Morgenticker (06.10.2022)

08:28 6. Oktober 2022
  • US indices finished yesterday's session lower. S&P 500 fell 0.20%, Dow Jones dropped 0.14% and Nasdaq lost 0.25%. Russell 2000 fell 0.74%.
  • Indices from Asia-Pacific traded higher. Nikkei gained 0.9%, S&P/ASX 200 traded 0.10% higher while Kospi added 1.45%. Markets in China were closed for holidays. 

  • DAX futures point to a higher opening of the European cash session today

  • US plans to ease Venezuela sanctions, enabling Chevron to pump oil, according to WSJ

  • Biden administration said oil output cuts "align OPEC with Russia" and it would explore options with the US Congress on how to reduce cartel influence over energy prices.

  • Russian Deputy PM Novak said Russia may temporarily reduce output in response to a US-led plan to impose a price cap on Russian oil. 

  • Fed's Bostic said, the fight on inflation is still in its early days

  •  London Metal Exchange imposed an immediate ban on new deliveries of copper from Russian firm Ural Mining & Metallurgical Co.

  • Australian Construction PMI for September 46.5 (previous 47.9)

  • Cryptocurrencies are trading higher. Bitcoin rose 1.7%, Ethereum jumped 2.5%  and Ripple gains 2.3%

  • Energy commodities are trading little changed with Brent trading flat near $93.40 per barrel

  • Precious metals are trading slightly higher. Gold rose 0.4% while silver gains over 0.8% 

  • NZD and AUD are the best performing major currencies while JPY and USD lag the most

SILVER pulled back sharply on Wednesday, however sellers failed to break below key support at $20.00 per ounce. As long as price sits above, continuation of the upward move is possible. Source: xStation5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück