Top 3 Charts der Woche: DE30, US100 und GOLD

13:16 14. Oktober 2020

DE30

Wir beginnen die heutige Analyse mit dem DE30. Betrachtet man den 4-Stunden-Chart, können wir sehen, dass die jüngste Aufwärtsbewegung am wichtigsten Widerstandsbereich, die durch den violetten Bereich in der unteren Grafik und dem Fibonacci-Retracement von 78,6% gekennzeichnet ist, gestoppt wurde. Darüber hinaus sieht die jüngste Aufwärtsbewegung wie eine ABC-Korrektur aus, die eine Wiederaufnahme einer Abwärtsbewegung ankündigen könnte. Man sollte jedoch auch berücksichtigen, dass der Preis gestern von der ersten wichtigen Unterstützung bei 12.950 Punkten abprallte. Ein Durchbruch unter dieses Niveau könnte eine größere Abwärtsbewegung ankündigen. In einem solchen Szenario könnte sich der DE30 auf das Niveau von 12.550 Punkten zurückziehen.

DE30 im H4-Chart. Quelle: xStation 5

US100 

Der Bullenmarkt auf dem US-Tech-Index verlangsamt sich nicht. Betrachtet man den US100 im 4-Stunden-Chart, so kann man sehen, dass sich die Aufwärtsbewegung beschleunigt hat, nachdem der Widerstand bei 11.550 Punkten durchbrochen wurde. Der Index lag nur 3% unter den Allzeithochs in dieser Woche. Nach dem Durchbruch über den Widerstand bei 12.000 Punkten kann dieses Niveau nun als eine kurzfristige Unterstützung angesehen werden. Solange der Kurs darüber liegt, scheint eine Bewegung in Richtung neuer Rekorde das Basisszenario zu sein. Sollte andererseits eine größere Abwärtskorrektur beginnen, liegt die wichtige nächstgelegene Unterstützung , die es zu beobachten gilt, an der unteren Grenze der 1:1-Struktur bei 11.845 Punkten.

US100 im H4-Chart. Quelle: xStation 5

GOLD 

Die Rohstoffpreise sind gestern stark gefallen und das Gold hat Probleme, den Aufwärtstrend wieder aufzunehmen. Der Rückgang wurde jedoch an der wichtigsten Unterstützung gestoppt. Ein Blick auf den 4-Stunden-Chart zeigt, dass die Käufer an der unteren Grenze der lokalen 1:1-Struktur zu finden sind, was darauf hindeutet, dass die Fortsetzung der Korrektur möglich ist.  Wenn sich die derzeitige Stimmung durchsetzt und der Preis über der 1.885 $-Marke bleibt, könnte eine Bewegung in Richtung des Widerstands bei 1920 $ in Sicht sein. Andererseits könnte ein Durchbruch unter die nächste Unterstützung bei $1.875 den Weg für einen größeren Rückgang ebnen.

Gold im H4-Chart. Quelle: xStation 5

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück