und den Handel sowohl bei Anstieg als auch bei Rückgang des Kurses des jeweiligen Finanzinstruments oder Währungspaares ermöglicht. CFDs sind jedoch auch komplexe Instrumente und gehen gerade wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeitgenössische Forex Plattformen bieten viel mehr als nur CFDs auf Basis von Währungspaaren. Meist bieten Sie zudem auch CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Aktien, ETFs und/oder Kryptowährungen. Darüber hinaus ermöglichen einige Anbieter auch den Kauf von realen Aktien aus der ganzen Welt oder von Anteilen äußerst beliebter ETF-Fonds, die alle auf der Ebene einer einzigen Plattform zugänglich sind.

Was genau ist aber nun eine Handelsplattform? Eine Handelsplattform wird vom Broker angeboten und dem Kunden zur Verfügung gestellt. Eine Handelsplattform ist nichts anderes als eine Computer- oder mobile Software in Form einer webbasierten Version, aber auch als App für Smartphones oder Tablets. Der Handel an den Finanzmärkten wird dabei über eine Online-Verbindung ermöglicht. Dank einer Handelsplattform hat der Kunde die Möglichkeit, die vom Broker angebotenen Finanzinstrumente in Echtzeit an den Börsen und OTC-Märkten (außerbörslicher Handel) zu kaufen und zu verkaufen. Die Charts der angebotenen Instrumente werden anhand von Echtzeit-Kursen dargestellt.

Broker konkurrieren untereinander durch stetig attraktivere Angebote, bessere und aktuellere Technologien und Plattformen. Heutzutage, in der sich dynamisch entwickelnden Welt, sollte man ständig neuen Trends folgen, um nicht von anderen übertroffen und vom Markt gedrängt zu werden. Deshalb müssen die Broker für eine ständige Weiterentwicklung ihrer Unternehmen sorgen und an der Verbesserung ihres Angebots arbeiten. Die Zufriedenheit der Kunden, die sich in Meinungen ausdrückt, oder in Diskussionsforen der Branche, in Rankings und Vergleichen veröffentlicht wird, ist wichtig und am Ende entscheidend, denn dies sind die Orte, an denen Informationen zu Produkten zu finden sind, die von anderen Kunden, Händlern und Investoren bereits geprüft und getestet wurden.

Gute Handelsplattformen sollten eine Reihe von Instrumenten (Funktionen) bieten, sowie über Tools verfügen, die die Analyse vereinfachen. Instrumente sollten unter anderem technische Indikatoren, Werkzeuge zum Bearbeiten der Charts sein, sowie Zugang zu den aktuellsten Marktinformationen, Analysen und Statistiken. Darüber hinaus sollten den Nutzern weitere hoch entwickelte Funktionen angeboten werden, z.B. die Möglichkeit, eigene, nicht standardisierte Lösungen zu implementieren sowie automatische Anlagestrategien zu nutzen und zu testen. Die Nutzer von Handelsplattformen sollten vom Broker einen ständigen Zugang zu Lehrmaterialien wie Kursen oder Schulungen erhalten. Eine interessante und serviceorientierte Form der Unterstützung für Investoren ist zudem auch die Möglichkeit einer individuellen Analyse der Strategie mit hauseigenen Marktexperten.

Unabhängig vom Erfahrungsgrad eines Anlegers ist die Handelsplattform eines der wichtigsten Instrumente. Sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Trader ist es notwendig, dass sie über die Plattform frei verfügen und jederzeit Aufträge erteilen, Transaktionen durchführen, Charts analysieren oder ihre Portfolios verwalten können.

Zu Beginn des Abenteuers auf einem Forex und CFD Markt muss sich jeder Anleger entscheiden, den Broker, dessen angebotenes Handelskonto und die beste Handelsplattform zu wählen, die seinen individuellen Erwartungen und Präferenzen entspricht. Vor allem für Einsteiger ist die Wahl der geeigneten Plattform besonders wichtig, denn der Einstieg in die Technologie ist meist schwieriger als für erfahrene Anleger, die genau wissen, worauf sie achten müssen und welche Funktionen die Handelsplattform mitbringen sollte. Seriöse Forex Anbieter unterstützen Einsteiger (nicht nur diese) und bieten kostenlose Demo-Konten an, bei denen die Nutzer das Layout, die Funktionen und die verfügbaren Tools testen und kennenlernen können. Das Demo-Konto muss dabei dem realen Konto entsprechen. Dank dieser Lösung hat der Nutzer nicht nur die Möglichkeit, die Plattform kennenzulernen, sondern auch die Fähigkeiten dieser zu testen und zu sehen, wie sich der Anleger auch auf einem realen Konto fühlen würde.

Jeder Anleger, ob Anfänger oder bereits Experte, sollte sich also stets merken, dass eine Handelsplattform funktionsfähig sein muss. Sie muss zuverlässig, schnell und effizient sein. Eine Plattform für den Handel mit Währungen, Rohstoffen und anderen Finanzinstrumenten muss ein schnelles Eingehen von Positionen - kurz- und langfristig - ermöglichen. Beim Handeln am Forex und CFD Markt ist es oft wichtig, den richtigen Zeitpunkt für Investitionen zu treffen, und deshalb muss die Plattform zuverlässig sein. Keiner möchte eine Plattform oder Produkte nutzen, die Störungen bereitet. Eine gute Handelsplattform ist intuitiv, einfach zu bedienen und verfügt über ein benutzerfreundliches Layout. Je umfangreicher der Funktionsumfang und die zusätzlichen Tools, desto tiefgründigere Analysen können von Investoren durchgeführt werden.

Handelsplattformen, die Broker ihren Kunden zur Verfügung stellen, können in zwei Arten unterteilt werden: Plattformen, die vom Broker selbst programmiert werden, sprich hauseigene Plattformen (wie z.B. in unserem Fall die xStation) und solche, die von Dritten entwickelt und den Brokern unter einer Lizenz (wie z.B. Meta Trader 4) zur Verfügung gestellt werden. Man muss an der Stelle sagen, dass sich eine vom Broker entwickelte Handelsplattform als viel attraktiver erweisen kann, denn der Broker kann diese so gestalten, dass sie den Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden entspricht. Zweifellos schaffen die aus eigener Kraft entwickelten Technologien einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern von Handelssystemen. Die Systemqualität aber auch die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen preislich wettbewerbsfähiger zu machen, sind ausschlaggebend. Diese Plattformen können unter Berücksichtigung ihrer individuellen Präferenzen auf eine bestimmte Gruppe von Empfängern zugeschnitten werden. Von Dritten bereitgestellte Handelsplattformen enthalten universelle Lösungen, die möglicherweise nicht vollständig an die Bedürfnisse der Kunden und das umfangreiche Angebot des Brokers angepasst sind. Aktualisierungs- und Innovationsprozesse können etwas langsamer ablaufen, was jedoch keinen Nachteil hat, da die Software selbst gut sein kann.

Ein guter Broker bietet Plattformen in mehreren Ausführungen an. D.h. es sollte eine Computer-basierte Software zum installieren geben, eine Version für den Internetbrowser sowie Anwendungen bzw. Apps für mobile Endgeräte.

  • Computer-basierte Software ermöglichen den Betrieb der Plattform auf die stabilste, schnellste und zuverlässigste Weise. Manchmal kann ein Nachteil jedoch darin bestehen, dass alle Plattformeinstellungen nur von einem bestimmten Computer aus zugänglich sind. In der heutigen mobilen Welt verliert diese Lösung daher an Popularität.

 

  • Plattformen, die webbasiert sind (über den Internetbrowser zugänglich), sind ein unaufhaltsamer Trend. Gerade im Zeitalter der schnellen technologischen Entwicklung, die die Darstellung wachsender Datenmengen bei gleichzeitig sinkender Belastung des Browsers ermöglicht, ist dies natürlich ideal. Dadurch können solche technologisch fortschrittlichen Plattformen problemlos im Fenster eines Internetbrowsers angezeigt und die Daten und Einstellungen in der Cloud gespeichert werden. Dies ermöglicht den Zugriff auf das gesamte Konto und alle Einstellungen von jedem Gerät aus, wenn Sie sich anmelden.

 

  • Mobile Anwendungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Dank ihnen haben Investoren immer Zugriff auf ihr Handelskonto. Aus Sicht der Programmierer liegt die Schwierigkeit natürlich darin, alle Funktionen der Plattformen so zu platzieren, dass sie intuitiv und gut sichtbar sind, trotz der kleineren Bildschirme wie z.B. bei einem Smartphone. In der Regel werden Anwendungen zur Betrachtung der Marktsituation oder Kontrolle und Ausführung von Transaktionen verwendet und nicht wirklich zur Durchführung fortgeschrittener Analysen.

Wie wir nun also feststellen konnten, sollte eine gute Handelsplattform für den Forex und CFD Markt schnell und einfach zu bedienen sein, immer aktuelle Informationen enthalten und die erforderlichen Funktionen und Tools bieten. Die weltweit beliebteste Handelsplattform, die den Handel mit CFDs auf dem Devisenmarkt ermöglicht, ist der MetaTrader 4 (MT4).


Die beliebte Handelsplattform MetaTrader 4

Die Handelsplattform MetaTrader 4 ist seit vielen Jahren (seit dem 1. Juli 2005) am Markt verfügbar und zählt zu den am häufigsten genutzten Plattformen für den Forex Markt. Die Plattform wird von der MetaQuotes Software zur Verfügung gestellt. Das russische Unternehmen ist auf die Entwicklung von Software für den Devisenhandel spezialisiert.

Der MetaTrader 4 eignet sich sowohl für Profis als auch für unerfahrene Anleger, da die Plattform sehr einfach zu bedienen und intuitiv ist. Der MT4 ist keine Plattform, die mit zahlreichen erweiterten Funktionen ausgerüstet ist, sondern konzentriert sich auf Basiswerkzeuge, die sofort eingesetzt werden können. Ein weiterer Grund für die Beliebtheit der Plattform ist die Tatsache, dass jede Person, dank der einfachen MQL-Programmiersprache, eine automatisierte Handelsstrategie (sog. automatisiertes Handelssystem) schreiben kann. Im Internet ist eine Menge solcher Systeme verfügbar, die nach Ansicht vieler den Entscheidungsprozess verbessern oder automatisieren sollen. Ein automatisiertes Handelssystem (auch “Expert Advisor” oder “EA”) trifft auf der Grundlage eines vordefinierten Algorithmus Entscheidungen zum Kauf und Verkauf.


Die hauseigene Handelsplattform xStation von XTB

Unsere hauseigene Plattform hat sich über all die Jahre zu einer ebenfalls sehr beliebten Plattform für den Handel am Forex und CFD Markt entwickelt. Die erste Version der Plattform wurde im Jahre 2011 von XTB entwickelt und gewann seit jeher Anerkennung. Die xStation wurde bereits mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen ausgezeichnet. Die Plattform bietet dem Nutzer Zugriff auf umfangreiche Werkzeuge der technischen Analyse, Marktanalysen, Kommentare, makroökonomischen Kalender und Statistiken. Die xStation verfügt über einen erweiterten Aktien- und ETF-Scanner. So kann jeder Anleger Tausende von verfügbaren Aktien, unter Berücksichtigung gängiger Parameter, innerhalb von Sekunden filtern. Die xStation ist in drei Ausführungen erhältlich: Desktop-Version für den Computer, webbasierte Ausführung (für Internetbrowser) sowie als App für mobile Geräte. Die xStation ist eine innovative Plattform mit einer Reihe fortschrittlicher Funktionen, Fenstersystemen und einem umfangreichen Personalisierungsbereich. XTB bietet mit der xStation eine Handelsplattform des 21. Jahrhunderts, die jeder an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann.


Wichtige Parameter für die Auswahl einer Handelsplattform (für den Forex und CFD Markt)

Broker und Institute des Forex und CFD Marktes bieten ihren Kunden verschiedene Handelsplattformen an. Wie wir bereits im Artikel erfahren haben, können dies eigene oder von Dritten zur Verfügung gestellte Plattformen sein. Beide Arten von Plattformen sind so konzipiert, dass sie das gleiche Ziel verfolgen - sie ermöglichen es Anlegern, am Markt teilzunehmen. Moderne Handelsplattformen haben ähnliche Funktionen und Werkzeuge, und sie unterscheiden sich vor allem in Bezug auf Technologien, Layout und Details, was oft ihren Erfolg bestimmt. Funktionen, Tools und die Plattform selbst sollte unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Investoren entwickelt und stetig verbessert werden, sowie sich durch Transparenz, Innovation und vor allem Benutzerfreundlichkeit auszeichnen. Die Auswahl der besten Handelsplattformen  neben den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen, wird durch Kriterien wie Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit, Funktionalität und einfache Bedienung, umfangreiche Tools, kostenlose Zusatzfunktionen, Zugang zu einem umfangreichen Produktangebot und Mobilität bestimmt.


Schneller Betrieb und Zuverlässigkeit

In vielen Fällen müssen Entscheidungen am Finanzmarkt sofort getroffen werden. Daher ist es notwendig, einen schnellen und zuverlässigen Betrieb und Funktion der Plattform zu gewährleisten. In vielen Fällen wird der Erfolg oder Misserfolg tatsächlich dadurch bestimmt, dass die richtigen Entscheidungen ohne unangemessene Verzögerung durch den Betrieb der Handelsplattform getroffen werden. Ein wichtiger Parameter, der die Auswahl einer bestimmten Plattform bestimmt, kann die Verfügbarkeit verschiedener Arten von Aufträgen sein - von sofortigen Aufträgen bis hin zu sog. schwebenden Aufträgen (wartende Aufträge, die ausgeführt werden, wenn der angegebene Preis bzw. Kurs vorhanden ist), sowie sog. Take-Profit-Aufträge, Stop-Loss- oder Trailing-Stop-Aufträgen. Zudem ist es ebenfalls wichtig, ob die Möglichkeit besteht, diese und jegliche Aufträge direkt aus dem Chart heraus zu platzieren und/oder zu ändern. Denn auch die Platzierung oder Änderungen von Aufträgen muss manchmal schnell stattfinden, daher ist dies ein komfortabler Pluspunkt.


Funktionalität und einfache Bedienung

Eine einfache Bedienung sorgt dafür, dass sich der Nutzer wohl fühlt. Aus diesem Grund müssen Entwickler von Plattformen auf Benutzerfreundlichkeit und Intuitivität achten. Nichts ist ärgerlicher, als nach einfachen Funktionen zu suchen, die "zur Hand" sein sollten, und dabei Zeit zu verschwenden. Der Kunde erwartet, dass er sich nicht damit beschäftigen und lästige Suchereien in der Plattform anstellen muss.


Werkzeuge bzw. Tools

Eine Marktanalyse ohne geeignete Tools in der Plattform durchzuführen, ist unmöglich. Broker tun ihr Bestes, um sicherzustellen, dass der Kunde vor allem Zugang zu technischen Analyse-Tools hat. Das Zeichnen von Trendlinien, Trendkanälen, Fibonacci-Retracements oder Erweiterungen ist Standard. Eine gute Handelsplattform sollte jedoch noch mehr Instrumente bieten, da jeder Anleger spezifische Präferenzen hat. Einige werden die Vorteile der Elliott-Wellen, einige der Gann-Werkzeuge nutzen, während andere Zugang zu bereits markierten und gemessenen harmonischen Mustern haben möchten.

Auf einer guten Handelsplattform ist eine breite Palette von technischen Analyse-Tools erforderlich. Hinzu kommt die Vielzahl der zur Auswahl stehenden technischen Analyse-Verhältnisse. Auch hier hat jeder seine Lieblingswahl, und da viele von ihnen im Laufe der Jahre entwickelt wurden, sollten Broker sie auch auf ihren Plattformen zur Verfügung stellen.

Das Angebot der Broker wird kontinuierlich erweitert und wächst mit neuen Finanzinstrumenten. Deshalb ist es auch notwendig, entsprechende Scanner und Filter zu haben. Ein Broker mit Zugriff auf z.B. Tausende von Aktien muss sicherstellen, dass der Kunde sie innerhalb kürzester Zeit nach vordefinierten Parametern auch filtern und somit schnell finden kann. Gleiches gilt für die Kontostatistik. Auf diese Weise können viele Anleger ihr bisheriges Verhalten nachvollziehen und mit Hilfe dieser Instrumente Rückschlüsse ziehen.

Je mehr Tools, desto besser. Insbesondere wenn die Personalisierungsmöglichkeit vorhanden ist, denn so kann der Kunde sich die Plattform selbst gestalten und anpassen, sodass jegliche Optionen und Ansichten eingestellt sind, die der Kunde auch wirklich braucht und haben möchte.


Kostenlose Zusatzfunktionen

Der Zugang zu Ausbildungsmaterialien sollte kostenfrei sein. Heutzutage sollte ein guter Broker mit einer guten Handelsplattform den Kunden alle Dienstleistungen generell kostenfrei anbieten. Unabhängig davon, ob es sich um Werkzeuge, Kommentare, Analysen oder Schulungen handelt. Alles sollte im Paket für jeden Kunden enthalten sein.


Umfangreiches Produktangebot

Wenn der Broker oder Anbieter über ein breites Produkt- und Dienstleistungsspektrum verfügt, so ist dies umso attraktiver für den Kunden, denn der Kunde hat alles nötige an einem Ort, in einer einzigen Plattform bzw. bei einem einzigen Broker/Anbieter. Und wenn dies noch zu einem erschwinglichen Preis angeboten wird, dann muss der Kunde eigentlich nicht mehr weiter suchen. Der Kunde wählt die Plattform aus, die dies ermöglicht.


Mobilität

Wir wissen alle, dass es heutzutage von Vorteil ist, wenn die Handelsplattform neben der Computerversion auch auf anderen Geräten verfügbar bzw. zugänglich ist. Das Mobiltelefon oder Tablett mit permanenter Internetverbindung ist heute Standard, daher sind Flexibilität und Komfort des uneingeschränkten Handels und der Verwaltung des eigenen Portfolios, wann und wo immer Sie wollen, ein wesentlicher Vorteil.


Fazit

Bei der Auswahl der besten Handelsplattform sollten Sie auf die oben genannten Parameter achten. Dennoch sollten Sie zunächst Ihren eigenen Vorlieben, Geschmäckern und Erwartungen an das Produkt folgen, das für Sie am besten ist. Der Benutzerkomfort ist wichtig. Die Plattform ist nur ein Werkzeug, aber eben ein sehr wichtiges. Eine auf die Bedürfnisse des Benutzers abgestimmte und zugeschnittene Plattform erhöht nicht nur Ihre Zufriedenheit, sondern womöglich auch die Erfolgsaussichten dank einfacher Handhabung.

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen