Wie und wo kann man die Kryptowährung Bitcoin (BTC) kaufen

Verwandte Themen:
Lesezeit: 10 Minute(n)
Bitcoin kann auf viele Arten gekauft werden. In diesem Artikel sehen wir uns die besten Möglichkeiten an, die älteste Kryptowährung zu kaufen.

Da der Preis von Bitcoin gestiegen ist, fragen sich immer mehr Anleger, wie und wo man diese Kryptowährung kaufen kann. In der Vergangenheit war die einzige Möglichkeit, BTC zu erwerben, sie mit dem eigenen Computer zu schürfen. Im Laufe der Zeit ist der Proof-of-Work-Algorithmus, auf dem das Bitcoin-Netzwerk basiert, so komplex und ressourcenintensiv geworden, dass das Bitcoin-Mining von speziell für diesen Zweck entwickelten Computern übernommen wurde. Doch wie und wo kann man Bitcoin kaufen, ohne zeit- und kapitalintensives Mining betreiben zu müssen? Dieser Artikel beleuchtet die gängigsten Möglichkeiten!

Was ist Bitcoin?

Bitcoin wurde Anfang 2009 gegründet und ist eine Art dezentralisierte virtuelle Währung, deren Prinzip im Oktober 2008 in dem inzwischen berühmten Manifest von Satoshi Nakamoto beschrieben wurde. Tatsächlich ist bis heute nicht bekannt, wer Satoshi Nakamoto war und ob es sich um eine einzelne Person oder eine Gruppe von Personen handelte. Was jedoch bekannt ist, ist die Absicht von Nakamoto, der Bitcoin in seinem Manifest als ein unbeaufsichtigtes und vermittlerfreies Zahlungssystem auf der Grundlage eines Peer-to-Peer-Netzwerks beschrieb. Das Fehlen einer zentralen Ausgabestelle und die begrenzte Menge von 21 Millionen Einheiten bedeuten, dass Bitcoin zunächst von einer kleinen Gruppe von Enthusiasten des Open-Source-Projekts geschätzt wurde. Mit steigendem Wert gewann Bitcoin immer mehr an Popularität und wurde schließlich fast zum Synonym für den gesamten Kryptowährungsmarkt.

Kryptowährungen (zu denen auch Bitcoin gehört) verdanken ihren Namen dem Einsatz fortschrittlicher Kryptografie zur Speicherung und Bestätigung des Eigentums an beliebigen Einheiten. Die Kryptographie ermöglicht es, dass die Kontrolle über einen bestimmten Netzwerkknoten (Wallet) von einem Nutzer ausgeübt wird, der über einen so genannten privaten Schlüssel verfügt; sie verhindert auch, dass dieselbe Einheit zweimal ausgegeben wird. Gleichzeitig ist es die Kryptographie, die die Bitcoin-Extraktion (Mining) so schwierig macht.

Beim Mining geht es darum, neue Bitcoins in Umlauf zu bringen, neue Transaktionen im Netzwerk zu bestätigen und das Netzwerk zu erhalten. In der Vergangenheit genügte ein einfacher Personal Computer für das Mining, aber mit der Entwicklung des Bitcoin-Netzwerks und der schieren Schwierigkeit, diesen Prozess durchzuführen, begannen die Miner, spezialisierte Computer zu verwenden. Heute ähnelt der Mining-Prozess den Abläufen in echten Minen. Aufgrund der Energieintensität und des Schwierigkeitsgrads des Bitcoin-Minings schließen sich die Miner in speziellen Gruppen zusammen, um möglichst geringe Stromkosten zu haben. Spezialisierte Unternehmer mieten ganze Hallen, in denen sie Hunderte oder Tausende von Bitcoin-Baggern aufstellen, nur um ihre Chancen zu erhöhen, für das Mining eines Blocks belohnt zu werden. Der erste Block, der im Januar 2009 von Satoshi Nakamoto selbst geschürft wurde, wird Genesis genannt und war 50 BTC wert. Mit den nachfolgenden Halbierungen (siehe Bitcoin-Glossar), die im Durchschnitt alle vier Jahre stattfinden, sank die Belohnung um das Doppelte. Bei der Halbierung im Mai 2020 sank der Wert der Belohnung für das Mining eines Blocks auf 6,25 BTC. Eine weitere derartige Operation wird voraussichtlich im Frühjahr 2024 stattfinden.

Auch wenn 6,25 BTC ein ziemlich attraktiver Anreiz zu sein scheinen, selbst Bitcoin zu schürfen (Mitte November 2021 lag der Wert von Bitcoin bei über 60 000 USD), sollte man bedenken, dass dieser Vorgang für einen einzelnen Schürfer völlig unwirtschaftlich ist. Das Bitcoin-Mining wird immer schwieriger, da die gesamte Rechenleistung, die für die Verarbeitung von BTC-Transaktionen und die Aufrechterhaltung des Netzwerks benötigt wird, steigt. Ende Oktober 2021 lag die durchschnittliche Schwierigkeit beim Bitcoin-Mining bei fast 150 Exahash (EH/s). Die Rechenleistung der besten Bitcoin-Schürfer wird in Terahash gemessen, ein Wert, der um mehrere Größenordnungen kleiner ist. Dies bedeutet, dass die Chancen, dass ein Miner mit einem einzigen Bagger einen Block schürft, gering sind. Daher entscheidet sich die große Mehrheit der Bitcoin-Gemeinschaften für den Kauf von BTC.

Wo kann man Bitcoin kaufen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Bitcoin zu kaufen und jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Die folgenden Abschnitte stellen die beliebtesten Handelsweisen für Kryptowährungen vor.

Handelsplattform für Kryptowährungen

Eine Handelsplattform ist ein Ort, der zwei Parteien zu einer Transaktion zusammenbringt - Käufer und Verkäufer. Handelsplattformen für Kryptowährungen sind wahrscheinlich die erste Wahl für die meisten Menschen, die Bitcoin kaufen möchten. Heute werden nicht nur Bitcoin, sondern auch Tausende anderer Kryptowährungen auf Handelsplattformen gehandelt. Dennoch ist es Bitcoin, der am häufigsten den Löwenanteil des von einzelnen Handelsplattformen generierten Volumens ausmacht.

Der Kauf von Bitcoin selbst sollte für diejenigen, die wissen, wie traditionelle Handelsplattformen funktionieren, kein Problem darstellen. Sie müssen lediglich einen Auftrag zu einem Preis erteilen, mit dem Sie zufrieden sind. Wenn ein Verkaufsangebot vorliegt, wird eine Transaktion durchgeführt. Zuvor müssen Sie jedoch eine geeignete Handelsplattform finden, sich in deren System registrieren und Ihre Identität bestätigen. Dies geschieht aus Gründen der Geldwäschebekämpfung, wobei die Gesetze und Anforderungen der Aufsichtsbehörden in dieser Hinsicht je nach dem Standort der Handelsplattform variieren können.

Handelsplattformen für Kryptowährungen bieten Ihnen die Möglichkeit, Bitcoin für eine andere Kryptowährung (Ethereum, Litecoin, Ripple usw.) zu kaufen, aber die beliebteste Methode ist die Verwendung von Fiat-Währungen (PLN, EUR, USD usw.) zu diesem Zweck. Daher muss der Nutzer, bevor er ein Kaufangebot auf einer Handelsplattform abgibt, einen entsprechenden Betrag auf das entsprechende Konto einzahlen. Aus diesem Grund sind die Vorschriften für Handelsplattformen für Kryptowährungen ein äußerst wichtiges Thema. Denn die Einzahlung auf das Konto einer kleinen, wenig anerkannten oder völlig neuen Börse birgt das Risiko des Betrugs und des Verlusts des gesamten eingezahlten Geldes. Es lohnt sich auch, die Websites der nationalen oder internationalen Finanzmarktaufsichtsbehörden (in Polen ist es die polnische Finanzaufsichtsbehörde) zu besuchen, da sie oft sogenannte Warnlisten führen, auf denen unseriöse Unternehmen eingetragen sind.

Kryptowährungsbörse

Kryptowährungsbörsen sind eine beliebte Alternative zu Handelsplattformen. Im Prinzip unterscheidet sich die Tätigkeit einer Kryptowährungsbörse nicht von der einer regulären Wechselstube, nur dass man dort statt Dollar, Euro oder Schweizer Franken Bitcoin, Ethereum oder Litecoin kaufen kann. Kryptowährungsbörsen gibt es sowohl in physischer als auch in virtueller Form. Entscheidet sich der Nutzer für letztere, muss er - wie bei den Kryptowährungshandelsplattformen - ein Konto anlegen. Physische (stationäre) Kryptowährungsbörsen unterscheiden sich im Grunde nicht von Geldwechselstuben. Sie verfügen über eine Kurstafel, eine Registrierkasse und Personal, das Sie durch den gesamten Prozess des Kaufs oder Verkaufs ausgewählter Kryptowährungen führt.

Physische Wechselstuben für Kryptowährungen bieten eine Reihe von Funktionen, die von den Nutzern von Kryptowährungen oft besonders gewünscht werden. Vor allem können diese Standorte die relative Anonymität der Transaktionen garantieren. In einer physischen Wechselstube können Kryptowährungen gegen Bargeld gekauft werden - sowohl für Euro als auch Dollar. Da es keine Zwischenhändler gibt (die Wechselstube fungiert als Gegenpartei bei der Transaktion), können Sie oft einen attraktiveren Kryptowährungsverkaufs-/Kaufkurs erzielen als auf einer Handelsplattform angeboten. Dies ist jedoch nicht die Regel, und manchmal erheben die Eigentümer solcher Websites einen zusätzlichen Aufschlag beim Verkauf oder Kauf von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen.

Bitcoin ATM

Ein Bitcoin-Geldautomat ist ein Gerät, das einem herkömmlichen Geldautomaten ähnelt und mit dem man schnell Bitcoin und oft auch andere Kryptowährungen umtauschen kann. Ähnlich wie stationäre Wechselstuben für Kryptowährungen ermöglichen Bitcoin-Geldautomaten schnelle, sichere und anonyme Kauf- und Verkaufstransaktionen von Bitcoin. Das Fehlen von Personal, die geringe Größe und die Möglichkeit, den Automaten praktisch überall aufzustellen, führen dazu, dass jeden Monat mehr und mehr Bitcoin-Geldautomaten installiert werden.

Die Zahl der Bitcoin-Automaten wächst jeden Monat. Nach Angaben von coinatmradar.com überstieg ihre Zahl Ende Oktober 2021 weltweit 30 Tausend.

Quelle: coinatmradar.com

Wie kann man die Volatilität von Bitcoin nutzen?

Im Gegensatz zu Satoshi Nakamotos Annahmen sind die meisten Bitcoin-Besitzer eher am bloßen Anstieg des BTC-Preises interessiert als an dem neuen dezentralen Finanzsystem, das die Kryptowährung darstellt. Das ist kaum verwunderlich - die Strategie des "Buy and Hold" (Kaufen und Halten) von Bitcoin hat ihre Nützlichkeit immer wieder unter Beweis gestellt, wobei die Renditen langfristiger Investitionen in BTC Tausende von Prozent erreichten. Um jedoch von der hohen Volatilität im Bitcoin-Chart zu profitieren, müssen Sie den Bitcoin gar nicht kaufen!

Contracts for Difference (CFDs) sind Derivate, die es Ihnen ermöglichen, ein Engagement in einem Vermögenswert (sei es Bitcoin oder eine andere Kryptowährung) einzugehen, ohne ihn zu kaufen. Daher hat der Kauf eines CFDs in der Praxis fast die gleichen Vorteile wie der Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts - wenn der Preis des Vermögenswerts steigt, steigt auch die Bewertung des Differenzvertrags. Darüber hinaus können Sie mit CFDs auch Gewinne erzielen, wenn der Preis des Basiswerts (z. B. Bitcoin) zu fallen beginnt. Dies ist dank der sogenannten Leerverkäufe möglich, deren Name sich nicht auf die Dauer einer Position, sondern auf ihre Richtung bezieht. Durch den Einsatz von Short- und Long-Positionen kann ein Anleger die Volatilität von Bitcoin in beide Richtungen ausnutzen - etwas, das nicht möglich ist, wenn er die Kryptowährung auf einer Handelsplattform, in einer Wechselstube oder an einem Bitcoin-ATM kauft.

Dank des sich ständig erweiternden Angebots von XTB kann ein Anleger nicht nur in Bitcoin, sondern auch in andere beliebte Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Litecoin und viele andere investieren. Erfahrene Trader werden sicherlich auch die Möglichkeit zu schätzen wissen, beim Investieren einen Hebel zu nutzen. Er ermöglicht es Ihnen, Ihre potenziellen Gewinne zu vervielfachen, aber wenn eine falsche Position eingenommen wird, werden auch Ihre Verluste entsprechend vergrößert. Daher sollte dem Handel mit Hebeln eine fundierte Ausbildung und eine gründliche Analyse der Chart-Situation vorausgehen.

Wie kann man Bitcoin kaufen? Zusammenfassung

Wie Sie sehen, gibt es viele Methoden, um an der Volatilität von Bitcoin zu partizipieren - der Kauf der Kryptowährung selbst erweist sich als eine davon. Wie die Geschichte gezeigt hat, war der Zeitpunkt des Bitcoin-Kaufs selbst paradoxerweise nicht so wichtig. Über einen ausreichend langen Zeithorizont war es schwierig, mit einer Investition in diese Kryptowährung zu verlieren. Aus diesem Grund ist die oben erwähnte Buy-and-Hold-Strategie so beliebt. Sie erfordert jedoch eine vorherige Vorbereitung und ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit. Die dezentralisierte und praktisch anonyme Natur des Bitcoin-Netzwerks bedeutet, dass es praktisch unmöglich ist, verlorene Gelder wiederzuerlangen.

Die rasante Beschleunigung des Bitcoin-Preisanstiegs nach 2017 brachte zahlreiche Geschichten über Personen hervor, die, nachdem sie im Besitz von Hunderten oder sogar Tausenden von BTC-Einheiten waren (die sie erworben hatten, als der Preis noch sehr niedrig war), diese aus verschiedenen Gründen nicht wiedererlangen konnten. Der häufigste Grund war der Verlust des Zugangs zu einer Kryptowährungs-Brieftasche oder deren Beschädigung. Es war auch nicht ungewöhnlich, dass Anleger ihre Gelder bei Hackerangriffen auf Kryptowährungshandelsportale verloren. Wenn wir Bitcoin kaufen wollen, sollten wir daher:

● den Computer oder das Medium, auf dem die Kryptowährungen aufbewahrt werden, vorher scannen

● eine Kryptowährungs-Wallet installieren oder kaufen

● den privaten Schlüssel und das Passwort entsprechend schützen

Für die Nutzung von Kryptowährungs-CFDs ist keine Wallet erforderlich, und die Sicherheit der Gelder des Anlegers wird von einem regulierten Finanzmarktunternehmen – wie beispielsweise XTB – übernommen. Die Möglichkeit, von der Volatilität von Bitcoin in beide Richtungen (sowohl nach oben als auch nach unten) zu profitieren, macht Differenzkontrakte zu einem idealen Instrument für Anleger, die aktiv auf dem Kryptowährungsmarkt spekulieren möchten.

Jetzt Livekonto eröffnen oder zuerst Demokonto testen

Betreten Sie den Markt mit der preisgekrönten, intuitiven und einfach zu verwendenden Investment App

Livekonto eröffnen Demokonto testen

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Xtb logo

Schließen Sie sich weltweit
1 000 000 Investoren an

Wir verwenden Cookies

Wenn Sie auf "Alle akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.

Diese Gruppe enthält Cookies, die für den Bereich unserer Webseite notwendig sind. Sie sind an Funktionen wie Spracheinstellungen, Verkehrsverteilung oder Aufrechterhaltung der Benutzersitzung beteiligt. Sie können nicht deaktiviert werden.

Cookie-Bezeichnung
Beschreibung
SERVERID
userBranchSymbol Verfallsdatum: 2. März 2024
adobe_unique_id Verfallsdatum: 1. März 2025
SESSID Verfallsdatum: 2. März 2024
__hssc Verfallsdatum: 1. März 2024
__cf_bm Verfallsdatum: 1. März 2024

Wir verwenden Tools, mit denen wir die Nutzung unserer Seite analysieren können. Mit solchen Daten können wir die Benutzererfahrung unseres Angebots verbessern.

Cookie-Bezeichnung
Beschreibung
_gid Verfallsdatum: 9. September 2022
_vwo_uuid_v2 Verfallsdatum: 2. März 2025
_gaexp Verfallsdatum: 3. Dezember 2022
_gat_UA-22397013-1 Verfallsdatum: 8. September 2022
_gat_UA-121192761-1 Verfallsdatum: 8. September 2022
_ga_CBPL72L2EC Verfallsdatum: 1. März 2026
AnalyticsSyncHistory Verfallsdatum: 31. März 2024
_ga Verfallsdatum: 1. März 2026
__hstc Verfallsdatum: 28. August 2024
__hssrc

Diese Gruppe von Cookies wird verwendet, um Ihnen Werbung zu Themen zu zeigen, die Sie interessieren. Sie ermöglichen uns auch die Überwachung unserer Marketing-Aktivitäten und helfen uns, die Leistung unserer Anzeigen zu messen.

Cookie-Bezeichnung
Beschreibung
MUID Verfallsdatum: 26. März 2025
_omappvp Verfallsdatum: 11. Februar 2035
_omappvs Verfallsdatum: 1. März 2024
_uetsid Verfallsdatum: 2. März 2024
_uetvid Verfallsdatum: 26. März 2025
_fbp Verfallsdatum: 30. Mai 2024
fr Verfallsdatum: 7. Dezember 2022
lang
muc_ads Verfallsdatum: 7. September 2024
_ttp Verfallsdatum: 26. März 2025
lang
_tt_enable_cookie Verfallsdatum: 26. März 2025
_ttp Verfallsdatum: 26. März 2025
hubspotutk Verfallsdatum: 28. August 2024

Cookies aus dieser Kategorie speichern Ihre Angaben, die Sie bei der Nutzung der Website angegeben haben, so dass sie bereits vorhanden sind, wenn Sie die Seite nach einiger Zeit wieder besuchen.

Cookie-Bezeichnung
Beschreibung
UserMatchHistory Verfallsdatum: 31. März 2024
bcookie Verfallsdatum: 1. März 2025
lidc Verfallsdatum: 2. März 2024
personalization_id Verfallsdatum: 7. September 2024
bscookie Verfallsdatum: 1. März 2025
li_gc Verfallsdatum: 28. August 2024

Diese Seite verwendet Cookies. Die meisten Webseiten verwenden Cookies, die in Ihrem Browser gespeichert werden, um Ihr Web-Erlebnis zu personalisieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien Sie können Cookies verwalten, indem Sie auf "Einstellungen" klicken. Wenn Sie mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden sind, klicken Sie auf "Alle akzeptieren".

Region und Sprache ändern
Land des Wohnsitzes
Sprache