Morgenticker (30.11.2022)

07:57 30. November 2022

- Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel uneinheitlich. Der S&P 500 fiel um 0,16%, der Nasdaq gab um 0,59% nach, der Dow Jones schloss unverändert und der Russell 2000 legte um 0,31% zu

- Trotz eines schwächer als erwartet ausgefallenen chinesischen PMI wurden die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum überwiegend höher gehandelt. Die Aktien in Australien, Indien, Südkorea und China legten zu, während die Indizes in Japan zurückblieben

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demokonto

Livekonto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

- Der chinesische PMI für das verarbeitende Gewerbe fiel im November von 49,2 auf 48,0 (Erwartung 49,0). Der Dienstleistungsindex fiel von 48,7 auf 46,7 (Erwartung 48,0). Das chinesische Statistikamt stellte fest, dass sich sowohl die Produktion als auch die Nachfrage weiterhin verlangsamen und die Produktaufträge zurückgehen

- Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin

- Laut Business Times liegt der Luftverkehr in China bei nur 35% des Niveaus von 2019

- Laut Wall Street Journal wird die OPEC+ ihre Förderpolitik und das Produktionsniveau auf der Dezember-Sitzung wahrscheinlich unverändert lassen

- Chevron plant, die erste Lieferung von venezolanischem Rohöl unter neuer Lizenz bereits im Dezember 2022 zu versenden

- Die australische Inflation ging im Oktober von 7,3% auf 6,9% zurück (Erwartung 7,4%)

- Die japanische Industrieproduktion fiel im Oktober um 2,6% im Monatsvergleich (Erwartung -1,5%)

- Die australischen Baugenehmigungen fielen im Oktober um 6,0% im Monatsvergleich (Erwartung -1,5%)

- Der API-Bericht zu den US-Ölbeständen deutet auf einen Rückgang um 7,85 Mio. Barrel hin (Erwartung -2,5 Mio. Barrel)

- Kryptowährungen handeln höher. Bitcoin steigt um 2,2%, Ethereum um 3,7% und Dogecoin um 3,2%. Fantom legt um 10% zu

- Öl wird  heute wenig verändert gehandelt, der Brent-Preis hält sich bei 85 Dollar pro Barrel

- Edelmetalle werden überwiegend höher gehandelt, wobei Platin und Gold um 0,2% zulegen und Palladium um über 2% steigt. Silber ist ein Nachzügler und fällt um 0,1%

- AUD und NZD sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während CHF und USD die größten Nachzügler sind

Trotz der schlechten PMI-Werte setzte der chinesische CHNComp heute seine Aufwärtsbewegung fort. Der Index testete den Bereich um 6.300 Punkte, der das lokale Hoch aus der ersten Novemberhälfte 2022 markiert, konnte diesen Bereich jedoch nicht überschreiten. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
Zurück