Kryptowährungen - in Kryptowährungen investieren und handeln

Im Gegensatz zu herkömmlichen physischen Währungen wie Dollar oder Euro werden Bitcoins nicht gedruckt. Sie werden von Menschen hergestellt, die auf Computern auf der ganzen Welt Software verwenden, um mathematische Probleme zu lösen.

 

Kryptowährungen verwenden eine dezentralisierte Technologie, um Benutzern sichere Zahlungen und die Aufbewahrung von Geld zu ermöglichen, ohne dass man den eigenen Namen angeben oder auf eine Bank zurückgreifen muss. Dies geschieht unter Zuhilfenahme der sog. Blockchain-Technologie auf einem öffentlichen Bestandsbuch (Public Ledger), welches alle Transaktionen der Währungsinhaber aktualisiert und aufzeichnet. Lassen Sie uns diese Technologie als Turm von Blöcken darstellen. Der Turm symbolisiert den aktuellen Kontostatus der Kryptowährung (wer hat wie viele), wie er von allen Bitcoin-Nutzern gesehen wird. Jeder neue Block enthält Informationen über alle neuen Transaktionen, die den aktuellen Kontostand verändern. Damit ein neuer Block in den Turm aufgenommen werden kann, muss er entsprechend verschlüsselt und abgeglichen werden. Ist dies geschehen, wird er an den Turm angehängt und als Ergebnis werden neue Transaktionen abgeschlossen. Die Bitcoins im System werden zwischen den Nutzern übertragen.

Wenn wir versuchen, einen Block unten im Turm zu entfernen oder zu ersetzen, würde die gesamte Struktur zerstört werden, da in jedem Block des Turms die gleichen Informationen aus dem vorherigen Block enthalten sind. Würde ein Block durch eine andere Information (einen anderen Code) ersetzt, würde das Ergebnis nicht mehr mit dem vorherigen Block übereinstimmen. Darüber hinaus würde dies zur Abtrennung aller folgenden Blöcke führen. Daher würden die Informationen in diesem Turm als unwahr angesehen werden. Deshalb wird die Blockchain-Technologie nicht nur als revolutionäre Innovation angesehen, sondern ist teilweise mitverantwortlich für den erheblichen Wertanstieg des Bitcoin im Verlauf der Jahre.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen Kryptowährungen und physischem Geld sind Banken. Das Ziel einer Zentralbank ist die Stabilisierung ihrer Währung. Für Bitcoin gibt es jedoch keine Bank. Das liegt daran, dass Bitcoin in gewisser Weise selbst eine Bank ist. Ein unabhängiges Abwicklungsbuch gibt Auskunft über die Eigentumsverhältnisse aller seiner Nutzer und den Verlauf der Transaktionen zwischen diesen Nutzern.

Die erste Kryptowährung war der bereits angesprochene Bitcoin, welcher 2009 erfunden wurde und auch heute die bekannteste Kryptowährung ist. Im letzten Jahrzehnt nahm die Verbreitung von Kryptowährungen zu, so dass heute mehr als 900 im Internet verfügbar sind.

Kryptowährungen Handeln - welche Kryptowährungen können bei XTB mit CFDs gehandelt werden?

Der Markt für Kryptowährungen wird immer größer und größer, ebenso wie unser Angebot an Kryptowährungen. Der Erfolg von Bitcoin hat zur Entwicklung vieler alternativer Kryptowährungen geführt, die häufig als „Altcoins“ (alternate cryptocurrencies) bezeichnet werden. Die meisten dieser Altcoins nutzen eine eigene Interpretation des Bitcoin-Protokolls und sind daher ebenfalls interessant. Hilfreich ist auch, dass die meisten von ihnen oft noch recht günstig sind und einfacher zu kaufen oder zu „schürfen“ (engl. „to mine“) sind. Werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Altcoins:

  • Litecoin – basiert, wie die meisten Altcoins, auf dem Bitcoin-Protokoll, ist jedoch so konzipiert, dass es günstigeres und demokratischeres “Schürfen” (engl. Mining) als beim BTC sicherstellt.
  • Ethereum – wird oft als „Bitcoin 2.0” bezeichnet und ist eine Alternative zu Bitcoin. Die Bekanntheit stieg stark an, als Probleme bei BTC aufkamen und ein Update des Ethereum-Systems angekündigt wurde. Dieses vereinfachte und beschleunigte Zahlungen mit Ethereum.
  • Ripple – eine Open-Source Peer-to-Peer Kryptowährung mit den gleichen Leistungsmerkmalen wie Bitcoin, erweitert durch zusätzliche Fähigkeiten wie sofortige Transaktionen.
  • Dash - eine Open-Source Peer-to-Peer Kryptowährung mit dem Ziel, die benutzerfreundlichste und am meisten anpassbare Kryptowährung der Welt zu werden.
  • an open source peer-to-peer cryptocurrency that aims to be the most user-friendly and most on-chain-scalable cryptocurrency in the world.

Während Bitcoin immer noch die populärste Kryptowährung ist, sind Ethereum, Ripple, Litecoin, Dash und andere immer noch im Wachstum. Kryptowährungen sind eine finanzielle Revolution mit vielen Funktionen und und vielen noch bevorstehenden Veränderungen. Lesen Sie mehr zum Thema in unserer Trading Academy.

Ist XTB eine Kryptowährungs-Börse?

XTB ist keine Kryptowährungs-Börse. Wir sind einer der führenden europäischen Broker und bieten einen unmittelbaren Zugang zu Hunderten von globalen Märkten, einschließlich Kryptowährungen, Forex (Devisen), Indizes, Aktien, Rohstoffe und mehr. Was bedeutet das genau? Anders als bei Kryptowährungs-Börsen werden die jeweiligen Entitäten der XTB-Gruppe von den größten Aufsichtsbehörden weltweit reguliert, u.a. der FCA, BaFin, KNF und CMB. Somit Handeln Sie mit der Sicherheit, dass Ihre Einlagen geschützt sind. Des Weiteren bieten wir CFDs auf Kryptowährungen an (was genau CFDs sind erfahren Sie hier), was bedeutet, dass Sie diese nicht selbst „graben“ (engl. to dig) müssen. Sie investieren einfach in zukünftige Kursbewegungen, ohne den zugrunde liegenden Basiswert besitzen zu müssen. Wenn Sie glauben, dass der Wert einer Kryptowährung steigen wird, würden Sie eine Long-Position („Buy“) öffnen. Wenn Sie jedoch davon ausgehen, dass der Wert einer Kryptowährung fallen wird, würden Sie eine Short-Position („Sell“) öffnen. Zusätzlich ermöglichen CFDs einen Handel mit Hebelwirkung (was genau ein Hebel ist erfahren Sie hier). Dies bedeutet, dass Sie lediglich 10% des eigentlichen Wertes einer Kryptowährung einsetzen müssen, um in diese zu investieren.

 

So handeln Sie Kryptowährungen

Alles, was Sie für den Handel mit CFDs auf Basis von Kryptowährungen (BTC und andere) benötigen, ist ein Handelskonto. Die Kontoeröffnung mit XTB ist schnell und einfach. Hervorzuheben ist dabei, dass dies weniger als 15 Minuten dauert. Halten Sie Ihren Personalauseis oder Reisepass griffbereit, klicken Sie in der rechten Ecke unserer Webseite auf die Schaltfläche „Konto eröffnen“ und füllen Sie das Formular aus. Nachdem der Prozess abgeschlossen und ihre Dokumente überprüft wurden können Sie mit dem Handeln beginnen.

 

Wenn Sie eine unserer Plattformen oder Ihre Trading-Strategie testen möchten empfehlen wir ein Demo-Konto zu eröffnen. Ein Demo-Konto ist ein temporäres Konto mit einer risikofreien virtuellen Kapitaleinlage. Ein Demo-Konto auf unserer xStation können Sie desktopbasiert, auf Smartphones, Smartwatches oder einem Tablet ausprobieren. Weitere Informationen zu unseren Handelsplattformen erhalten Sie hier.

Falls Sie bereits über ein Handelskonto verfügen und Zugang zu unseren Handelsplattformen haben, besuchen Sie sich unseren Bereich „Ausbildung“ um zu erfahren, wie Sie einen Trade platzieren können. Oder Sie informieren sich über weitere Funktionen unserer Plattformen sowie über andere Märkte oder sowohl Fundamentalanalysen als auch technische Analysen.

Wie wird XTB reguliert?

Mit mehr als 14 Jahren Erfahrung ist XTB einer der größten Forex und CFD Broker, der an der Börse gelistet ist. XTB wird von den größten Aufsichtsbehörden weltweit reguliert, u.a. der FCA, KNF, BaFin und CMB.

Wir sind einer der führenden Broker in Europa, mit einer 5-Sterne-Bewertung unserer Kunden auf Facebook und Trustpilot. Zu unseren Vorzügen gehören eine preisgekrönte Technologie, mehr als 14 Jahre Erfahrung, Niederlassungen in mehr als 10 Ländern und ein umfangreichen Ausbildungsangebot.