DE30: Widerstand bei 13.150 Punkten wird getestet

13:55 4. Dezember 2019

++ Europäische Aktien steigen am Mittwoch ++ DE30 versucht wichtigen Widerstand zu überwinden ++ United Airlines mit Großauftrag bei Airbus ++

Die europäischen Aktienmärkte notieren am Mittwoch dank stärkerer EMIs für den Dienstleistungssektor sowie optimistischer Kommentare an der Handelsfront höher. Die Indizes aus Europa versuchen sich von dem jüngsten Kurseinbruch zu erholen.

Der EMI aus Spanien überraschte mit einem Anstieg von 52,7 auf 53,2 Punkte (Erwartung: 51,9 Punkte), während der Wert für Italien von 52,2 auf 50,4 Punkte zurückging. Die endgültigen EMIs aus Frankreich und Deutschland waren gemischt: Erstere wurde von 52,9 auf 52,2 Punkte angepasst und letztere verbesserte sich leicht von 51,3 auf 51,7 Punkte. Beim Wert für die gesamte Eurozone erfolgte eine Anhebung von 51,5 auf 51,9 Punkte.

DE30-CHART

Quelle: xStation 5

Der deutsche Leitindex stieg am Mittwoch kräftig an, nachdem Bloomberg berichtete, dass die USA und China einem Handelsabkommen näher kommen. Der DE30 testete die Unterseite des kürzlich gebrochenen Konsolidierungsbereichs. Ein Überwinden könnte auf eine Wiederaufnahme der Seitwärtsbewegung (13.150 bis 13.300 Punkte) hinweisen. Sollte der Optimismus nachlassen, könnte wiederum die Unterstützung bei 13.050 Punkten ins Spiel kommen. Händler sollten achtsam bleiben, da die Märkte in dieser Woche überwiegend von handelsbezogenen Schlagzeilen beeinflusst werden. US-Präsident Donald Trump soll sich um 13:30 Uhr mit Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen.

DE30-Übersicht um 10:37 Uhr Quelle: Bloomberg

UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
Christian Klein, der neue Ko-Vorstandschef von SAP (SAP.DE), sagte, dass das Unternehmen die M&A-Aktivitäten für einige Zeit einstellen und sich auf organisches Wachstum konzentrieren werde. Das Softwareunternehmen betrachtet die Integration erworbener Unternehmen als entscheidenden Faktor für die Zukunft.

Airbus (AIR.DE) profitiert weiterhin von den Vorfällen des Boeing-Modells 737 MAX. United Airlines (UAL.US) bestellte 50 Airbus A321XLR als Ersatz für ihre Boeing 757-200. Der Auftragswert beträgt 7,1 Mrd. USD. 

Die Allianz (ALV.DE) erhielt durch Barclays eine Herabstufung. Die Bank senkte ihre Empfehlung für den Versicherer von „Equal-Weight" auf „Overweight”. Das Kursziel wurde auf 232 EUR festgelegt, was eine Steigerung von 8% gegenüber dem gestrigen Schlusskurs bedeutet.

Die Allianz stoppte ihre Rallye bei der 127,2% Fibo-Projektion der Mitte Juli begonnenen Abwärtskorrektur. Der Kurs ist in den letzten vier Wochen um ca. 6% gesunken. Heute ist jedoch eine Erholung zu erkennen, da die Aktie wieder über das 78,6% Fibo-Niveau (213,50 EUR) steigt. Der nächste Widerstand liegt bei 219 EUR. Quelle: xStation 5
 

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück