ūüí≤USDIDX n√§hert sich wichtiger Unterst√ľtzungūüďČ

16:23 24. November 2022

Der Dollar setzt die Abwärtsbewegung am Thanksgiving Day fort

Die US-H√§ndler haben wegen Thanksgiving frei, doch das stoppt den Forex-Markt nicht. Der Greenback setzt seine Schw√§che gegen√ľber fast allen Hauptw√§hrungen fort, da das j√ľngste FOMC-Protokoll darauf hindeutet, dass die Fed bald damit beginnen wird, das Tempo der Zinserh√∂hungen zu verlangsamen. Am Nachmittag sind der JPY und das GBP die W√§hrungen mit der besten Performance, w√§hrend der USD und CHF am meisten nachgeben.

Der USD verliert am Donnerstag in Abwesenheit von US-Händlern weiter an Wert. Quelle: xStation 5

USDIDX - Der US-Dollar-Index fiel am Donnerstag unter 106 und rutschte damit zum dritten Mal in Folge auf den tiefsten Stand seit Mitte August. Der Index n√§hert sich der wichtigen Unterst√ľtzung bei 105,30, die durch fr√ľhere Kursreaktionen, den SMA200 (rote Linie) und das 23,6%-Retracement der im Mai 2021 gestarteten Aufw√§rtswelle markiert wird. Sollte es zu einem Durchbruch nach unten kommen, k√∂nnte die lokale Unterst√ľtzung bei 103,40 getestet werden. Gelingt es den Bullen hingegen, die Abw√§rtsbewegung zu stoppen, k√∂nnte ein weiterer Aufw√§rtsimpuls in Richtung des Widerstands bei 109,00 eingeleitet werden Quelle: xStation 5

NZDUSD weitet seine j√ľngsten Gewinne aus, nachdem die RBNZ am Mittwoch einige Analysten √ľberraschte und die Zinsen um 75 Basispunkte anhob und einen H√∂chststand von 5,5% im September 2023 prognostizierte, was deutlich √ľber der vorherigen Prognose von 4,1% liegt. Die Aufw√§rtsdynamik gewann nach der Ver√∂ffentlichung des dovishen FOMC-Protokolls an Fahrt. Das Paar durchbrach den Schl√ľsselwiderstand bei 0,6240, der durch das 61,8%-Retracement der im M√§rz 2020 gestarteten Aufw√§rtswelle markiert wird, und n√§hert sich derzeit der lokalen Abw√§rtstrendlinie. Sollte es zu einem Durchbruch nach oben kommen, k√∂nnte sich die Aufw√§rtsbewegung in Richtung des Widerstands bei 0,6530 fortsetzen, der durch fr√ľhere Kursreaktionen gekennzeichnet ist. Gelingt es den Verk√§ufern hingegen, die Kontrolle wiederzuerlangen, kann ein erneuter Test der lokalen Tiefs bei 0,6065 nicht ausgeschlossen werden. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Ver√∂ffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einsch√§tzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bed√ľrfnisse bestimmter Personen verfasst. Ver√∂ffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzm√§rkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzm√§rkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und k√∂nnen auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht f√ľr Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Ver√∂ffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten √ľberlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten k√∂nnen, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsans√§tze von XTB dar.

Teilen:
Zur√ľck