DAX: Abgaben dominieren weiter! ūüĒī Die aktuelle DAX-Analyse am 01.10.23 ūüĒī Chartanalyse, Wochenausblick und Trading Setups

09:27 1. Oktober 2023

ABSTRACT:¬†Im 4h Chart ist erkennbar, dass der DAX, nachdem er unter die SMA200 (aktuell bei 15.748 Punkten) / SMA50 (aktuell bei 15.586 Punkten) gefallen ist, weiter abw√§rts gelaufen ist. Es ging bis unter die 15.300 Punkte - erst hier gelang es den Bullen der Richtungswechsel. Es ging zun√§chst an und √ľber die SMA20 (aktuell bei 15.422 Punkten), am Freitag wurde auch die SMA50 erreicht und √ľberschritten. Den Bullen hat im Nachgang dessen aber die Kraft gefehlt √ľber diese Linie zu kommen. Zum Wochenschluss hin dominierten wieder die Abgaben. Und so sieht auch unser Ausblick f√ľr die neue Handelswoche aus...

  • Aktuelle DAX¬†Analyse¬†am 01.10.2023: Chartanalyse,¬†Wochenausblick, Trading Setups und mehr ‚Äď f√ľr aktive Daytrader

  • Aktuelle Nachrichten zum DAX¬†Trading¬†ūüĒī DAX¬†Handelsideen¬†ūüĒī DAX¬†Prognose & Ausblick

DAX Wochenausblick mit Set-ups fuer aktive Daytrader am 01.10.2023

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demokonto

Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

DAX Rahmenbedingungen:

Die aktuellen Inflationsdaten f√ľr Deutschland sind deutlich niedriger ausgefallen als im Vormonat. Nach Berechnungen der Statistiker lag die Preissteigerung zuletzt bei "nur noch" 4,5%. Der deutliche R√ľckgang zum Vormonat sind durch Basiseffekte zu erkl√§ren. Es wurde im Zusammenhang mit der Meldung darauf hingewiesen, dass die Inflation bis Ende des Jahres maximal moderat zur√ľckgehen k√∂nnte.

DAX Wochenausblick am 01.10.2023 f√ɬľr aktive Daytrader - Prognose

Der DAX hat auf diese Nachrichten nur geringf√ľgig reagiert. Andere Einflussfaktoren tr√ľben das Bild. Neben der hohen Inflation und den nach wie vor hohen Zinsen ist es vor allem der konjunkturelle Ausblick, der den Anlegern Sorgen bereiten. Innerhalb von gut acht Wochen hat der DAX 8,5% eingeb√ľ√üt. Er notiert nach wie vor √ľber dem Stand zum Jahresanfang, dennoch ist die Entwicklung der letzten Wochen betr√ľblich. Das letzte Quartal hat deutlich gezeigt, dass das Aufw√§rtspotential bei Aktien aktuell begrenzt ist. Die Zur√ľckhaltung beim Aktienkauf ist auch dadurch zu erkl√§ren, dass die Zinsen nach wie vor hoch sind und Anleihen oder Festgeld eine alternative Anlageoption darstellen.

Neben den schlechten wirtschaftlichen Aussichten kommen in Deutschland noch weitere Faktoren hinzu, die die mittelfristigen Perspektiven deutlich eintr√ľben. Faktoren wie hohe Kosten beim Wohnungsbau, √ľberbordende B√ľrokratie, Investitionsr√ľckstau, Probleme im Bildungssektor oder extrem hohe Energiekosten sind zum gro√üen Teil selbstgemacht und kurzfristig nicht zu korrigieren.

DAX R√ľckblick: (25.09.2023 - 30.09.2023)

Der DAX ging am Montagmorgen bei 15.669 Punkten in den vorb√∂rslichen Handel. Der Index notiert damit 368 Punkte unter der ersten vorb√∂rslichen Notierung am Montagmorgen der Vorwoche aber 25 Punkte √ľber dem Wochenschluss am Freitagabend der Vorwoche. Der Index formatierte am Montagmorgen bereits das Wochenhoch, gab dann sukzessive nach. Die Abgaben hielten √ľbergeordnet bis Mittwochabend an. Nach einer kleineren Erholung am Abend und im Fr√ľhhandel Donnerstagmorgen, gaben die Notierungen erneut nach, erreichte das Tagestief von Mittwoch und unterschritt dieses um einen Punkt. Der DAX konnte sich von hier aus erholen, wobei sich diese Erholung am Freitag noch weiter fortsetzte. Im Bereich der 15.646 Punkte drehte der Index aber wieder und gab im weiteren Handelsverlauf praktisch¬†alle Tagesgewinne wieder ab. Der DAX ging bei 15.482 Punkten aus dem Wochenhandel.

Das Wochenhoch liegt deutlich unter dem Level der Vorwoche, das Wochentief ebenso. Die Bullen haben es nicht erneut nicht geschafft, einen Wochengewinn auszuweisen. Der Wochenverlust war wieder dreistellig, er war aber kleiner als in der Woche zuvor (prozentual ging es rund 1,1% runter). Die Range war minimal größer als in der Vorwoche.

Wir hatten auf der Oberseite mit dem √úberschreiten der 15.694/96 Punkte-Marke damit gerechnet, dass der DAX unser n√§chstes Anlaufziel auf der Oberseite bei 15.709/11 Punkten anlaufen k√∂nnten. Diese Bewegung hat sich eingestellt, das Anlaufziel wurde erreicht und √ľberschritten, das Setup hat damit nicht gepasst. Die R√ľcksetzer gingen mit dem Unterschreiten¬†15.345/43 Punkte-Marke deutlich unter unser maximales Anlaufziel auf der Unterseite bei 15.331/29 Punkten.¬†¬†¬† ¬†

DAX - Wie könnte es weitergehen:

Dax Widerstände

  • 15.477/91
  • 15.516/20/52/64/86
  • 15.612/44/57/75
  • 15.701/48
  • 15.867

Dax Unterst√ľtzungen

  • 15.434/22/07
  • 15.368/52/24/09
  • 15.266/40
  • 15.184
  • 15.095

Die wichtigsten Marken auf Basis unseres DAX Setups:

  • Intraday-Marke¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 15.582 ¬†¬† und¬† 14.965
  • Tagesschlussmarken¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† 15.868¬† und 14.765
  • Break1¬† Bull (Wo-Schluss) ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† (13.549)
  • Break2¬† Bull (Mo-Schluss) ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† (11.000)
  • Boxbereich ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† 16.938¬† bis¬† 6.669
  • Zyklische Bewegungen 2020 ‚Äď 2033
  • Range ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†¬† 18.149¬† bis¬† 1.778

DAX Chartcheck - Betrachtung im Daily / 4h Chart:

DAILY

DAX Chartanalyse am 01.10.2023 - News, Aktuelle Einschätzung, Setups

Der DAX hat in den letzten Handelstagen Substanz verloren. Es ging im Zuge der R√ľcksetzer zu Wochenbeginn unter die SMA200 (aktuell bei 15.657 Punkten), wobei es der Index es geschafft hat, sich zur Wochenmitte hin zu stabilisieren und wieder zu erholen. Die Erholung ging am Freitag erneut ziemlich exakt an die SMA200.

√úbergeordnet hat sich die Interpretation des Tagescharts allerdings nicht ge√§ndert. Solange der DAX per Tagesschluss unter der SMA200 notiert, solange k√∂nnten sich erneute R√ľcksetzer einstellen, die das Potential haben, weiter abw√§rts bis √ľbergeordnet an de 14.625/10 Punkte zu laufen.

 

***

DEUTSCHE und US AKTIEN kommissonsfrei handeln:

Gebuehrenfrei Aktienhandel mit XTB - deutsche und US Aktien

***

Auf der Oberseite hat der Index das Problem, dass er nicht nur √ľber die SMA200 laufen muss, sondern auch √ľber die SMA20 (aktuell bei 15.701 Punkten) als auch die SMA50 (aktuell bei 15.867 Punkten). Alle drei Linien liegen aktuell eng zusammen. Die Bullen m√ľssen hier performen, wenn Sie den Move per Tagesschluss √ľber die SMA50 abbilden m√∂chten. Gelingt diese Bewegung aber, so w√§re es weiterhin wichtig, dass es z√ľgig weiter aufw√§rts geht. Sollte sich dieses Szenario einstellen, so k√∂nnte es wieder in Richtung des Jahreshochs gehen.

  • Einordnung √ľbergeordnetes Chartbild, Prognose (Tageschart): b√§risch

Betrachtung im 4h Chart:

DAX h4 Analyse am 01.10.2023 - DAX Aktuell

Im 4h Chart ist erkennbar, dass der DAX, nachdem er unter die SMA200 (aktuell bei 15.748 Punkten) / SMA50 (aktuell bei 15.586 Punkten) gefallen ist, weiter abw√§rts gelaufen ist. Es ging bis unter die 15.300 Punkte - erst hier gelang es den Bullen der Richtungswechsel. Es ging zun√§chst an und √ľber die SMA20 (aktuell bei 15.422 Punkten), am Freitag wurde auch die SMA50 erreicht und √ľberschritten. Den Bullen hat im Nachgang dessen aber die Kraft gefehlt √ľber diese Linie zu kommen. Zum Wochenschluss hin dominierten wieder die Abgaben.

Dennoch hat sich mit dem Move das 4h Chart etwas aufgehellt. Solange der DAX √ľber der SMA20 notiert, solange ist es denkbar und m√∂glich, dass sich weitere Erholungen einstellen k√∂nnten, die erneut an und √ľber die SMA50 gehen k√∂nnten. Kann sich der Index √ľber dieser Durchschnittslinie festsetzen, so besteht die Perspektive, dass die SMA200 angelaufen werden k√∂nnte. Sollte diese Linie erreicht werden, so bleibt abzuwarten, ob es der Index √ľber diese Linie schafft.

R√ľcksetzer k√∂nnten sich zun√§chst bis an die SMA20 einstellen. Wird diese Linie wieder aufgegeben, so w√ľrde sich das Chartbild wieder eintr√ľben. Weitere Abgaben w√§ren denkbar und m√∂glich, die die Perspektive haben, zun√§chst an das Wochentief der Vorwoche und dann weiter an die 15.050/15.030 Punkte zu laufen.

  • Einordnung kurzfristiges Chartbild, Prognose (4h): neutral

Fazit:¬† der DAX muss sich im 4h Chart √ľber der SMA50 etablieren. Sollte dies gelingen, so k√∂nnte es weiter aufw√§rts in Richtung der SMA200 gehen. Eintr√ľben w√ľrde sich das Chartbild dann, wenn sich der DAX unter der SMA20 festsetzt.

  • ¬† Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups: ¬† ¬†¬† 45 %
  • ¬† Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups: ¬†¬†¬† 55 %

Einsch√§tzung f√ľr die neue DAX Handelswoche:

Long Setup: die Bullen k√∂nnten zun√§chst versuchen, den DAX √ľber der 15.460 Punkte-Marke zu halten. Sollte dies gelingen, so k√∂nnte es weiter aufw√§rts an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 15.475/77, bei 15.489/91, bei 15.505/07, bei 15.516/18, bei 15.531/33, bei 15.545/47, bei 15.552/54, bei 15.564/66, bei 15.575/77 und dann bei 15.586/88 Punkten gehen. √úber der 15.586/88 Punkte-Marke w√§ren unsere n√§chsten Anlaufziele bei 15.597/99, bei 15.611/13, bei 15.623/25, bei 15.635/37, bei 15.644/46, bei 15.657/59, bei 15.670/72, bei 15.684/86, bei 15.695/97, bei 15.707/09 bzw. bei 15.715/17 Punkten zu finden.

Short-Setup: kann sich der Dax nicht √ľber der 15.460 Punkte-Marke halten, so h√§tten die B√§ren die M√∂glichkeit den Dax an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 15.454/52, bei 15.444/42, bei 15.435/33, bei 15.422/20, bei 15.409/07, bei 15.393/91, bei 15.380/78, bei 15.365/63, bei 15.352/50, bei 15.339/37 und dann bei 15.320/18 Punkten zu dr√ľcken. Unter der 15.320/18 Punkte-Marke k√∂nnte es weiter abw√§rts an unsere n√§chsten Anlaufziele bei 15.309/07, bei 15.290/88, bei 15.274/72, bei 15.260/58, bei 15.248/46, bei 15.235/33, bei 15.221/19, bei 15.205/03, bei 15.190/88, bei 15.178/76, bei 15.165/63 bzw. bei 15.149/47 Punkten gehen.

Übergeordnete erwartete DAX Tendenz in der KW 40 / 2023:

  • seitw√§rts / abw√§rts

 

Quelle: xStation5 von XTB

 

DER DEUTSCHE LEITINDEX

  • DURCHGEHEND¬†niedriger Zielspread von nur 0,8 Punkten in der langen Handelssession von 08 bis 22 Uhr! Viele andere Broker haben einen g√ľnstigen Spread nur von 09 bis 17:30 Uhr...
  • Ohne zus√§tzliche Orderkommission!
  • Mini CFDs, Handel ab 0,01 Kontrakten
  • Hier informieren!

DAX Index handeln - DAX CFD

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Ver√∂ffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einsch√§tzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bed√ľrfnisse bestimmter Personen verfasst. Ver√∂ffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzm√§rkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzm√§rkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und k√∂nnen auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht f√ľr Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Ver√∂ffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten √ľberlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten k√∂nnen, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Autor

Jens Chrzanowski, Leiter der Niederlassung Deutschland von XTB

Teilen:
Zur√ľck
Xtb logo

Schließen Sie sich weltweit
847 000 Investoren an