Wirtschaftskalender: Ruhiger Wochenbeginn

08:05 27. Mai 2019

++ Geringe Liquidität aufgrund von Feiertagen in den USA und Großbritannien zu erwarten ++ Polnische Arbeitslosendaten am Vormittag ++ Cœuré von der EZB wird heute das Wort ergreifen ++

Es besteht kein Zweifel, dass es am Montag um die Ergebnisse der Europawahlen geht, und dies sollte im Laufe des Tages ein großes Thema sein, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Liquidität an den Finanzmärkten aufgrund eines Feiertags in den USA und in Großbritannien geringer ausfallen könnte. Das bedeutet auch, dass erst morgen die umfassende Marktreaktion auf die Wahlergebnisse bekannt sein wird. Über den Montag hinaus werden uns der Zinsentscheid der Bank of Canada, die zweite Veröffentlichung des US-BIP-Berichts sowie vorläufige Inflationsdaten aus europäischen Ländern angeboten. Auf was sollten sich Händler heute konzentrieren?

10:00 Uhr | Polnische Arbeitslosendaten: Polen erlebte einen klaren Sieg der euroskeptischen Partei „Recht und Gerechtigkeit”. Diese erhielt mehr als 45% der Stimmen (nach mehr als 99% der bereits gezählten Stimmen). Eine weitere Lockerung der Fiskalpolitik in den nächsten Monaten vor den nationalen Parlamentswahlen ist daher nicht zu erwarten. Das Fehlen weiterer fiskalischer Impulse würde wiederum einen geringeren Bedarf an einer strafferen Geldpolitik bedeuten (die Kerninflation hat sich jedoch kürzlich beschleunigt und wird voraussichtlich zum Jahreswechsel über 3% liegen). Der polnische Arbeitsmarkt ist nach wie vor sehr angespannt, sodass die Arbeitslosenquote im April voraussichtlich auf 5,6% gesunken ist, verglichen mit 5,9% im März. Darüber hinaus werden wir vom polnischen Statistikamt eine vierteljährliche Pressemitteilung über den Arbeitsmarkt erhalten.

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
- 10:40 Uhr | Cœuré von der EZB

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

USDPLN findet vorerst Unterstützung bei einer wichtigen kurzfristigen Trendlinie. Das erste Hindernis für Käufer könnte in der Nähe von 3,86 lokalisiert werden. Quelle: xStation 5

RISIKOANALYSE INKL. BREXIT-REPORT
In der Risikoanalyse 7 mögliche Desaster in 2019 erfahren Sie, welche weiteren potenziellen Gefahren für die Weltmärkte - wie z.B. Dürre, Handelskriege oder die chinesische Immobilienblase - drohen.
Zudem erhalten Sie den exklusiven Brexit-Report, in dem die bisherigen Entwicklungen aufgezeigt werden und analysiert wird, wie Anleger sich auf den EU-Austritt Großbritanniens vorbereiten könnten.
Jetzt kostenfrei herunterladen
 

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Teilen:
Zurück