DE30: Europäische Aktien steigen im Vorfeld der Fed-Entscheidung

13:58 26. Januar 2022
  • Europäische Indizes handeln am Mittwoch höher
  • DE30 nähert sich der lokalen Unterstützung bei 15.500 Punkten
  • RWE (RWE.DE) baut den größten Offshore-Windpark Dänemarks

Die europäischen Indizes starteten in den heutigen Handelstag mit einem Plus von rund 2%, da sich die Anleger auf die wichtige geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank Fed im weiteren Verlauf des Tages vorbereiten. Die Märkte sind gespannt, ob die FED trotz der jüngsten Abwärtskorrektur, von der mehrere Märkte betroffen waren, an ihrer hawkischen Rhetorik festhält. Auch die geopolitischen Spannungen dürften im Fokus bleiben, nachdem US-Präsident Joe Biden erklärt hat, dass er persönliche Sanktionen gegen Präsident Wladimir Putin in Betracht ziehen würde, falls Russland in die Ukraine einmarschiert. 

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Der DE30 begann den gestrigen Handelstag schwächer, doch gelang es den Käufern, am Nachmittag die Kontrolle wiederzuerlangen und die Anfangsverluste größtenteils auszugleichen. Der Index prallte an der psychologischen Unterstützung bei 15.000 Punkten ab, die durch die untere Grenze der 1:1-Struktur markiert ist, und nähert sich derzeit dem lokalen Widerstand bei 15.500 Punkten an, der mit dem 200er-SMA (rote Linie) zusammenfällt. Quelle: xStation 5

Unternehmensnachrichten:

RWE (RWE.DE) hat mit der dänischen Energiebehörde einen Konzessionsvertrag über das Recht zum Bau und Betrieb des Offshore-Windparks Thor für 30 Jahre unterzeichnet.

Die RWE-Aktie (RWE.DE) ist in dieser Woche stark gefallen, aber den Käufern ist es gelungen, den Rückgang um die wichtige Unterstützungszone bei 34,40 Euro zu stoppen, die durch das 23,6% Fibonacci-Retracement der im März 2020 gestarteten Aufwärtswelle, die untere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals und den 50er-SMA (grüne Linie) markiert wird. Wenn es den Bullen gelingt, das Momentum aufrechtzuerhalten, könnte ein weiterer Aufwärtsimpuls in Richtung der jüngsten Hochs bei 36,80 Euro erfolgen. Sollte der Kurs jedoch unter die oben genannte Unterstützung fallen, läge das nächste Ziel für die Verkäufer bei 32,43 Euro. Der Bereich deckt sich mit dem 200er-SMA (grüne Linie) und der unteren Grenze der 1:1-Struktur. Quelle: xStation 5

Der Vermögensverwalter Allianz Global Investors, Teil des Versicherungsunternehmens Allianz (ALV.DE), gab heute bekannt, dass er im Rahmen seiner Bemühungen um nachhaltige Investitionen eine neue Einheit für „Impact"-Investitionen in private Märkte eingerichtet hat.

Lufthansa (LHA.DE) kündigte eine Partnerschaft mit dem Mutterkonzern von MSC Cruises an, um eine Mehrheitsbeteiligung an der italienischen ITA Airways zu erwerben, die aus der ehemaligen italienischen Vorzeigefluggesellschaft Alitalia hervorgegangen ist.
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück