GOLD: Die 2.000er Marke im Visier! ūüĒī Die aktuelle Gold-Analyse am 19.03.23 ūüĒī Chartanalyse, Wochenausblick und Trading Setups

09:15 19. März 2023

ABSTRACT:¬†Gold ist aktuell bullisch zu interpretieren.Im Tageschart ist erkennbar, dass Gold sich zu Wochenbeginn √ľber die SMA50 schieben und im Nachgang etablieren konnte. Das Edelmetall konnte sich im Rahmen von R√ľcksetzern an dieser Linie stabilisieren und dann aufw√§rts laufen. Die Aufw√§rtsbewegung war kontinuierlich, am Freitag dynamisch. Es ging bis zum Wochenschluss deutlich aufw√§rts. Das Edelmetall konnte sich im Zuge der Erholung bis an die 1.980 US-Dollar schieben. Solange das Edelmetall per Tagesschluss √ľber der SMA50 notiert, solange k√∂nnte es weiter aufw√§rts gehen. Die psychologische 2.000 USD-Marke sollte bald etabliert und nach Unten vorerst gehalten werden.

  • Aktuelle¬†Gold¬†Analyse¬†am 19.03.2023: Chartanalyse, Wochenausblick, Trading Setups und mehr ‚Äď f√ľr aktive Daytrader

  • Aktuelle Nachrichten zum Gold Trading¬†ūüĒī Gold Handelsideen¬†ūüĒī¬†Gold Prognose¬†& Ausblick

Gold Prognose und Analyse am 19.03.23 - Gold Aktuell f√ľr aktive Trader

Gold R√ľckblick: (13.03.2023 - 17.03.2023)

Gold Wochenausblick am 19.03.23 - Prognose, News, Daytrading

Der Rohstoff Gold notierte am Montagmorgen bei 1.873,4 US-Dollar. Das Edelmetall notierte damit 20,10 US-Dollar √ľber dem Level am Montagmorgen der Vorwoche und 3,80 US-Dollar √ľber dem Wochenschluss am Freitagabend. Das Edelmetall konnte sich bereits am Montag etwas erholen. Nachdem es am Dienstag √ľbergeordnet seitw√§rts ging, kam es am Mittwochmorgen zu Abgaben, die im Nachgang dessen aber sofort wieder zur√ľckgekauft wurden. Es ging bis zum Nachmittag an die 1.937 US-Dollar, von hier aus begab sich das Edelmetall in eine l√§ngere Konsolidierung. Diese wurde am Freitag nach Norden aufgel√∂st. Gold schob sich dynamisch und mit Momentum bis fast an die 1.990 US-Dollar Marke. Das Edelmetall ging bei 1.988,7 US-Dollar aus dem Wochenhandel.

Das Wochenhoch liegt deutlich √ľber dem Level der Vorwoche als auch √ľber der 1.900 US-Dollar-Marke. Das Wochentief konnte auch deutlich √ľber dem Niveau der letzten Woche formatiert werden. Der Wochenschluss liegt fast an der 1.990 US-Dollar Marke. Die Range war mit √ľber 110 US-Dollar mehr als doppelt so hoch wie in der Vorwoche. In dieser Woche wurde wieder ein veritabler Wochengewinn ausgewiesen.

Wir hatten auf der Oberseite mit dem √úberschreiten der 1.894,7 US-Dollar Marke damit gerechnet, dass Gold unser maximales Anlaufziel auf der Oberseite bei 1.896,4 US-Dollar anlaufen k√∂nnten. Diese Bewegung hat sich eingestellt, das maximale Anlaufziel wurde erreicht und deutlich √ľberschritten, das Setup hat damit nicht gepasst. Die R√ľcksetzer gingen nicht unter die 1.869,0 US-Dollar, unsere Anlaufziele auf der Unterseite wurden damit nicht erreicht.

Gold - Wie könnte es weitergehen:

Gold-Widerstände

  • 1.998,4
  • 2.008,1
  • 2.059,0

Gold-Unterst√ľtzungen

  • 1.882,6
  • 1.879,4
  • 1.861,1
  • 1.858,2
  • 1.805,4
  • 1.776,0

Die wichtigsten Marken auf Basis unseres Gold Setups:

  • Intraday-Marke¬†2.023 und 1.871
  • Tagesschlussmarken¬†¬†1.797 und 2.041
  • Break1 Bull (Wo-Schluss) (1.916)
  • Break2 Bull (Mo-Schluss) (2.041)
  • Boxbereich 2.223 bis 1.466
  • Zyklische Bewegungen 2020 ‚Äď 2033
  • Range 2.484 bis 1.087

Gold Chartcheck - Betrachtung im Daily / 4h Chart:

DAILY

Gold daily am 19.03.23 - Chartanalyse und Prognose

Im Tageschart ist erkennbar, dass Gold sich zu Wochenbeginn √ľber die SMA50 (aktuell bei 1.879,4 US-Dollar) schieben und im Nachgang etablieren konnte. Das Edelmetall konnte sich im Rahmen von R√ľcksetzern an dieser Linie stabilisieren und dann aufw√§rts laufen. Die Aufw√§rtsbewegung war kontinuierlich, am Freitag dynamisch. Es ging bis zum Wochenschluss deutlich aufw√§rts. Das Edelmetall konnte sich im Zuge der Erholung bis an die 1.980 US-Dollar schieben.

 

Gold Trading bei XTB

Damit ist das Tageschart bullisch zu interpretieren. Solange das Edelmetall per Tagesschluss √ľber der SMA50 notiert, solange k√∂nnte es weiter aufw√§rts gehen. Gold k√∂nnte zun√§chst den Bereich bei 2.000/05 US-Dollar und dann die 2.020 US-Dollar anlaufen.

R√ľcksetzer k√∂nnten sich zun√§chst bis in den Bereich der SMA50 einstellen und w√§ren als unkritisch zu interpretieren, sollte es das Edelmetall es schaffen, sich in diesem Bereich wieder zu erholen. Sollte es unter die SMA50 gehen, so k√∂nnte die SMA20 (aktuell bei 1.858,2 US-Dollar) noch einen weiteren Support bieten.

  • Einordnung √ľbergeordnetes Chartbild, Prognose (Tageschart): bullisch

Betrachtung im 4h Chart:

Gold Daytrading - Analyse und Prognose am 19.03.23

Das Edelmetall konnte sich √ľber die SMA200 (aktuell bei 1.861,1 US-Dollar) schieben und sich im Nachgang auch dar√ľber etablieren. Im Chart ist gut erkennbar, dass sich R√ľcksetzer im Bereich der SMA20 (aktuell bei 1.926,0 US-Dollar) stabilisieren und dann erholen konnten. Zum Wochenschluss hat die Aufw√§rtsdynamik deutlich zugenommen.

Damit hat sich die Interpretation das Charts nicht ver√§ndert. Solange das Edelmetall √ľber der SMA20 notiert, solange k√∂nnte es weiter aufw√§rts an die Anlaufziele gehen, die in der Stundenbetrachtung definiert worden sind.

R√ľcksetzer k√∂nnten sich zun√§chst bis an die SMA20 einstellen. Sollte dieser Support nicht halten, so k√∂nnten sich weitere Abgaben einstellen, die bis in den Bereich der SMA50 (aktuell bei 1.882,6 US-Dollar) gehen k√∂nnten.

  • Einordnung kurzfristiges Chartbild, Prognose (4h): bullisch

Fazit: Solange Gold per Tagesschluss √ľber der 50-Tage-Linie notiert, k√∂nnte weiter aufw√§rts an und auch deutlich √ľber die 2.000 US-Dollar gehen. Eintr√ľben w√ľrde sich das Chartbild wieder, wenn es per Tagesschluss unter diese Durchschnittslinie geht.

  • Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups: 55 %
  • Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups: 45 %

Gold Rahmenbedingungen:

Die EZB hat am Donnerstag den Leitzins weiter erh√∂ht. Der Zinsschritt um 0,5% Prozentpunkte war erwartet worden, wobei der eine oder andere Marktteilnehmer mit einem kleineren Schritt gerechnet hat. Insgesamt war die Erh√∂hung so eingepreist gewesen, sodass es an den Aktienm√§rkten zu keinen gr√∂√üeren Ausschl√§gen gekommen ist. Der Dax konnte sich im Handel am Nachmittag wieder etwas erholen und in Richtung der 15.000 Punkte laufen. Dennoch bleibt die Lage angespannt, da √ľberhaupt nicht klar ist, wie resistent die Inflation ist. Wir haben zwar keine weiteren Erh√∂hungen gesehen, aber es ist auch nicht zu einem nachhaltigen Abschmelzen der Preissteigerung gekommen. Wir gehen davon aus, dass wir uns mindestens bis ins 2. Halbjahr 2023 mit einer Inflation von √ľber 5% auseinandersetzen m√ľssen.

***

Brokerwahl 2023 - XTB

***

Auf der anderen Seite werden die Finanzmärkte aktuell mit Bankenpleiten in den USA und mit Schieflagen in der Schweiz konfrontiert. Höhere Zinsen können auch die Banken unter Druck setzen, wie wir dies in den USA gesehen haben. Die EZB als auch die Fed hat dahingehend beruhigt, dass die Situation insgesamt im Bankensektor stabil ist und ausreichend Liquidität und Kapitelstock vorhanden ist. Ein Lehman 2.0 wird nicht gesehen.

Gold: Einsch√§tzung f√ľr die neue Handelswoche:

Long Setups: Gold k√∂nnte zun√§chst versuchen sich √ľber der 1.989,0 US-Dollar zu halten. Sollte dies gelingen, so k√∂nnte es weiter aufw√§rts an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 1.992,3, bei 1.995,5, bei 1.998,2, bei 2.002,1, bei 2.005,4, bei 2.008,1, bei 2.011,0 und dann bei 2.014,7 US-Dollar zu erreichen. Geht es √ľber das Level bei 2.014,7 US-Dollar, so k√∂nnte das Edelmetall unsere n√§chsten Anlaufziele bei 2.016,9, bei 2.019,9, bei 2.022,1, bei 2.025,5, bei 2.027,8, bei 2.029,9, bei 2.032,0, bei 2.035,1, bei 2.037,8, bei 2.039,9, bei 2.042,1 und dann bei 2.044,4 US-Dollar anlaufen. √úber der 2.044,4 US-Dollar Marke w√§ren unsere n√§chsten Anlaufziele bei 2.046,6, bei 2.049,2, bei 2.051,2, bei 2.055,3, bei 2.057,7, bei 2.059,0, bei 2.061,1, bei 2.063,8 und dann bei 2.066,8 US-Dollar zu finden.

Short Setups: Kann sich Gold nicht √ľber der 1.989,0 US-Dollar-Marke halten, so k√∂nnte das Edelmetall zun√§chst an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 1.987,5, bei 1.984,1, bei 1.980,0, bei 1.977,4, bei 1.975,1, bei 1.971,2 und dann bei 1.968,8 US-Dollar laufen. Kommt es hier zu keinen Erholungen, so k√∂nnte sich die Abw√§rtsbewegung weiter fortsetzen. Unsere n√§chsten Anlaufziele w√§ren bei 1.966,1, bei 1.964,2, bei 1.961,9, bei 1.958,4, bei 1.954,8, bei 1.951,8, bei 1.949,9, bei 1.947,2, bei 1.945,0 und dann bei 1.942,8 US-Dollar zu finden. Unter der 1.942,8 US-Dollar Marke k√∂nnte es weiter abw√§rts an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 1.940,5, bei 1.938,8, bei 1.936,2, bei 1.933,1, bei 1.930,1, bei 1.927,4, bei 1.925,4, bei 1.923,1, bei 1.920,0 und dann bei 1.917,5 US-Dollar gehen.

√úbergeordnete erwartete Tendenz in der KW 12 / 2023:

  • seitw√§rts / aufw√§rts

Quelle: xStation5 von XTB

 

WELTWEITE INDIZES HANDELN MIT XTB

 

  • Besonders niedrige Spreads¬†in der langen Handelszeit von 08 bis 22 Uhr!
  • Mini CFDs, Trading ab 0,01 Kontrakten
  • Besonders pr√§zise Kursstellung & Charting, basierend auf den¬†Index-Futures
  • Mehr zum Indexhandel bei XTB hier

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Ver√∂ffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einsch√§tzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bed√ľrfnisse bestimmter Personen verfasst. Ver√∂ffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzm√§rkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzm√§rkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und k√∂nnen auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht f√ľr Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Ver√∂ffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten √ľberlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten k√∂nnen, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
Zur√ľck