Morgenticker (13.01.2021)

07:45 13. Januar 2021

- Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel leicht höher. Der S&P 500 gewann 0,04%, der Dow Jones legte 0,19% zu und die Nasdaq schloss 0,28% höher.

- Die Aktien in Asien wurden gemischt gehandelt. Der Nikkei, der S&P/ASX 200 und der Kospi legten zu, während die Indizes aus China nachgaben.

- Der DE30-Future deutet auf eine flache Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

- Ein Rekord von 15,7 Tausend Coronavirus-Todesfällen wurde gestern gemeldet. Die Vereinigten Staaten meldeten einen Rekord 4,3 Tausend Todesfälle.

- YouTube hat das letzte Trump-Video entfernt und seinen Account wegen Anstiftung zur Gewalt gesperrt.

- Das US-Repräsentantenhaus hat eine Resolution verabschiedet, in der Pence aufgefordert wird, sich auf den 25. Verfassungszusatz gegen Trump zu berufen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass er dies tut.

- Die CDC verlangt ab dem 26. Januar von Reisenden, die in die Vereinigten Staaten einreisen, einen negativen Covid-19-Test.

- Japan wird 7 weitere Präfekturen wegen Covid-19 in den Ausnahmezustand versetzen.

- Laut einem Bericht von Reuters haben die Vereinigten Staaten die Europäische Union gewarnt, dass am NordStream 2-Projekt beteiligte Unternehmen Sanktionen ausgesetzt werden könnten.

- Bloomberg berichtet, dass Saudi Aramco asiatische Raffinerien mit 20 bis 30% weniger Rohöl versorgen wird als im Februar angefordert.

- Die API-Schätzungen wiesen auf einen Rückgang der Rohöllagerbestände um 5,82 Mio. Barrel hin (Erwartung: -2,7 Mio. Barrel).

- Der Bitcoin notiert nahe der 33.500-Dollar-Marke.

- Der Ölpreis wird höher gehandelt. Die Edelmetallpreise weisen keine Veränderungen auf.

- Das GBP und der EUR sind die am besten abschneidenden Hauptwährungen, während der AUD und der USD am meisten nachgeben.

Über 660 Tausend neue Coronavirus-Fälle und ein Rekord von 15,7 Tausend Todesfällen wurden gestern gemeldet. Quelle: Worldometers, XTB
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück