Alibaba wird heute seine Ergebnisse präsentieren. Die Aktien steigen vorbörslich stark 📈

13:18 4. August 2022

Heute vor Handelsbeginn wird Alibaba seine Finanzergebnisse vorlegen. Was ist von den Finanzergebnissen des Unternehmens zu erwarten?

  • Prognostiziertes EPS von 1,56 USD gegenüber 1,45 USD im Vorquartal.

  • Prognostizierter Umsatz von 30,17 Mrd. USD gegenüber 30,68 Mrd. USD im Vorquartal.

  • Analysten prognostizieren den ersten Umsatzrückgang des Unternehmens, erwarten aber gleichzeitig einen Aufschwung, da sich die Prognosen für die Zukunft verbessern. 

  • Die von Refinitiv befragten Analysten erwarten ein Umsatzwachstum von 7% im nächsten Quartal und 10% im letzten Urlaubsquartal des Jahres. Charlie Munger vom Fonds Berkshire Hathaway bleibt ebenfalls positiv gegenüber den Aktien des Unternehmens eingestellt. In den letzten zwei Jahren übertraf der Gewinn pro Aktie in 75% der Fälle die Erwartungen der Analysten, während die Einnahmen in 63% der Fälle höher ausfielen als erwartet.

  • Laut einer Analyse von China Merchants Securities wird das Unternehmen durch den Rückgang der Betriebseinnahmen vor allem in China belastet. Darüber hinaus wurden die Budgets von Alibabas Plattform-Werbeanbietern durch die sich verschlechternde makroökonomische Lage und den nachlassenden Konsum aufgezehrt. All dies bedeutet, dass die Einnahmen aus dem so genannten CMR-Geschäft (Marketing, Werbung) wahrscheinlich deutlich zurückgehen werden.

  • Die Gesamteinnahmen des Unternehmens dürften aufgrund der sich verlangsamenden chinesischen Wirtschaft, der Beschränkungen im chinesischen Technologiesektor und des wiederauflebenden Coronavirus, das die Zuliefererketten durch die „Covid Zero"-Politik weiterhin beeinträchtigt, zurückgehen. Gleichzeitig deutet eine Analyse von China Merchants Securities darauf hin, dass sich die Bedingungen in China aufgrund von Kostensenkungen allmählich verbessern, wovon Alibaba in den kommenden Quartalen einer der Hauptprofiteure sein könnte.

  • Die Analysten von US Tiger Securities glauben, dass die zweite Jahreshälfte für das Unternehmen besser verlaufen wird, da sich die Regierung auf eine Verbesserung des BIP-Wachstums konzentriert. Darüber hinaus beginnt der regulatorische Druck in China, der Alibaba fast 19 Milliarden Yuan (fast 3 Milliarden Dollar) gekostet hat, nachzulassen.

  • Die Aktien von Alibaba legten an der Hongkonger Börse während des Besuchs von Nancy Pelosi in Taiwan zu, während der breitere Markt aufgrund geopolitischer Risiken und sich verschlechternder Beziehungen zwischen Washington und Peking nachgab.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Alibaba (BABA.US) im D1-Chart. Der Aktienkurs ist von seinen Rekordhochs im Jahr 2020 abgerutscht. Den wichtigsten Widerstand bildet seither die 200-Tage-Linie. Ein Anstieg über diesen Durchschnitt könnte ein bullisches Momentum ankündigen. Die wichtige Unterstützung, die durch das 71,6% Fibonacci-Retracement bei 130 USD festgelegt wurde, befindet sich in der Nähe der 200-Tage-Linie, was die Käufer weiter unterstützen könnte, wenn die Aktie über die Widerstandslinie steigt. Die Aktie wird bereits vorbörslich fast 5% höher gehandelt, was auf eine Eröffnung oberhalb der psychologischen Grenze von 100 USD hindeutet. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück