Short-Selling: Was sind Leerverkäufe?

Verwandte Themen:
Lesezeit: 9 Minute(n)
Investieren wird in der Regel mit dem Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren in Verbindung gebracht - es scheint für die meisten Menschen intuitiv zu sein, weshalb die meisten von uns lieber eine Hausse als eine Baisse erleben würden. Investoren sollten sich jedoch bewusst sein, dass sie auch von fallenden Kursen profitieren können. Märkte neigen zu Schwankungen - die Preise von Vermögenswerten können an einem Tag steigen und am nächsten Tag wieder fallen. Daher sollte man immer daran denken, dass Trader entweder long oder short gehen können und so bei steigenden oder fallenden Kursen profitieren.

leerverkäufe, short-seelling, short selling, charts, xstation,

Einführung

Investieren wird in der Regel mit dem Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren in Verbindung gebracht - es scheint für die meisten Menschen intuitiv zu sein, weshalb die meisten von uns lieber eine Hausse als eine Baisse erleben würden. Investoren sollten sich jedoch bewusst sein, dass sie auch von fallenden Kursen profitieren können. Märkte neigen zu Schwankungen - die Preise von Vermögenswerten können an einem Tag steigen und am nächsten Tag wieder fallen. Daher sollte man immer daran denken, dass Trader entweder long oder short gehen können und so bei steigenden oder fallenden Kursen profitieren. 

Kaufen vs. Verkaufen

Es wäre sinnvoll, eine Long-Position einzugehen, wenn Sie erwarten, dass der Preis eines ausgewählten Instruments steigen wird. In diesem Szenario geht ein Anleger eine Long-Position ein oder kauft, mit anderen Worten, das Instrument. Sollte der Preis dieses Instruments steigen (gemäß dem ursprünglichen Plan), wird  Der Investor wird von dem Trade profitieren, da die Position profitabel wird. 

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen, buy, sell,

Quelle: xStation 5

Erwartet ein Anleger hingegen, dass der Preis eines ausgewählten Instruments sinkt, könnte er eine Short-Position eingehen oder, mit anderen Worten, das Instrument verkaufen. Sollte der Preis dieses Instruments fallen (gemäß dem ursprünglichen Plan), wird der Trade profitabel sein. 

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen, sell, buy,

Quelle: xStation 5

Was die Aktienmärkte betrifft, ist der Kauf von Wertpapieren leicht zu verstehen - Anleger wetten darauf, dass bestimmte Unternehmen oder ganze Märkte zulegen werden. In den meisten Fällen war dies langfristig gesehen eine gute Strategie, da die Weltwirtschaft expandiert. Dennoch treten auch Marktinstabilitäten auf, und die Verfügbarkeit von Leerverkäufen ermöglicht es den Anlegern, andere, angemessenere Strategien anzuwenden. Wie bereits oben erwähnt, neigen die Märkte auch dazu, sich nach unten zu bewegen. Wenn Sie eine Korrektur vorhersehen oder einfach nur glauben, dass einige Vermögenspreise fallen werden, sind Leerverkäufe eine Strategie, die es Ihnen ermöglicht, unter solchen Umständen Gewinne zu erzielen - so einfach ist das. 

An dieser Stelle sollte betont werden, dass ein Anleger nicht unbedingt einen Vermögenswert besitzen muss, um Leerverkäufe zu tätigen - das Wort „verkaufen" könnte für einige Handelsanfänger irreführend sein. Heutzutage können Anleger auch dann etwas verkaufen, wenn sie den Vermögenswert nicht besitzen, also eine Short-Position eröffnen. Ein Contract for Difference (CFD) ist ein Finanzinstrument, das einen solchen Trade ermöglicht. Wenn Sie einen CFD auf eine Aktie kaufen, besitzen Sie das zugrundeliegende Instrument (eine Aktie) nicht wirklich - Sie wetten nur darauf, dass sein Preis in der Zukunft steigen wird. 

Der Zweck von Leerverkäufen

Leerverkäufe von bestimmten Wertpapieren dienen meist spekulativen Zwecken, da die Händler glauben, dass der Preis aus irgendeinem Grund fallen würde. Wenn Marktteilnehmer vermuten, dass der Preis eines bestimmten Vermögenswerts (einer Aktie, eines Börsenindex, eines Rohstoffs usw.) fallen wird, eröffnen sie Leerverkaufspositionen, um von fallenden Preisen zu profitieren. Wie oben erläutert, ist es beim Handel mit CFDs nicht notwendig, das zugrunde liegende Instrument zu besitzen. Außerdem möchten Anleger manchmal short gehen, um ihr Risiko zu mindern, da das Eröffnen einer Short-Position eine Absicherung gegen potenzielle Verluste in einer eigenen Anlage darstellt - ein entsprechendes Beispiel werden wir später vorstellen.

Märkte, auf denen Sie Short-Positionen handeln können

Bei CFDs (Contracts for Differences) besitzen Trader niemals einen Basiswert. Daher kann jeder Kontrakt, der im XTB-Angebot verfügbar ist, Gegenstand einer Short-Position sein! Dazu gehören Rohstoffe wie Gold oder Öl, Indizes wie der DE30 oder US100, aber auch Währungspaare und Einzelaktien.

Wann sollte man eine Short-Transaktion in Betracht ziehen?

Händler stützen ihre Entscheidungen in der Regel entweder auf die technische oder die fundamentale Analyse. Obwohl es verschiedene Strategien unter diesen weit gefassten Namen gibt, lassen Sie uns einige einfache Beispiele diskutieren. 

Fundamentalanalyse - Händler erwägen oft Short-Positionen, wenn sie den Markt als zu teuer ansehen. Beispiele hierfür sind ein überdurchschnittliches Kurs-Gewinn-Verhältnis für einen Index wie den US500 oder ein Bullenmarkt bei OIL (Brent), der in der Vergangenheit länger als im Durchschnitt gedauert hat. Durch die Eröffnung einer Short-Position drücken Händler ihre Ansicht aus, dass sich der überhitzte Markt in Zukunft normalisieren wird.

Technische Analyse - die meisten technischen Analysetools sind gleichermaßen gut darin, Kauf- und Verkaufsgelegenheiten zu erkennen. Betrachten wir einen Abwärtstrendkanal. Ein Test der oberen Grenze in diesem Kanal kann als Signal für eine Fortsetzung des Abwärtstrends angesehen werden. Händler, die eine Short-Position eröffnen, drücken damit ihre Ansicht aus, dass der Trend tatsächlich weitergeht.  

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen, short-selling,

In diesem Beispiel läutete ein Test der oberen Begrenzung eines Abwärtstrendkanals eine Fortsetzung
der Kursrückgänge bei SILVER ein. 

Beispiele für das Eröffnen einer kurzen Transaktion 

Beispiel 1: DE30

Zunächst einmal ist anzumerken, dass die Handelsplattform von XTB Zugang zu einer breiten Palette von Finanzinstrumenten bietet. Lassen Sie uns auf einige wichtige Märkte eingehen, die verschiedene Leerverkaufsstrategien ermöglichen. 
Ausgehend von Indizes können Trader darauf wetten, dass bestimmte Indizes steigen oder fallen werden. Wenn Sie erwarten, dass ein Aktienmarktindex sinken wird, können Sie einen Index-CFD leerverkaufen. Um eine Short-Position zu eröffnen, sollte ein Trader ein entsprechendes Volumen wählen und auf den „Verkaufen"-Button klicken - eine sofortige Ausführung ist der schnellste Weg, einen Trade zu platzieren.  Die rote Schaltfläche zeigt immer einen Preis an, zu dem Sie eine Short-Position eingehen können. 

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen,

Um einen Börsenindex leerzuverkaufen, können Sie auf die Schaltfläche „Verkaufen" klicken und damit einen Auftrag erteilen. Natürlich müssen Sie beim Handel mit CFDs kein zugrunde liegendes Instrument besitzen. Quelle: xStation 5

Wer sich für Leerverkäufe interessiert, muss keine großen Geldbeträge besitzen, da CFDs den Handel mit Hebeln ermöglichen. Daher können Trader einfach das Volumen wählen, das sie sich leisten können. Man sollte auch bedenken, dass der Einsatz von Leverage entweder Gewinne oder Verluste potenziell verstärken kann.

Beispiel 2: Gold

Goldinvestitionen werden oft mit Barren und Münzen in Verbindung gebracht, aber bei XTB können Trader auch CFDs auf GOLD handeln, wenn sie einen Rückgang des Goldpreises erwarten. 

Wenn Sie dies vermuten, weil - zum Beispiel - Ihrer Meinung nach die bisherigen Kursgewinne zu dynamisch waren, können Sie am Goldmarkt short gehen. Sobald Sie eine Short-Position eröffnen, werden Sie von fallenden Goldpreisen profitieren, aber Sie werden verlieren, wenn die Preise steigen.

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen, gold, gold verkaufen,

Händler können Short-Positionen direkt über den Reiter „Market Watch" in der xStation5-Plattform eröffnen. Dazu sollten Sie einfach auf die Schaltfläche „Verkaufen" klicken. 

Beispiel 3: EURUSD

Währungspaare sind manchmal irreführend für den unerfahrenen Händler, aber sie sind tatsächlich ein großartiges Beispiel dafür, dass Short-Positionen sich in nichts von Long-Positionen unterscheiden, außer in ihrer Richtung. Stellen Sie sich vor, Sie sehen starke Industrieproduktionsdaten aus Deutschland und Sie denken, dass dies dem Euro gegenüber dem Dollar helfen wird. Wenn dies der Fall ist, erwarten Sie, dass EURUSD steigen wird (mehr Dollar für einen Euro) und Sie können eine Long-Position auf EURUSD-CFDs eröffnen. Was aber, wenn im nächsten Monat der Industriebericht sehr schwach ausfällt und Sie erwarten, dass der Euro gegenüber dem Dollar fällt? Dann erwarten Sie, dass EURUSD sinkt (weniger Dollar für einen Euro) und Sie können eine Short-Position auf EURUSD-CFDs eröffnen. Diese Positionen funktionieren genau auf die gleiche Weise!

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen, eurusd,

Leerverkäufe sind auch dank der Click&Trade-Schaltfläche möglich, die sich in der linken oberen Ecke der xStation5-Plattform befindet. 

Absicherung durch Leerverkäufe

Der Leerverkauf ist ein sehr interessantes Instrument, da er es Anlegern ermöglicht, ihre Portfolios abzusichern. Dies macht Leerverkäufe in Zeiten der Unsicherheit, die oft mit schnellen Marktschwankungen einhergehen, äußerst nützlich. Lassen Sie uns zwei kurze Beispiele betrachten:

Beispiel 1: Verkauf eines Index-CFD als Hedge

Stellen wir uns vor, dass ein Anleger mehrere Blue-Chip-Aktien aus Deutschland besitzt. Das Portfolio hat einen Wert von etwa 30.000 EUR. Der Anleger vermutet, dass eine Marktkorrektur bevorsteht, möchte diese Aktien aber nicht verkaufen. Um das Portfolio abzusichern, könnte der Anleger einen CFD-Kontrakt auf einen Index verwenden, der die 30 größten deutschen Aktien widerspiegelt. Die Eröffnung einer Short-Position wird die Long-Position des Anlegers effektiv neutralisieren. In diesem Fall könnte ein Anleger den Index-Rechner verwenden, um die Größe einer Position abzuschätzen, die zur Absicherung des Portfolios benötigt wird: 0,08 Lot entspricht etwa 30.000 EUR. Falls nun Aktien aus dem Portfolio fallen, sollte der Anleger von der CFD-Short-Position profitieren. Als Faustregel gilt, dass das Aktienportfolio abgesichert sein wird.  

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen, de30, dax

Quelle: xStation 5

Beispiel 2: Verkauf eines CFD auf eine Aktie als Hedge 

Stellen wir uns vor, dass ein Anleger 10 Aktien der Volkswagen-Aktie besitzt, die an der deutschen Börse notiert ist. Der Autohersteller wird seinen Quartalsbericht veröffentlichen und der Anleger vermutet, dass die Ergebnisse des Unternehmens die Erwartungen der Analysten aufgrund der weltweiten Chip-Knappheit deutlich verfehlen könnten - in einem solchen Szenario wird erwartet, dass der Kurs der Volkswagen Aktie fallen wird. Um das Risiko zu mindern, könnte der Anleger entweder seine Aktien verkaufen oder die Aktie leerverkaufen und sich so gegen das Abwärtsrisiko absichern (z.B. durch den Einsatz von Aktien-CFDs). Das Leerverkaufen der Aktie wird die Position des Anlegers effektiv neutralisieren. Sollte Volkswagen die Gewinn- und Umsatzerwartungen verfehlen, würde der Wert der Aktien im Besitz des Anlegers wahrscheinlich fallen, aber gleichzeitig würde die Short-Position des Anlegers profitabel werden. 

Zusammenfassend kann man sagen, dass Short-Positionen auf CFDs ein Spiegelbild von Long-Positionen sind. Wenn Sie erwarten, dass der Kurs eines Index, einer Aktie oder eines Rohstoffs fällt, können Sie eine Short-Position eröffnen - Sie müssen den Vermögenswert nicht besitzen, um auf Preisrückgänge zu setzen!

xstation, charts, chartansicht, plattform, kaufen, verkaufen, vow1,

Zu Absicherungszwecken sollte der Anleger eine Short-Position auf Volkswagen Aktien-CFDs eröffnen. Quelle: xStation 5

Zusammenfassung

Leerverkäufe sind bei vielen Anlegern eine beliebte Strategie, da sie es ihnen ermöglichen, von fallenden Kursen zu profitieren - und Märkte fallen in der Tat recht häufig. Heutzutage gibt es eine breite Palette von Möglichkeiten in Bezug auf Leerverkäufe, da Kleinanleger Zugang zu einer Vielzahl von Finanzinstrumenten, einschließlich CFDs, erhalten haben. Daher sollte man sich dieser Lösung bewusst sein - wann immer Sie vermuten, dass der Kurs fallen könnte, können Sie einfach einen Short-Trade platzieren.

Jetzt Livekonto eröffnen oder zuerst Demokonto testen

Betreten Sie den Markt mit der preisgekrönten, intuitiven und einfach zu verwendenden Investment App

Livekonto eröffnen Demokonto testen

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Anlageberatung dar. Die Mitteilungen sind als Werbemitteilung zu verstehen.

Xtb logo

Schließen Sie sich weltweit
935 000 Investoren an