Investieren in Aktien: Wie funktioniert der Aktienhandel?

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

investieren in aktien, aktienhandel, börse, aktien handeln,

Inhaltsverzeichnis:

  • Einleitung
  • Aktien als Finanzinstrumente
  • Wie funktioniert der Aktienmarkt?
  • Wie kauft man Aktien?
  • Investieren oder Traden?
  • Fundamentalanalyse vs. technische Analyse
  • Fazit

Einleitung

Das Investieren in Aktien hat im Jahr 2020 nach dem Börsencrash von Covid-19 an Popularität gewonnen. Dies sollte nicht überraschen - wir leben in einem Niedrigzinsumfeld, da die großen Zentralbanken ihre Geldpolitik gelockert haben. Das bedeutet, dass das Sparen von Geld durch sichere Instrumente (z.B. Sparkonten oder Staatsanleihen) extrem schwierig oder in vielen Fällen sogar unmöglich geworden ist. Abgesehen davon haben die weltweit führenden Brokerfirmen den Aktienhandel einfach, bequem und kostengünstig gemacht. Viele fragen sich wahrscheinlich - was ist die Börse, was ist der Aktienhandel und schließlich, wie kann man in Aktien investieren? Auf diese Fragen gehen wir in diesem Artikel ein. 

Aktien als Finanzinstrumente

Beginnen wir mit der Erklärung von Aktien, die vor jeder Investition an der Börse unerlässlich ist. Aktien (auch Equities genannt) sind Wertpapiere, die das Eigentum an einem Teil eines Unternehmens darstellen. Es gibt auch den Begriff „Anteile", der in der Theorie etwas anders ist als „Aktien". Anteile können sich auf verschiedene Arten von Anlagen beziehen, z. B. auf Investmentfonds, ETFs oder Privatunternehmen. Auf der anderen Seite beziehen sich Aktien ausschließlich auf Wertpapiere, die an einer Börse gehandelt werden. In alltäglichen Situationen werden die Begriffe „Aktien", „Equities" und „Anteile" jedoch synonym verwendet. 

Da Unternehmen Aktien ausgeben, um Mittel für den Betrieb ihres Unternehmens zu beschaffen, haben die Aktionäre Anspruch auf Dividenden und Stimmrechte, da die Anleger technisch gesehen einen Teil des Unternehmens besitzen (dieser Teil hängt von ihrem Anteil ab). Das Wichtigste, um zu verstehen, wie der weltweite Aktienmarkt funktioniert, ist, die ganze Idee des Handels zu verdauen - wie ist es möglich, dass man einen Teil eines Unternehmens erwerben kann? Die Antwort ist wirklich einfach - das Investieren in Aktien ist für Anleger aus der ganzen Welt möglich (sowohl für institutionelle als auch für Kleinanleger), da öffentlich gehandelte Unternehmen an einer Börse notiert sind (auch bekannt als Aktienmarkt). 

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

leicht erklärt, investieren in aktien, aktienhandel, börse, aktien handeln,

Was ist eine Börse?

Wie bereits oben erwähnt, können Unternehmen an einer Börse notiert werden. Der Prozess, ein öffentlich gehandeltes Unternehmen zu werden, wird Initial Public Offering (IPO) genannt. Wenn ein Unternehmen an die Börse geht, können seine Aktien auf dem Sekundärmarkt, also an der Börse, gekauft und verkauft werden. Eine Börse fungiert also als Vermittler - sie ist ein zentraler Ort, an dem Käufer und Verkäufer Transaktionen abschließen. Traditionell war eine Börse ein physischer Ort, aber das hat sich aufgrund des technologischen Fortschritts stark verändert und jetzt kann eine Börse auch elektronisch sein. 

Der Kurs einer Aktie kann sinken oder steigen - Schwankungen des Aktienkurses werden durch Änderungen des Angebots und der Nachfrage nach der Aktie verursacht. Im Allgemeinen sollte der Aktienkurs steigen, wenn das Unternehmen ein erfolgreiches Geschäft mit vielversprechenden Perspektiven hat. Die fundamentale Situation des Unternehmens ist absolut entscheidend, daher konzentrieren sich die Anleger auf die finanzielle Performance und reagieren auf die Ergebnisberichte. Es gibt aber auch noch andere Faktoren, die den Aktienkurs beeinflussen, zum Beispiel makroökonomische Daten aus wichtigen Volkswirtschaften, das Zinsniveau oder die Marktstimmung, die sich in wichtigen Börsennachrichten widerspiegelt. Erfahrene Anleger und Analysten versuchen ständig, die besten Aktien zu identifizieren, in die man investieren kann. Daher kann man davon ausgehen, dass die Aktienkurse auf lange Sicht alle Informationen widerspiegeln - diese Idee ist als die Hypothese des effizienten Marktes (EMH) bekannt. Die Research-Abteilung von XTB erstellt täglich Analysen und Kommentare zu den aktuellen Ereignissen auf dem lokalen und weltweiten Aktienmarkt. Unser Analysten-Team hat einen Sonderbericht mit einer Liste der 10 interessantesten Aktien für 2021 verfasst. Zum kostenfreien Bericht gelangen Sie hier.

aktien kapitalisierung der welt, investieren in aktien, aktienhandel, börse, aktien handeln,

Quelle: howmuch.net

Wie kann man Aktien kaufen?

Auch wenn wir die Funktionsweise des Aktienmarktes angesprochen haben, fragen Sie sich vielleicht immer noch - wie kauft man Aktien? Um Zugang zur Börse zu erhalten, muss ein angehender Anleger ein Handelskonto eröffnen. In der Vergangenheit benötigten Anleger die direkte Hilfe eines Brokers, um Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen, zum Beispiel per Telefon. Allerdings hat sich die Branche in den letzten Jahren stark verändert und die führenden Brokerfirmen haben einfach zu bedienende Handelsplattformen und Trading-Apps entwickelt. Infolgedessen ist das Investieren in Aktien leicht zugänglich geworden, da die Menschen nun in der Lage sind, mit nur wenigen Klicks Aktien zu kaufen. 

Was sich jedoch nicht geändert hat, ist die Bedeutung der Wahl des richtigen Brokers. Der beste Broker sollte nicht nur den Aktienhandel bequem und kostengünstig machen, sondern auch seine Kunden in Bezug auf Bildung und Marktnachrichten unterstützen. Dies ist eine kritische Entscheidung für jeden Trader, deshalb haben wir einen ganzen Artikel geschrieben, um dieses Thema eingehend zu behandeln.

Sobald Sie Ihr Handelskonto eröffnet und kapitalisiert haben, können Sie Ihre ersten Trades platzieren und Ihre Positionen überwachen. Es wäre empfehlenswert, auch die Handelsplattform früher zu erlernen. Broker bieten in der Regel einige Tutorials an, aber gleichzeitig neigen Brokerfirmen dazu, ihre Plattformen so anzupassen, dass sie immer intuitiver werden. Jetzt könnte jeder Einsteiger denken - wie kann ich in der Praxis mit Aktien handeln? Wie wähle ich die richtigen Firmen aus? Im Folgenden werden wir einige wichtige Konzepte des Investierens in Aktien vorstellen.

Investieren oder Traden? 

Zu Beginn ist es wichtig, den Unterschied zwischen Investieren und Traden zu verstehen. Obwohl beide Wörter oft austauschbar verwendet werden, stehen sie für zwei unterschiedliche Herangehensweisen der Marktteilnehmer. Investieren wird in der Regel mit langfristigen Anlegern in Verbindung gebracht, die eine Buy-and-Hold-Strategie anwenden. Ihr Ziel ist es, vielversprechende Aktien auszuwählen und sie über Monate oder Jahre zu halten. Diese Gruppe von Anlegern achtet auf die Fundamentaldaten bestimmter Unternehmen oder Sektoren. Grob gesagt, gibt es zwei Arten von Investitionen - Wachstumsaktien und Value-Aktien. Im ersten Fall handelt es sich um Unternehmen, von denen in der Zukunft ein hohes Gewinnwachstum erwartet wird. Da sich deren Aktienkurse potenziell besser als der Markt entwickeln könnten, können Anleger davon profitieren. Es gibt auch Value-Aktien, die üblicherweise als gut etablierte Unternehmen mit guten Fundamentaldaten beschrieben werden. Solche Unternehmen zahlen oft eine Dividende, was eine weitere Einkommensquelle für Anleger darstellt. Wenn Sie sich für das Thema Dividenden interessieren, sollten Sie unbedingt unseren Artikel „Investieren in Dividendenaktien" lesen.

Auf der anderen Seite wird das Traden oft als kurzfristiger Ansatz gesehen. Aktienhändler beabsichtigen in der Regel, von schnellen Kursbewegungen zu profitieren. Sie kaufen z.B. eine bestimmte Aktie vor der Veröffentlichung des Ergebnisberichts oder nach einem unerwarteten Kursrückgang in der Hoffnung, dass sich die Aktien wieder erholen werden. Einige Händler halten ihre Positionen für weniger als einen Tag, was als Daytrading bezeichnet wird. Trader sind in der Regel erfahrene Marktteilnehmer, die viel Zeit damit verbringen, den Markt zu beobachten und nach Marktineffizienzen zu suchen. Erfolgreiche Trader wenden ausgeklügelte Strategien an und halten sich an ihre Regeln, zum Beispiel platzieren sie immer eine Stop-Loss-Order. Abgesehen davon können sie auch darauf spekulieren, dass bestimmte Aktien fallen werden, was als Leerverkauf einer Aktie bezeichnet wird. Einige Leute, die genügend Kapital und Erfahrung auf dem Aktienmarkt angesammelt haben, sind tatsächlich in der Lage, mit Aktien zu handeln. 

Fundamentalanalyse vs. technische Analyse

Es gibt zwei Hauptansätze, um Geld am Aktienmarkt zu investieren - die Fundamentalanalyse und die technische Analyse. Beide Konzepte haben ihre treuen Befürworter, die oft mit sich selbst streiten. Einige glauben, dass die Fundamentalanalyse der einzige geeignete Ansatz ist, während andere behaupten, dass die technische Analyse bessere Ergebnisse liefert. Doch wie es bei solchen Dilemmas meist der Fall ist, liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. 
Die Fundamentalanalyse ist eine Methode zur Beurteilung des inneren Wertes einer Aktie. Investoren neigen dazu, nicht nur die Stärken und Schwächen eines bestimmten Unternehmens zu analysieren, sondern auch die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen. Institutionelle und erfahrene Privatanleger erstellen oft komplexe Modelle, um das Kursziel einer Aktie zu berechnen, wobei sie ihre eigenen Annahmen über die zukünftigen Erträge des Unternehmens zugrunde legen. Dadurch sind sie in der Lage zu überprüfen, ob die Aktie zu einem bestimmten Zeitpunkt unter- oder überbewertet ist. Brokerfirmen decken eine große Anzahl von börsennotierten Unternehmen ab und die Research-Abteilungen veröffentlichen oft ihre Aktien-Research-Berichte, die bei der Investition in Aktien besonders hilfreich sein können.

Auf der anderen Seite basiert die technische Analyse auf einem Chart, der durch Preisbewegungen erstellt wird. In diesem Fall versuchen die Marktteilnehmer, Muster zu erkennen und suchen nach verschiedenen Signalen, um zu bestimmen, wohin sich der Markt bewegt. Erfahrene Anleger und Trader verwenden eine Vielzahl von Indikatoren und treffen auf deren Basis Kauf- oder Verkaufsentscheidungen. Obwohl die technische Analyse ein breites Thema ist, muss ein angehender Anleger nicht alles darüber wissen, um erfolgreich zu werden. Es gibt bestimmte einfache Konzepte, die ausreichen, um in den Aktienhandel einzusteigen, zum Beispiel Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, gleitende Durchschnitte oder die Volumenanalyse. Es gibt auch technische Analysten unter den Angestellten von Brokerfirmen, was bedeutet, dass der Research-Inhalt oft Kommentare enthält, die auf der technischen Analyse basieren - auch dies kann hilfreich sein, um zu lernen, wie man mit Aktien handelt.

Welcher Ansatz ist also besser? Im Allgemeinen wird gesagt, dass Trader oft die technische Analyse anwenden, während langfristige Anleger sich ausschließlich auf die Fundamentaldaten konzentrieren. Das ist nur bis zu einem gewissen Grad richtig. „Die technische Analyse ist alles, was kurzfristig zählt, während die Fundamentalanalyse alles ist, was langfristig zählt", sagte einmal jemand. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass Kursbewegungen von vielen Faktoren abhängen, einschließlich der allgemeinen Börsenstimmung, sodass es wahrscheinlich nicht besonders klug wäre, sich nur auf eine Handelsstrategie (entweder technisch oder fundamental) zu verlassen. Die Anwendung verschiedener Konzepte scheint eine bessere Lösung zu sein, und es ist eine gängige Praxis, dass Fundamentalanalysten sich der technischen Analyse bedienen, um die besten Einstiegspunkte zu finden. In der Zwischenzeit achten die Anhänger der technischen Analyse von Zeit zu Zeit auch auf einige Fundamentaldaten.

Fazit

Das Investieren in Aktien ist eine lange Reise voller Lernen, potenziell großer Siege, aber manchmal auch Misserfolge. Es trägt sicherlich zur Charakterbildung bei, da die Psychologie sowohl beim Investieren in Aktien als auch beim kurzfristigen Aktienhandel eine wichtige Rolle spielt. Es sollte angemerkt werden, dass sich angehende Anleger nicht aufgrund mangelnden Wissens entmutigt fühlen sollten, da selbst die größten Anleger der Geschichte zu Beginn ihrer Reise nicht wussten, wie man Aktien kauft. Mit kleinen Schritten zu beginnen und durch Erfahrung zu lernen, wird wahrscheinlich die besten Ergebnisse bringen. Da das Internet voller Ressourcen über den Aktienhandel für Anfänger oder die Grundlagen der Fundamentalanalyse ist, war es noch nie so einfach, Aktien zu kaufen. 

Starten Sie jetzt oder testen Sie unser Demo-Konto

Live-Konto eröffnen DEMO TESTEN xStation App herunterladen xStation App herunterladen

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

author not set