Der XTB Wochenausblick 🔴 Märkte, die man nächste Woche im Auge behalten sollte (28.01.23) 🔴 Nasdaq, USDJPY & EURGBP

09:26 28. Januar 2023

Die kommende Handelswoche dürfte die bisher arbeitsreichste Woche des Jahres 2023 werden. Die Anleger werden nicht nur mit Zinsentscheidungen der Fed, der EZB und der BoE (Bank of England) konfrontiert, sondern erhalten auch die Möglichkeit, einen Blick auf die neuesten US-Arbeitsmarktdaten zu werfen. Darüber hinaus ist die Gewinnsaison an der Wall Street in vollem Gange und in der kommenden Woche werden die Q4-Gewinnberichte von Meta Platforms, Apple, Amazon und Alphabet veröffentlicht. Achten Sie nächste Woche auf USDJPY, EURGBP und Nasdaq!

USDJPY

In der kommenden Woche werden hochkarätige Daten und Ereignisse aus den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Das Hauptaugenmerk wird auf der Zinsentscheidung des FOMC am Mittwoch um 20:00 Uhr deutscher Zeit liegen. Es wird erwartet, dass die US-Notenbank das Tempo der Zinserhöhungen auf 25 Basispunkte verlangsamen wird. Abgesehen von der Fed-Entscheidung wird der ADP-Beschäftigungsbericht für Januar diese Woche am Mittwoch um 13:15 Uhr dt. Zeit veröffentlicht, während der NFP-Bericht einen Tag später - am Freitag um 14:30 Uhr dt. Zeit - veröffentlicht wird. Bei all diesen Ereignissen ist mit einer hohen Volatilität des USD zu rechnen, und USDJPY ist die Paarung, bei der mit Bewegung gerechnet werden kann.

EURGBP

Die FOMC-Zinsentscheidung ist zwar ein Schlüsselereignis der Woche, aber nicht die einzige Zinsentscheidung einer großen Zentralbank, die in dieser Woche ansteht. Den Anlegern werden auch die Entscheidungen der Bank of England (Donnerstag, 13:00 Uhr dt. Zeit) und der Europäischen Zentralbank (Donnerstag, 14:15 Uhr dt. Zeit) angeboten. Was die EZB betrifft, so rechnen sowohl Ökonomen als auch der Geldmarkt mit einem Zinsschritt von 50 Basispunkten. Bei der BoE sind die Dinge weniger klar, da die Ökonomen einen Zinsschritt von 50 Basispunkten erwarten, während die Geldmärkte 50:50 zwischen einem Zinsschritt von 25 und 50 Basispunkten geteilt sind. Dies bedeutet, dass Spielraum für eine Überraschung und einen Volatilitätsanstieg beim EURGBP besteht.

Nasdaq / US100

Die in der vergangenen Woche veröffentlichten Ergebnisse von Technologieunternehmen fielen gemischt aus - während Tesla positiv überraschte, deuteten die Berichte anderer Unternehmen (Microsoft, Intel und IBM) auf Schwierigkeiten hin. In der nächsten Woche werden die Ergebnisse von 4 US-Mega-Tech-Unternehmen veröffentlicht - Meta Platforms am Mittwoch und Apple, Amazon und Alphabet am Donnerstag. Wie bei diesen Mega-Cap-Unternehmen üblich, werden alle Berichte nach Börsenschluss an der Wall Street veröffentlicht. Der technologielastige Nasdaq-100-Index (US100) erreichte letzte Woche den höchsten Stand seit Mitte Dezember, und die Berichte der Mega-Tech-Unternehmen könnten für weiteren Auftrieb sorgen.

 

*****

Gratis Konto, Gratis investieren*, Gratis Aktie!

  • Handeln Sie mit XTB gratis* - ohne Orderkommission - Aktien aus Deutschland, EU und den USA
  • *Bis zu einem monatlichen Handelsumsatz von 100.000 Euro streichen wir die Orderkommission komplett (wenn Sie darĂĽberhinaus handeln, berechnen wir erst ab dann 0,2 % vom Handelsvolumen je Transaktion, Min. 10 Euro)
  • Handeln Sie Ihr Lieblingsunternehmen. Investieren Sie mit XTB.

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
ZurĂĽck