Morgenticker: AUS200 bildet neues Allzeithoch aus

08:30 27. November 2019

++ Alle drei großen US-Indizes beendeten die Sitzung am Dienstag mit einem Anstieg um die 0,2%. ++

In Asien war die Stimmung am Mittwoch gemischt: Die chinesischen Indizes gaben etwas nach, während Aktien aus Korea, Japan und Australien ihre Gewinne ausbauen konnten. Der australische S&P/ASX 200 schloss bei 6850,6 Punkten auf einem neuen Allzeithoch (+0,93%). ++

Die Outperformance der australischen Aktien lässt sich teilweise durch die Schwäche des AUD erklären. Die Westpac Banking Corporation sagte, dass die RBA im Jahr 2020 die Zinsen zweimal senken und in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres sogar ein QE-Programm starten könnte. Die Royal Bank of Canada erwartet im Jahr 2021 den Beginn eines QE-Programms. ++

++ Die chinesischen Industriegewinne gingen im Oktober um 9,9% im Jahresvergleich zurück (Erwartung: 5,3%). Dies war der größte Rückgang seit 2011 und wurde durch sinkende Erzeugerpreise sowie eine verlangsamte Inlandsnachfrage begünstigt. ++

++ Das GBP notiert tiefer, nachdem sich der Vorsprung der Konservativen gegenüber der Labour-Partei weiter zu verringern scheint. Laut der jüngsten Umfrage von YouGov erhalten die Konservativen 43% der Unterstützung und die Labour-Partei 32% (Vorwert: 32%). ++

++ US-Präsident Donald Trump kündigte an, dass die Gespräche über ein Phase-1-Abkommen nach dem Telefonat zwischen führenden Verhandlungsführern kurz vor dem Abschluss stehe. Die Märkte scheinen jedoch vorsichtig zu bleiben. ++

++ Der API-Bericht zeigte, dass die Rohöl-Lagerbestände um 3,6 Mio. Barrel gestiegen sind. Die beiden Ölsorten Brent und WTI notieren heute früh ca. 0,2% tiefer. ++

 

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Der AUS200 konnte letzte Woche die 50-Tage-Linie verteidigen und eine Aufwärtsbewegung einleiten. Nach Erreichen eines neues Allzeithochs könnte die 161,8% Fibo-Erweiterung der letzten Abwärtskorrektur als potenzielles Kursziel dienen. Quelle: xStation 5
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück