Marktausblick: Wird der NFP-Bericht einen starken Anstieg zeigen?

15:10 1. April 2021
  • Die Markterwartungen deuten auf einen sehr starken NFP-Bericht für März hin
  • Es fehlen immer noch 9,5 Millionen Arbeitsplätze im Vergleich zur Situation vor der Pandemie
  • Impfungen und Wiedereröffnung der Wirtschaft sollten die Erholung des Arbeitsmarktes positiv beeinflussen
  • Zwei Schlüsselmärkte: EURUSD und US2000

Die Veröffentlichung der wichtigsten Daten der Woche - der NFP-Bericht - findet am Karfreitag statt, obwohl viele Märkte geschlossen sind. Die Sitzung an der Wall Street wird jedoch stattfinden. Der Devisenmarkt und die Kryptowährungs-CFDs laufen ebenfalls weiter. Der Rohstoffmarkt wird größtenteils geschlossen sein.

Impfstoffe und Aufhebung von Beschränkungen

Biden löste sein Versprechen ein, fast ein Drittel der US-Bevölkerung zu impfen. Impfungen erhöhen die Stimmung in der Bevölkerung und reduzieren die Zahl der neuen Corona-Fälle deutlich, was zu einer schnelleren Erholung führt. Texas zum Beispiel hebt fast alle Beschränkungen auf, und die Menschen kommen wieder in Bars, Restaurants und Kinos, was die Beschäftigung in diesen Sektoren erhöht.

Die US-Bevölkerung könnte bis Mitte des Jahres vollständig geimpft sein. Quelle: New York Times

Solide Februar-Daten

Die Daten für Februar übertrafen die Markterwartungen, was wahrscheinlich mit den Impfungen und der Lockerung der Beschränkungen zusammenhing. Es ist zu erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzt. Es ist erwähnenswert, dass sich seit Oktober letzten Jahres der negative Trend bei der Beschäftigung nicht nur beschleunigt hat, sondern die Daten auch mehrfach negativ überraschten. Derzeit sehen wir eine Belebung.

Viele Sektoren haben sich noch nicht von dem Beschäftigungsrückgang im März und April letzten Jahres erholt. Verstärkte Impfungen sollten die Beschäftigung im Verkaufs- und Gaststättengewerbe wiederherstellen. Quelle: Macrobond, XTB

Wetterbedingungen verbessern sich

Es lohnt sich, daran zu erinnern, dass wir im Februar einen regelrechten Wintereinbruch in den Vereinigten Staaten erlebten, vor allem im Süden, wo solche Wetterturbulenzen nicht zu erwarten waren. All dies hätte sich damals negativ auf die Beschäftigung auswirken können, aber jetzt ist dieser Effekt verblasst.

Geringere Zahl bei Anträgen auf Arbeitslosenunterstützung und ADP

In letzter Zeit sind die Anträge auf Arbeitslosenunterstützung auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Pandemie gefallen. Zudem besteht der Verdacht, dass die jüngste Verlängerung der staatlichen Leistungen die Daten leicht verzerrt haben könnte und die tatsächliche Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt nicht vollständig widerspiegelt. Bei mehr Impfungen ist eine Verlängerung der Pandemie-Sonderleistungen unwahrscheinlich. Der ADP-Bericht wiederum enttäuschte leicht im Vergleich zu den Erwartungen, obwohl der Wert über 500.000 lag, was der höchste Wert seit September ist.

Wie könnte der Markt reagieren?

EURUSD

Man sollte sicherlich mit einem positiven Konjunkturbericht rechnen. Dennoch wird die Stärke der Marktreaktion von der Höhe der Daten selbst abhängen. Sicherlich sollte ein starkes Beschäftigungswachstum zugunsten des Dollars wirken, obwohl der Dollar in den letzten Tagen sehr stark war und Gewinnmitnahmen nicht auszuschließen sind. Andererseits könnte ein sehr negatives Ergebnis wiederum zu einem Abpraller an der wichtigen Unterstützung führen. Dies ist jedoch nicht das Basisszenario.

Die Renditen in den USA stiegen auf fast 1,8%, was EURUSD deutlich unter die Marke von 1,1800 drückte. Die wichtige Unterstützung in Form des 38,2% Fibonacci-Retracements wird derzeit getestet. Im März verzeichnete das Paar den größten Rückgang seit Mai 2018. Damals befand sich die kurzfristige Unterstützung bei 1,1530. Es ist erwähnenswert, dass EURUSD laut der COT-Daten nicht mehr extrem überkauft ist. Quelle: xStation 5

US2000

Ein deutliches Beschäftigungswachstum sollte ein Zeichen dafür sein, dass sich die Wirtschaft verbessert, was zu einem weiteren Aufschwung des Russell 2000 führen könnte, der hauptsächlich zyklisch ist. Außerdem hat Biden kürzlich ein großes Infrastrukturprojekt angekündigt, das für die im Index enthaltenen Unternehmen positiv sein sollte. Nichtsdestotrotz könnte eine Enttäuschung über die Messwerte den S&P 500 von der 4.000-Punkte-Marke nach unten ziehen, was zu einer möglichen starken Korrektur des Russell 2000 führen könnte.

Der US2000 brach über das 50,0% Fibonacci-Retracement der jüngsten Korrektur aus, was ein positives Signal für den Index ist. Der erste größere Widerstand befindet sich bei 2.300 Punkten. Die nächste wichtige Unterstützung liegt bei 2.170 Punkten, leicht oberhalb des 23,6% Retracements. Quelle: xStation 5
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück