Live-Konto eröffnen Demo-Konto eröffnen

MetaTrader 4: Technische Analyse im MT4

FORTGESCHRITTEN - Übung 29
Lesedauer dieser Übung: ca. 15 Minuten

MetaTrader 4: Technische Analyse

In dieser Lektion erfahren Sie:
 

  • Welche technischen Analysefunktionen Ihnen auf dem MT4 zur Verfügung stehen

  • Wie man eine Trendlinie und einen Kanal im MT4 zieht

  • Wie man den Chart-Typ auf dem MT4 ändert

 

Der MT4 ist eine Tradingplattform, die für ihre breite Palette an Werkzeugen zur Chart-Analyse bekannt ist. Zu den technischen Analysewerkzeugen gehören grundlegende Werkzeuge wie Trendlinien, Channels, Formen, vertikale Linien, Indikatoren, Oszillatoren, Fibonacci-Retracements und vieles mehr.

 

 

Linien und Objekte

In der MT4-Standardansicht sehen wir 10 verschiedene Basiswerkzeuge, die Sie auf der Registerkarte “Linien und Objekte” finden.

 

 

Lassen Sie uns einen kurzen Blick auf die wichtigsten Funktionen davon werfen.
 

Der erste ist einfach der Pfeil, der Standard-Mauszeiger.

 

 

Dies ist das Kreuz, mit dem Sie Preis und Datum/Uhrzeit auf Charts überprüfen können. Mit dem Kreuz können Sie die Länge der Bewegung in Pips messen und sehen, wie viele Kerzen die Bewegung angedauert hat. Halten Sie einfach die linke Maustaste gedrückt und bewegen Sie das Kreuz.

 

 

Diese Werkzeuge sind vertikale und horizontale Linien. Das erste Werkzeug ist nützlich, um Datum oder Uhrzeit auf dem Chart zu markieren. Verwenden Sie das zweite Tool für die Anwendung von Support- und Resistance-Niveaus. Es erlaubt Ihnen auch, die psychologischen Ebenen auf dem von Ihnen gewählten Markt auszuwählen.

 


 

Das nächste Symbol ist die Trendlinie.

Sie ist das von vielen Händlern am häufigsten verwendete Werkzeug. Sie ermöglicht es uns, Aufwärts- oder Abwärtstrends zu erkennen, indem wir sie auf die Höchst- bzw. Tiefstpreise anwenden. Lassen Sie uns bei dieser Gelegenheit zeigen, wie man die Trendlinie richtig aufbaut.

 

 

Bevor wir eine Trendlinie ziehen, müssen wir die äußersten Preisbewegungen lokalisieren. Dann setzen wir eine Trendlinie auf den ersten Höchstpreis in einem Abwärtstrend. Der zweite Punkt wird so angelegt, dass die Linie die Kerzen, die zwischen den Punkten liegen, nicht schneidet. Erinnern wir uns daran, dass eine richtig angewandte Trendlinie bei Höchstpreisen, so genannte Candle Wicks, gezeichnet wird, und nicht bei Schlusskursen. Wenn der Preis von der Trendlinie abprallt, ist dies eine Bestätigung der Stärke der Trendlinie.

 

 

Äquidistant (Trendkanal)

Das nächste Werkzeug ist der Äquidistant (Trendkanal), der im Prinzip eine Trendlinie mit einer integrierten zweiten parallelen Linie ist.

 


 

Fibonacci-Retracement

Eines der beliebtesten technischen Werkzeuge ist das Fibonacci-Retracement.

Es wird verwendet, um erhebliche Niveaus an Support und Resistance zu bestimmen, an denen der Markt seine Bewegung möglicherweise umkehrt.

 

 

Im vorstehenden Beispiel sehen wir einen deutlichen Preisanstieg auf dem 50%-Retracement-Niveau. Das Fibonacci-Retracement wird in einem eigenen Tutorial näher erläutert.

 

 

Textwerkzeuge

Die nächsten beiden sind Textwerkzeuge.

 

So können Sie entweder an einer festen Position oder freistehend auf den Chart schreiben.

 

Das letzte Symbol ermöglicht den Einsatz von verschiedenen Arten von Symbolen, die zur Information verwendet werden können.


 

Menü Technische Analysewerkzeuge

Alle technischen Analysewerkzeuge sind im oberen Menü “Einfügen”’ zusammengefasst.

 

 

 

Chart-Typen

Bei der Analyse von Charts haben Sie auch die Möglichkeit, Chart-Typen zu ändern (Balkendiagramm, Liniendiagramm, Kerzendiagramm), verschiedene Zeiträume zu analysieren und Vorlagen an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

 

Verwenden Sie dazu einfach die obere Registerkarte:

 

 

Wenn Sie Ihre Vorlage für das Öffnen neuer Charts speichern möchten, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Chart, wählen “Vorlagen” aus und geben Ihrer neuen Vorlage einen Namen.

 

 

Bearbeitungswerkzeuge

Jedes Werkzeug in der Grafik kann bearbeitet werden, indem Sie auf das Objekt doppelklicken und dann die Registerkarte “Eigenschaften” auswählen. Jetzt können wir die Farbe eines bestimmten Werkzeugs ändern oder personalisierte Parameter einstellen.

 

 

Erweitertes Werkzeugmenü

Es besteht auch die Möglichkeit, die Palette der Werkzeuge zu erweitern. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Feld “Linien & Objekte” und wählen Sie “Funktionsleiste anpassen”.

 

Wenn Sie diese Option auswählen, werden alle verfügbaren Werkzeuge angezeigt. Nach dem Verschieben der Werkzeuge nach rechts erscheinen sie in der primären Anzeige.

 

Jetzt haben Sie die grundlegenden Werkzeuge der MT4-Plattform kennengelernt und können diese in Ihrer täglichen Marktanalyse einsetzen.


 

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Veröffentlicht von: X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A

Quiz

Testen Sie Ihr Wissen zu dieser Lektion mit unserem Quiz:

QUIZ STARTEN
1/3

Welcher Chart-Typ ist nicht im MT4 (im Gegensatz zur xStation 5) enthalten:

NÄCHSTE FRAGE
2/3

Was muss man tun, bevor man eine Trendlinie ziehen kann:

ZURÜCK NÄCHSTE FRAGE ZURÜCK
3/3

Welches Werkzeug kann verwendet werden, um Support- und Resistance-Niveaus zu bestimmen:

ZURÜCK QUIZ BEENDET ZURÜCK

Schade, Sie haben dieses Quiz leider nicht bestanden. Versuchen Sie es jedoch gerne noch einmal. Ihr Ergebnis: der Antworten waren falsch.

ERNEUT VERSUCHEN

Glückwünsch! Sie haben das Quiz erfolgreich bestanden.

TESTEN SIE IHR WISSEN AUF EINEM DEMO-KONTO

Testen Sie Ihr Wissen auf einem Demo-Konto:

DEMO TESTEN

Nächste Übung: EXPERTE

Hier finden Sie fortgeschrittene Artikel zu Strategien, Risikomanagement und mehr.

ÜBUNG STARTEN