Einen guten Forex Broker finden

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Einen guter Forex Broker finden

Was macht einen guten Forex Broker aus?

Ein guter Forex Broker ist stets jederzeit für seine Kunden da, geht auf dessen Bedürfnisse ein und verbessert sowie optimiert stetig das Angebot. Ein guter Forex Broker bzw. der beste Forex Broker generell, bemüht sich auch stetig, neue und innovative Lösungen einzuführen, um die Zufriedenheit der Kunden zu gewährleisten. Ein zuverlässiger Forex Broker ist ein Broker, der eine starke Position in Broker-Rankings und sämtlichen Broker-Vergleichen einnimmt. Die besten Broker-Rankings sind übrigens von Finanzinstituten unabhängige Rankings, die auf zuverlässigen Kundenbewertungen basieren.


In der heutigen dynamischen und sich ständig weiterentwickelnden Welt hält man entweder mit neuen Trends Schritt, oder man verliert und hängt hinterher oder wird sogar vom Markt eliminiert. Was einen guten Broker auszeichnet, ist daher die kontinuierliche Entwicklung und die Bemühungen, stets ein besseres Angebot als andere zu haben. Die Satisfaktion aus der eigenen Arbeit und die Kundenzufriedenheit sind dabei Schlüsselelemente. Der Wettbewerb unter den Forex Brokern ist übermäßig stark. Es gibt immer mehr neue Broker-Rankings, die ihre starke Marktposition zeigen, die oft auf der Grundlage von Bewertungen von Kunden, Händlern und Investoren erstellt werden. Neue Unternehmen treten auf den Markt, mit neuen Ideen, immer vorteilhafteren und kostengünstigeren Angeboten. Daher lohnt es sich zu überlegen, was genau einen guten Broker ausmacht und ob der Service ausreichend ist.


Forex Broker

Der Devisenmarkt bzw. Forex Markt (oder auch FX-Markt bzw. Forex Exchange Market), ist der größte und liquideste Markt der Welt. Der Handel findet kontinuierlich und rund um die Uhr statt - an fünf Tagen die Woche. Jeden Tag sind Millionen von Menschen und Institutionen auf der ganzen Welt Teilnehmer dieses riesigen Marktes. Der tägliche Umsatz auf dem Devisenmarkt liegt bei durchschnittlich bis zu 5 Bio. US-Dollar. Der Devisenmarkt ist leicht zugänglich, hochliquide, mit sofortiger Realisierung von Aufträgen und finanzieller Hebelwirkung.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen


Broker nehmen die Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Forex Marktes ein. Forex Broker sind Finanzdienstleister, die den Handel mit Währungen ermöglichen. Broker sind die Vermittler zwischen Anlegern und dem Devisenmarkt. Man unterscheidet vier Arten von Brokern mit unterschiedlichen Betriebsmodellen:

  • Market Maker (MM)
  • Electronic Communication Network (ECN)
  • Straight Through Processing (STP)
  • Multilateral Trading Facility (MTF)

 

Einen Forex Broker wählen

Die hohen Ansprüche und Erwartungen, die Kunden heutzutage haben, stellen eine Herausforderung für Broker dar. Daher ist es äußerst wichtig, einen geeigneten Broker zu wählen, der den Erwartungen des Kunden gerecht wird. Gerade für Anfänger, die ihre ersten Erfahrungen auf den Finanzmärkten machen, ist der Einstieg in den Forex Markt viel schwieriger, als für erfahrene Händler. Erfahrene Händler sind über die oft komplexe Terminologie und die vielen neuen Konzepte besser informiert. Für den Anfänger und Einsteiger ist alles neu, daher ist es für ihn viel schwieriger, bei der Auswahl eines geeigneten Brokers auf die wichtigsten Aspekte zu achten. Neueinsteiger können von zahlreichen Diagrammen, großen Mengen an neuen Informationen und Fachtermini entmutigt und überwältigt werden. Deshalb ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse, Präferenzen, Kenntnisse und Kapazitäten zu berücksichtigen sowie das Angebot des Brokers mit anderen Angeboten zu vergleichen, bevor eine Entscheidung getroffen wird.


Welche Kriterien sollten bei der Auswahl eines Forex Brokers berücksichtigt werden?

Nachdem man die Angebote verschiedener Broker verglichen und die eigenen Prioritäten berücksichtigt hat, lohnt es sich, auf einige zusätzliche Faktoren zu achten. Hierzu zählen zum Beispiel das Büro oder die Niederlassung des Brokers, gehaltene Lizenzen, eine gute Regulierung des Brokers, die Sicherheit der Kundengelder, die Handelsplattform bzw. technische Lösungen, Kundenservice, Demo-Konten, aber auch das diversifizierte und umfassende Angebot, das Kostenniveau, Zugang zu Informationen, die Ausbildung sowie die Beliebtheit und der gute Ruf des Brokers. Dies sind nur einige Faktoren, die von Kunden bzw. Händlern bei der Wahl des besten Forex Brokers berücksichtigt werden sollten. Deshalb ist es bei einer so großen Anzahl von Brokern und einem so breiten Spektrum an Dienstleistungen, die von ihnen angeboten werden, nicht einfach, den besten Anbieter auszuwählen.


Bevor die endgültige Entscheidung getroffen wird, welcher Broker am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt, sollte man sich die Gebühren und Provisionen sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis anschauen. Man sollte dabei definitiv bedenken, dass günstig nicht immer gleich gut ist. Es lohnt sich zu beachten, ob der Broker einen hohen Standard in der Kundenbetreuung, professionelle Unterstützung, Bildungs- und Informationsmöglichkeiten sowie ein umfassendes, wettbewerbsfähiges und interessantes Angebot gewährleistet.


Der beste Forex Broker

Was zeichnet also den besten Forex Broker bzw. die besten Broker aus? Gute Broker sind, wie wir bereits erkannt haben, jene, die sich um die Interessen des Kunden kümmern und dem Kunden ihre Konditionen klar und transparent präsentieren. Sie sind für den Kunden jederzeit da, geben dem Kunden ein gutes Gefühl und bieten ihm stets einen zufriedenstellenden Service. Der Kunde erhält zudem die Möglichkeit, die Büroräumlichkeiten des Brokers zu besuchen bzw. sich jederzeit persönlich mit dem Ansprechpartner auszutauschen, mit Experten zu sprechen und sicherzustellen, dass das Unternehmen etabliert ist. Die wichtigsten Merkmale eines empfehlenswerten Brokers auf dem Devisenmarkt werden nun auch nochmal detailliert im Folgenden erläutert.


Die Büroräumlichkeiten des Brokers

Ein guter Broker zeichnet sich zunächst über die Niederlassung mit einem physischen Büro aus, und nicht nur über eine Website oder als Briefkastenfirma. Ein Ort, der tatsächlich existiert, und den der Kunde jederzeit besuchen kann. Ein Ort, an dem der Kunde mit den Mitarbeitern des Brokers sprechen und Unterstützung erhalten kann. Für viele Menschen sind die Büroräumlichkeiten des Brokers, bei dem sie ein Konto eröffnen, sehr wichtig. Und dies zurecht, denn das ist ein realer und greifbarer Beweis dafür, dass das Unternehmen existiert, was besonders heutzutage elementar ist. Dadurch erhält der Kunde ein Gefühl von Sicherheit.


Mehrjährige Erfahrung am Markt

Unternehmen, die seit vielen Jahren auf dem Markt präsent sind, werden wesentlich positiver wahrgenommen als neue Unternehmen. Kunden können die Geschichte des Unternehmens analysieren. Die Möglichkeit, die Leistungen des Unternehmens über Jahre hinweg zu prüfen sowie zu erfahren, wie das Unternehmen funktioniert und sich entwickelt hat, ist ein wesentlicher Vorteil. Dies erleichtert dem Kunden die Entscheidung, ob er einem solchen Unternehmen vertraut und mit ihm eine Zusammenarbeit eingeht. Unternehmen ohne Geschichte, z.B. Start-Ups, wecken in der Regel zunächst wenig Vertrauen, da es nicht möglich ist, ihre Marktsituation zu untersuchen oder zu analysieren und ihre Zukunftsaussichten als stabiler und vertrauenswürdiger Anbieter vorherzusagen. Im Gegensatz zu Unternehmen und Institutionen, die seit Jahren auf dem Markt präsent sind und ihr starkes Fundament aufgebaut, und ihre Position seit Jahren gefestigt haben, steuern heutzutage leider viele neue Unternehmen schnell auf die Insolvenz zu.


Regulierung - Vorschriften, Lizenzen, Genehmigungen

Anbieter von Finanzdienstleistungen, einschließlich Wertpapierdienstleistungen, sollten diese Dienstleistungen auf Grundlage einschlägiger Genehmigungen der für das jeweilige Land zuständigen Aufsichts- und Regulierungsbehörden erbringen. Seriöse Unternehmen, die wichtige Marktteilnehmer sind, müssen reguliert werden. Jedes Unternehmen ist verpflichtet, über entsprechende Genehmigungen und Lizenzen zu verfügen. Broker, die Kapitalgesellschaften sind (z.B. eine GmbH), sind viel zuverlässiger, und börsennotierte Unternehmen wecken sogar noch mehr Vertrauen. Die Tatsache, dass Broker nach den gesetzlichen Bestimmungen arbeiten, ermöglicht Kunden, Ansprüche geltend zu machen und gibt weiterhin das Gefühl, in guten Händen zu sein. Aufsicht und Regulierung garantieren Kunden eine angemessene Betreuung und Dienstleistung und ermöglichen ihnen die Durchsetzung ihrer Rechte. So bleiben Kunden nicht allein, sondern können sich auf die Unterstützung der Regulierungsbehörde im jeweiligen Land verlassen.


Sicherheit der Kundengelder

Wenn wir jemandem Geld anvertrauen, wollen wir sicher sein, dass die Geldmittel auch sicher sind. Dies ist auch bei der Wahl des Brokers ein sehr wichtiger Entscheidungsfaktor. Der Broker muss einen guten Ruf genießen und vor allem auch alle für das jeweilige Land relevanten regulatorischen Anforderungen erfüllen. Länder veröffentlichen oft Listen, in denen vor unseriösen und unehrlichen Organisationen gewarnt wird. Ehrliche und seriöse Broker, die sich um ihre Kunden kümmern, halten Kundengelder auf getrennten (sog. segregierten) Bankkonten, die durch eine Einlagensicherung abgedeckt sind. Das bedeutet, dass im Falle einer Insolvenz des Brokers die Kundengelder getrennt von den Unternehmensgeldern (dem Firmenvermögen) betrachtet und sodann auch vom Broker an die Kunden zurückgezahlt werden können. Wenn es keine Trennung der Gelder gibt, können Kunden ihre Gelder nicht zurückfordern. Börsennotierte Unternehmen gewährleisten ein Höchstmaß an Sicherheit, da sie an vollständige Transparenz gebunden sind, sodass Kundengelder absolut sicher sind. Für Kunden ist es von größter Bedeutung, dass der Broker die Sicherheit ihrer Geldmittel garantiert, eine stabile Finanzlage hat und dass Kunden bei der Auszahlung ihrer eigenen Geldmittel keine Probleme oder Wartezeiten haben. In zahlreichen Rankings finden Sie Listen von vertrauenswürdigen Brokern.


Handelsplattform

Ein äußerst wichtiger Faktor bei der Auswahl des passenden Brokers ist auch die Handelsplattform. Diese sollte so konzipiert sein, dass sie den Erwartungen der anspruchsvollsten Kunden entspricht. Die Plattform sollte speziell auf die Bedürfnisse von Investoren, Kunden und Händlern zugeschnitten sein. Sie muss klar, innovativ und vor allem einfach zu bedienen (intuitiv) sein und eine benutzerfreundliche Oberfläche aufweisen. Die Handelsplattform sollte leicht zugänglich sein, bestenfalls sowohl in Form einer Desktop- oder Laptop-Version sowie als mobile Anwendung für Smartphone oder Tablet. Zudem sollten Aufträge, die über die Plattform aufgegeben wurden, fehlerfrei und zeitnah ohne Verzögerungen ausgeführt werden. Eine funktionale Plattform ist eine Plattform, die über nützliche zusätzliche Funktionen verfügt, darunter z.B. erweiterte Analysewerkzeuge und -funktionen, Statistiken, Zugang zu aktuellen Marktdaten und Nachrichten (bestenfalls auch Analysen) sowie Zugang zum Ausbildungsbereich.


Kostenfreies Demo-Konto

Ein kostenfreies Demo-Konto gibt dem Nutzer die Möglichkeit, einen ersten Blick auf die Handelsplattform zu werfen und zu prüfen, ob diese auch einfach zu bedienen ist und ob diese den eigenen Erwartungen und Bedürfnissen entspricht. Demo-Konten werden häufig von Anfängern zu Lernzwecken verwendet. Leider bieten jedoch nicht alle Broker eine solche Möglichkeit.


Einfache und komfortable Kontoeröffnung

Heutzutage ist die Erreichbarkeit und der einfache Zugang zu Diensten ein wichtiger Vorteil. Es gibt durchaus noch Broker, die die Kontoeröffnung nur auf dem traditionellen Postweg anbieten. Kundenbedürfnisse beinhalten jedoch auch die Tatsache, dass viele Kunden arbeitstätig sind und häufig nicht die Zeit dazu haben, Prozesse auf Umwegen abzuschließen. Daher ermöglichen moderne Broker auch die Eröffnung eines Handelskontos über das Internet. Dies ist eine einfache und zeitsparende Lösung, und ist zudem auch umweltfreundlicher, da auf viele Schriftstücke und Papier verzichtet werden kann.


Kundenservice

Kunden sind zufrieden, wenn sie einen effektiven und kompetenten Kundenservice erhalten. Der Trader von heute wird immer anspruchsvoller - zurecht - daher sollte eine hohe Servicequalität vom Broker auch gewährleistet sein. Der Service sollte rund um die Uhr, mindestens an fünf Tagen die Woche, verfügbar sein. Es ist wichtig, dass kompetente Mitarbeiter zur Verfügung stehen und die bereit sind, Fragen zu beantworten und bei der Lösung von Unstimmigkeiten zu helfen. Es sollte zudem darauf geachtet werden, ob die eigene Muttersprache für die Kommunikation mit dem Kundenservice ebenfalls angeboten wird.


Abwechslungsreiches und umfassendes Angebot

Das an die Kunden gerichtete Angebot sollte umfassend und diversifiziert sein, sodass Kunden Zugang zu allen Märkten und Finanzinstrumenten haben können, die sie interessieren. Darüber hinaus sind die interessantesten Elemente des Angebots u.a. die Spreads, die Verfügbarkeit, die Kosten, die Mindesteinzahlung, die Schnelligkeit der Ausführung und die Anzahl der angebotenen Instrumente.


Innovation

Der Vorteil eines guten und seriösen Brokers ist die Tatsache, dass er eigene technologische Lösungen schafft, da diese auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten werden können. Ein moderner und innovativer Broker ist ständig bestrebt, dessen Handelsplattform auf der Grundlage modernster Technologien weiter zu entwickeln.


Niedrige Kosten

Bei der Auswahl eines Brokers sind die Kosten auch einer der wichtigsten Faktoren für Kunden. Die Kosten entscheiden darüber, ob das Angebot des Brokers im Vergleich zu anderen Unternehmen wettbewerbsfähig ist. Kunden achten besonders auf die Höhe der Transaktionsgebühren, der erhobenen Provisionen und der möglichen zusätzlichen Kosten.


Zugang zu Informationen und Analysen

Ein guter Broker sollte darauf achten, Marktinformationen effektiv und zeitnah an Kunden zu kommunizieren, die Positionen in den beschriebenen Finanzinstrumenten halten. Angesichts der riesigen Mengen an täglichen Finanzinformationen ist es wichtig, dass diese Nachrichten so weit wie möglich gefiltert und dem Kunden auf klare und zugängliche Weise mitgeteilt werden.


Ausbildung

Ein Broker sollte sich auch stets um die Ausbildung seiner Kunden kümmern und ihnen fortlaufend Lehrmaterialien zur Verfügung stellen. Ein Broker sollte einen eigenen Ausbildungsbereich und bestenfalls auch ein Glossar aller wichtigen Marktbegriffe zur Verfügung stellen. Zusätzlich sollten Webinare oder Veranstaltungen organisiert werden, um das Wissen und die Erfahrung der Investoren zu erweitern.


Popularität und Reputation

Ein beliebter Broker ist ein Broker, der einen guten Ruf genießt und weit oben in Broker-Rankings steht, die auf Kundenbewertungen basieren. Es lohnt sich auch, Internetforen zu besuchen, die es ermöglichen, unabhängige Bewertungen anderer Nutzer zu lesen und eigene Erfahrungen mit dem jeweiligen Broker zu teilen.


Fazit

Bei der Auswahl des passenden Brokers sollte man also prüfen, ob der Broker über die nötige Regulierung, Genehmigungen und Lizenzen verfügt, ob der Broker eine physische Niederlassung hat, seit wie vielen Jahren der Broker auf dem Markt präsent ist, ob sich der Broker um die Sicherheit der anvertrauten Geldmittel kümmert und ob man als Investor mit der Handelsplattform des Brokers und dem Angebot zufrieden ist.

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen