Ichimoku-Muster: Kupfer

14:48 25. August 2021

Der Kupferpreis ist um fast 7% gestiegen, nachdem er in der vergangenen Woche auf ein 6-Monatstief von $8.660 gefallen war. Trotz der Erholung bleibt der Preis unter dem entscheidenden Widerstandsniveau, das mit der Ichimoku-Wolke auf Tagesbasis zusammenfällt. Der abwertende US-Dollar hat den Kupferpreisen Auftrieb gegeben, während das verlangsamte Wachstum die Gewinne bremst. 

D1-Chart

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Die Ichimoku-Wolke hat sich in letzter Zeit als Widerstand erwiesen und die Bildung der rechten Schulter eines großen SKS-Musters ermöglicht. Der anschließende Rückzug durchbrach die Nackenlinie des oben genannten Musters. Der Rückgang wurde durch den 200er-EMA gestoppt, und die Kurse zogen sich bis zur Nackenlinie zurück, die durch die Ichimoku-Wolke bestätigt wurde. Gelingt es den Bullen nicht, sich oberhalb der Nackenlinie zu halten und in die Wolke zurückzukehren, könnte sich der Abwärtstrend in Richtung des gleitenden Durchschnitts fortsetzen. Wenn der genannte gleitende Durchschnitt durchbrochen wird, läge das Ziel des SKS-Musters bei etwa $9.600. Gelingt es den Kursen hingegen, in die Wolke einzudringen, läge der nächste Widerstand bei $9.800, wo die zweite Schulter des Musters zu finden ist.

COPPER im D1-Chart. Quelle: xStation 5

H4-Chart

In dieser kleineren Zeiteinheit fielen die Preise, nachdem sie die untere Grenze der Flagge getestet hatten. Die Kupferpreise haben den anfänglichen Rückgang bereits aufgeholt und stehen nun vor der Ichimoku-Wolke. Ein Durchbruch der Wolke bei $9.500 würde die bullischen Aussichten zunichte machen. Gelingt es den Verkäufern, die Kontrolle über den Markt zu übernehmen und ihn unter $9.300 zu drücken, könnte die nächste wichtige Unterstützung bei $9.100 liegen.

COPPER im H4-Chart. Quelle: xStation 5

Réda Aboutika
XTB France
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück