WTI: Fed bek√§mpft weiter die Inflation ūüĒīDie aktuelle WTI-Analyse am 23.03.23 ūüĒī Chartanalyse, Wochenausblick und Trading Setups

17:05 23. März 2023

Die FED hat am Mittwoch bei ihrer Sitzung den Leitzins weiter erhöht, allerdings nur um 0,25%. Dieser liegt nun in einer Spanne von 4,75-5,0%. Die US-Zentralbank hat erneut deutlich gemacht, dass die Inflationsbekämpfung oberste Priorität hat.

  • Aktuelle¬†WTI √Ėl¬†Analyse¬†am 23.03.2023: Chartanalyse, Wochenausblick, Trading Setups und mehr ‚Äď f√ľr aktive Daytrader

  • Aktuelle Nachrichten zum √Ėlmarkt WTI¬†ūüĒī WTI¬†Tradingideen¬†ūüĒī WTI¬†Prognose & Ausblick

WTI R√ľckblick (16.03.2023 - 22.03.2023)

WTI Analyse und Prognose am 23.03.23 - √ɬĖl Trading

WTI bewegte sich zu Beginn unseres Betrachtungszeitraums, am Donnerstag der letzten Handelswoche, im Bereich der 68,06 US-Dollar und damit gut 8,65 US-Dollar unter dem Niveau f√ľnf Handelstage zuvor. Der Rohstoff konnte sich zun√§chst moderat erholen, allerdings wurden die Gewinne im weiteren Handelsverlauf wieder abgegeben. WTI konnte noch einen Wochenschluss bei 66,54 US-Dollar formatieren, zu Wochenbeginn ging es gleich weiter abw√§rts. Die Stabilisierung gelang erst knapp unter der 64,50 US-Dollar Marke. Von hier aus stellte sich aber ein zunehmendes Kaufinteresse ein, dass den Rohstoff immer weiter aufw√§rts schob. Der Rohstoff konnte sich zur Wochenmitte wieder √ľber die 71 US-Dollar Marke schieben.

Das Hoch im Betrachtungszeitraum liegt deutlich unter dem Niveau der Vorperiode, das Tief ebenso. WTI hat damit in den letzten f√ľnf Handelstagen weiter an Substanz verloren. Der Wochenschluss lag ebenfalls mehr als deutlich unter dem Level der Vorwoche. Die Range hingegen war nur halb so gro√ü wie im letzten Betrachtungszeitraum.

Wir hatten auf der Oberseite mit dem √úberschreiten der 71,18/20 US-Dollar Marke damit gerechnet, dass WTI weiter an unser n√§chstes Anlaufziel auf der Oberseite bei 71,36/38 US-Dollar laufen k√∂nnte. Diese Bewegung hat sich eingestellt, das Anlaufziel wurde nicht erreicht, das Setup hat damit nicht gegriffen. Die R√ľcksetzer gingen mit dem Unterschreiten der 65,50/48 US-Dollar Marke deutlich unter unser maximales Anlaufziel auf der Unterseite bei 65,35/33 US-Dollar.

WTI - Wie könnte es weitergehen?

WTI-Widerstände

  • 70,26
  • 73,48
  • 75,39
  • 76,24
  • 78,99
  • 86,14

WTI-Unterst√ľtzungen

  • 70,01
  • 69,69
  • 68,44
  • 66,50
  • 62,14
  • 48,11

Die wichtigsten Marken auf Basis unseres WTI Setups:

  • Intraday-Marke¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 77,50 $ ¬†¬† und¬† 66,55 $
  • Tagesschlussmarken 94,00 $ und 59,00 $
  • Break1 Bull (Wo-Schluss) (114,50 $)
  • Break2 Bull (Mo-Schluss) (137,00 $)
  • Boxbereich 114,50 $ bis 59 $
  • Bereich Bull 1 > 71,00 $
  • Bereich Bull 2 > 58,50 $
  • Zyklische Bewegungen 2020 ‚Äď 2033
    159,00 $ bis 38,50 $Boxbereich
  • Range 211,00 $ bis 24,00 $

WTI - Ausblick f√ľr die kommenden f√ľnf Handelstage:

Chartcheck - Betrachtung im DAILY/4h Chart:

DAILY

WTI - News zum √ɬĖlmarkt - Prognose am 23.03.23

Im Tageschart ist erkennbar, dass der Rohstoff sich unter die SMA20 (aktuell bei 73,48 US-Dollar) als auch unter die SMA50 (aktuell bei 76,24 US-Dollar) geschoben hat. Es ging zunächst weiter abwärts, allerdings ist im Tageschart erkennbar, dass es zu einer Stabilisierung und Erholung in den letzten Handelstagen gekommen ist.

***

***

Dennoch ist das Tageschart nach wie vor b√§risch zu interpretieren. Erholungen k√∂nnten sich zun√§chst bis in den Bereich der SMA20 einstellen. Etwas aufhellen w√ľrde sich das Tageschart aber erst dann wieder, wenn sich WTI per Tagesschluss √ľber der SMA50 etabliert hat. Dann k√∂nnte es weiter aufw√§rts in Richtung der SMA200 (aktuell bei 84,71 US-Dollar) gehen.

Solange der Rohstoff aber per Tagesschluss unter der SMA20 notiert, sind jederzeit R√ľcksetzer denkbar und m√∂glich, die wieder in Richtung der 60 US-Dollar gehen k√∂nnten.

  • √úbergeordnetes Chartbild, Einsch√§tzung Daily:¬†b√§risch

4h Chart:

WTI - Chartanalyse am 23.03.23 f√ɬľr Daytrader

WTI konnte sich in den letzten Handelstagen deutlich erholen. Das ist im 4h Chart gut und deutlich erkennbar. Es ging zun√§chst √ľber die SMA20 (aktuell bei 68,44 US-Dollar) und von hier aus auch √ľber die SMA50 (aktuell bei 69,69 US-Dollar).

Wesentlich wird aber sein, ob es der Rohstoff es schafft, sich √ľber der SMA50 zu behaupten und im Nachgang m√∂glichst rasch nach Norden zu laufen. Sollte sich die einstellen, so k√∂nnte es weiter aufw√§rts an die SMA200 (aktuell bei 75,39 US-Dollar) gehen. In unseren Augen ist aber von zentraler Bedeutung, dass sich rasch Aufw√§rtsdynamik und Momentum einstellt. Bullisch aufhellen w√ľrde sich das Chartbild aber erst, wenn sich WTI √ľber der SMA200 etabliert hat.

WTI √ɬĖl Trading mit XTB

Sollte die SMA50 im Zuge von R√ľcksetzern nicht halten, so w√§ren weitere Abgaben denkbar und m√∂glich, die wieder an die SMA20 gehen k√∂nnten. Etabliert sich WTI wieder unter dieser Durchschnittslinie, so w√ľrde sich das Chartbild wieder b√§risch eintr√ľben.

  • Chartbild, Einsch√§tzung 4h Chart: Neutral

Fazit:

WTI muss sich per Tagesschluss zun√§chst √ľber die 20-Tage-Linie schieben. Dann w√§re die Perspektive gegeben weiter aufw√§rts an die 50-Tage-Linie zu laufen. Solange es aber zu keinen Tagesschluss √ľber der 20-Tage-Linie kommt sind jederzeit weitere Abgaben und R√ľcksetzer denkbar und m√∂glich.

  • Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups: 55 %
  • Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups: 45 %

WTI Rahmenbedingungen:

Die FED hat am Mittwoch bei ihrer Sitzung den Leitzins weiter erh√∂ht, allerdings nur um 0,25%. Dieser liegt nun in einer Spanne von 4,75-5,0%. Die US-Zentralbank hat erneut deutlich gemacht, dass die Inflationsbek√§mpfung oberste Priorit√§t hat. Zwar ist die Inflationsrate zuletzt etwas zur√ľckgegangen, liegt mit 6% aber deutlich √ľber der anvisierten Marke von 2%. Im Ausblick hat die FED dann auch unterstrichen, dass eine weitere Straffung angebracht sein k√∂nnte, wobei auch mittelfristig eine Pause denkbar ist. Wir gehen aber nicht davon aus, dass es erst Ende des 2. Halbjahres dazu kommen k√∂nnte, dass die FED anf√§ngt die Zinsen zu reduzieren.

Die Zinserh√∂hung d√ľrfte durchaus schwer gefallen sein, da in den USA bereits einige Bank durch die steigenden Zinsen in Schieflage geraten sind, und gerettet werden mussten. Der jetzige Zinsschritt, k√∂nnte den Druck auf den Finanzsektor weiter erh√∂hen. Denkbar ist, dass sich die Probleme hier verst√§rken k√∂nnten. Dieses Risiko ist die US-Zentralbank damit eingegangen.

Zum WTI Markt in den kommenden f√ľnf Handelstagen:

Long Setups: Kann sich WTI √ľber der 70,20 US-Dollar Marke behaupten, so k√∂nnte der Rohstoff versuchen unsere n√§chsten Anlaufziele bei 70,47/49, bei 70,60/62, bei 70,81/83, bei 70,97/99, bei 71,03/05, bei 71,18/20, bei 71,36/38, bei 71,55/57 und dann bei 71,78/80 US-Dollar zu erreichen. √úber der 71,78/80 US-Dollar w√§ren unsere n√§chsten Anlaufziele bei 71,95/97, bei 72,27/29, bei 72,44/46, bei 72,65/67, bei 72,80/82, bei 73,05/07, bei 73,31/33, bei 73,48/50 bzw. bei 73,72/74 US-Dollar zu finden. Geht es √ľber die 73,72/74 US-Dollar Marke, so k√∂nnte es weiter aufw√§rts an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 73,99/74,01, bei 74,25/27, bei 74,45/47, bei 74,61/63, bei 74,75/77, bei 74,90/92, bei 75,15/17, bei 75,37/39 und dann bei 75,56/58 US-Dollar gehen.

Short Setups: Kann sich der Rohstoff nicht √ľber der 70,20 halten, so k√∂nnte WTI unsere n√§chsten Anlaufziele bei 70,03/01, bei 69,85/83, bei 69,69/67, bei 69,48/46, bei 69,31/29, bei 69,10/08, bei 68,88/86, bei 68,67/65, bei 68,44/42, bei 68,28/26, bei 68,08/06 und dann bei 67,90/88 US-Dollar anlaufen. Unter der 67,90/88 US-Dollar k√∂nnte es weiter abw√§rts an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 67,71/69, bei 67,55/53, bei 67,38/36, bei 67,14/12 und dann bei 66,95/93 US-Dollar gehen.

Quellen: xStation5 von XTB

***
Die "große" Handelszeit geht von 08.00 bis 22.00 Uhr deutscher Zeit. Viele andere Broker bieten einen niedrigen Spread nur von 09.00 bis 17:30 Uhr - XTB bietet den durchgängig niedrigen Spread in der GROSSEN Handelszeit. Erleben Sie den XTB Vorteil. 

BESTE Spreads f√ɬľr DAX, Nasdaq und Indizes

***

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Ver√∂ffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einsch√§tzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bed√ľrfnisse bestimmter Personen verfasst. Ver√∂ffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzm√§rkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzm√§rkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und k√∂nnen auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht f√ľr Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Ver√∂ffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten √ľberlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten k√∂nnen, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Teilen:
Zur√ľck