Das war der Handelstag, 06.12.2023 🔮 Die Bitcoin-Rallye hĂ€lt inne, wĂ€hrend WTI unter 70 US-Dollar fĂ€llt

20:04 6. Dezember 2023

Die wichtigsten Ereignisse des Handelstages

 

Tops & Flops and den Börsen

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demokonto

Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Aktien, Indizes & Rohstoffe des Tages

Das war der Handelstag 06.12..2023

Die Wall-Street-Indizes starteten den heutigen Handel höher, da der niedriger als erwartete ADP-BeschÀftigungsbericht als eine dovish Entwicklung angesehen wurde. Der ADP-Bericht zeigte einen Anstieg der US-BeschÀftigung um 103.000 im November (Erwartung 130.000).

Die US-Indizes haben einen Teil der Gewinne seit der Eröffnung abgegeben und handeln jetzt gemischt. Der S&P 500 verliert 0,1%, die Nasdaq handelt 0,2% niedriger, der Dow Jones gewinnt 0,2% und der Small-Cap-Index Russell 2000 steigt um 0,7%.

Die Ölpreise setzten den Post-OPEC+-RĂŒckgang in die fĂŒnfte Sitzung fort, wobei Brent und WTI an diesem Tag jeweils ĂŒber 3% niedriger notieren. WTI fiel erstmals seit Anfang Juli 2023 unter 70 US-Dollar pro Barrel. Die Ölpreise fielen weiter, auch als der DOE-Bericht einen grĂ¶ĂŸeren als erwarteten RĂŒckgang der US-RohölbestĂ€nde zeigte und Algerien sagte, dass die jĂŒngsten OPEC+-KĂŒrzungen ĂŒber das erste Quartal 2024 hinaus verlĂ€ngert werden könnten.

Die europÀischen Börsenindizes beendeten den heutigen Handel höher - der deutsche DAX gewann 0,7% und erreichte ein frisches Allzeithoch, der UK FTSE 100 legte um 0,3% zu, der französische CAC40 stieg um 0,7%, wÀhrend der niederlÀndische AEX um 0,3% stieg.

Bitcoin holt nach der jĂŒngsten Rallye kurz Luft, wobei der Preis heute um etwa 0,6% fĂ€llt. Die KryptowĂ€hrung handelt jedoch weiterhin in der NĂ€he der Marke von 44.000 US-Dollar.

Die Bank of Canada ließ den Hauptzinssatz zum dritten Mal in Folge unverĂ€ndert bei 5,00%, im Einklang mit den Markterwartungen. Der CAD gewann nach der Entscheidung, da kein dovisher Ton in der ErklĂ€rung festgestellt wurde.

Die SchĂ€tzung des Atlanta Fed GDPNow fĂŒr das US-Wachstum im vierten Quartal 2023 stieg von 1,2 auf 1,3%.

Der DOE-Bericht zeigte einen RĂŒckgang der RohölbestĂ€nde in den USA um 4,63 Millionen Barrel (Erwartung -2,3 Mio. Barrel), einen Anstieg der BenzinbestĂ€nde um 5,42 Millionen Barrel (Erwartung +1,2 Mio. Barrel) sowie eine Zunahme der DestillatbestĂ€nde um 1,27 Millionen Barrel (Erwartung +1,1 Mio. Barrel).

Die US-Handelsbilanz fĂŒr Oktober lag bei -64,3 Milliarden US-Dollar (Erwartung -64,2 Milliarden US-Dollar). Die kanadische Handelsbilanz fĂŒr Oktober lag bei 2,97 Milliarden CAD (Erwartung 1,7 Milliarden CAD).

Die australische Wirtschaft wuchs im dritten Quartal 2023 mit einer Rate von 0,2% gegenĂŒber dem Vorquartal (Erwartung 0,4% gegenĂŒber dem Vorquartal). Die deutschen AuftragseingĂ€nge sanken im Oktober um 3,7% gegenĂŒber dem Vormonat (Erwartung +0,1% gegenĂŒber dem Vormonat).

Die EinzelhandelsumsĂ€tze im Euroraum stiegen im Oktober gegenĂŒber dem Vormonat um 0,1% (Erwartung +0,2% gegenĂŒber dem Vormonat). Auf Jahresbasis sanken die EinzelhandelsumsĂ€tze um 1,2% (Erwartung -1,0% gegenĂŒber dem Vorjahr).

WTI fÀllt stark 06.12.2023WTI (OIL.WTI) fiel heute erstmals seit Anfang Juli 2023 unter 70 US-Dollar pro Barrel, da der RĂŒckgang infolge der enttĂ€uschenden OPEC+-AnkĂŒndigung in der letzten Woche weitergeht. Quelle: xStation5

Offenlegung gemĂ€ĂŸ § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und EinschĂ€tzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und BedĂŒrfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den FinanzmĂ€rkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der FinanzmĂ€rkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht fĂŒr Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten ĂŒberlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
ZurĂŒck
Xtb logo

Schließen Sie sich weltweit
935 000 Investoren an