DE30 durchbricht 15.400-Punkte-Marke und setzt Rallye fort

12:36 16. April 2021

++ Europäische Märkte steigen ++ DE30 erreicht neues Allzeithoch ++ Vorläufige Ergebnisberichte von Daimler, HeidelbergCement und HelloFresh ++

Die europäischen Aktienmärkte notieren in der letzten Handelssitzung der Woche im Plus. Der deutsche Leitindex (DE30), der österreichische ATX (AUT20) und der russische RTS (RUS50) sind mit einem Plus von jeweils 1% die stärksten europäischen Indizes. Auf der anderen Seite kann der polnische WIG20 (W20) als Nachzügler gesehen werden, da er der einzige große europäische Index ist, der im Minus notiert.

Quelle: xStation 5

Der DE30 brach über die obere Begrenzung der jüngsten Handelsspanne bei 15.300 Punkten aus und es folgte eine sehr starke Aufwärtsbewegung. Der deutsche Leitindex erreichte neue Allzeithochs und setzte seine Rallye fort. Der DE30 brach über 15.400 Punkte aus und die Aufwärtsbewegung wurde an der Widerstandszone von 15.440 bis 15.450 Punkten gestoppt. Diese Zone wird durch das 127,2% Retracement des Rückgangs von Anfang 2020 und das 161,8% Retracement der am 6. April 2021 gestarteten Abwärtsbewegung markiert. Dies ist die wichtige kurzfristige Widerstandszone, die es zu beobachten gilt. 

Unternehmensnachrichten

Die europäischen Autoverkäufe stiegen im März um 63%, was das Umsatzwachstum im 1. Quartal auf 0,9% im Vergleich zum Vorjahr ansteigen ließ. Die sehr hohe Wachstumsrate ist auf die niedrige Basis von vor einem Jahr zurückzuführen. In absoluten Zahlen war der Absatz mit 1,39 Mio. Einheiten der höchste seit Juni 2019.

Henkel (HEN3.DE) erwartet für Q1 ein organisches Umsatzwachstum von rund 7%.

Daimler (DAI.DE) hat heute die vorläufigen Q1-Zahlen veröffentlicht. Der Automobilhersteller sagte, dass sein EBIT von 4,96 Mrd. Euro im Jahr 2020 auf 5,75 Mrd. Euro im Jahr 2021 gestiegen sei. Das Unternehmen sagte, dass eine starke Dynamik bei Mercedes-Benz in allen Regionen zu sehen war, insbesondere in China, und das hatte einen günstigen Einfluss auf den Produktmix und die Preisgestaltung. Der Autobauer wird die vollständigen Q1-Ergebnisse am 23. April veröffentlichen.

Nach den vorläufigen Ergebnissen von HeidelbergCement (HEI.DE) erzielte das Unternehmen im ersten Quartal einen Umsatz von 3,96 Mrd. Euro (Erwartung: 3,87 Mrd. Euro).

HelloFresh (HFG.DE) veröffentlichte heute die vorläufigen Q1-Ergebnisse. Das Unternehmen sagte, dass das bereinigte EBITDA im Quartal 155 bis 165 Mio. Euro (Erwartung: 138 Mio. Euro) erreichte, während der Umsatz bei 1,44 bis 1,45 Mrd. Euro (Erwartung: 1,21 Mrd. Euro) lag. Die soliden Ergebnisse ermutigten das Management, die Prognosen für das Gesamtjahr zu anzuheben. HelloFresh erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatzanstieg von 35 bis 45% bei konstanten Wechselkursen, gegenüber der bisherigen Prognose von 20 bis 25% Wachstum.

Einschätzungen von Analysten

  • Die Deutsche Wohnen (DWNI.DE) wurde von der Société Générale auf „Kaufen" hochgestuft. Das Kursziel wurde auf 52,80 Euro gesetzt.
  • MTU Aero Engines (MTX.DE) wurde bei Oddo BHF auf „Outperform" hochgestuft. Das Kursziel wurde auf 235 Euro gesetzt.
  • Morgan Stanley stufte BMW (BMW.DE) auf „Underweight" herab. Das Kursziel wurde auf 80 Euro gesetzt.

HelloFresh (HFG.DE) begann den heutigen Handel mit einem bullischen Gap, dank der Anhebung der Jahresprognose. Die Aktie war jedoch nicht in der Lage, das Allzeithoch bei 77,85 Euro zu erreichen und hat begonnen, die Gewinne wieder abzugeben. Die kurzfristige Unterstützung, die es zu beachten gilt, falls sich die Abwärtsbewegung vertieft, befindet sich beim 61,8% Retracement der jüngsten Abwärtsbewegung (68,20 Euro). Quelle: xStation 5
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück