Öl steigt trotz Iran-Unsicherheiten weiter

7. Mai 2018

Die Ölpreise steigen in der fünften Woche in Folge, da Investoren vor der Entscheidung der USA über das Atomabkommen mit dem Iran nervös werden. Dieses wird spätestens am 12. Mai erwartet. Seit der Aufhebung der Sanktionen war der Iran in der Lage seine Produktion um 1,3 Mio. Barrel pro Tag zu erhöhen. Der Verlust dieses Angebots wäre daher für den Ölmarkt von großer Bedeutung. Bei der Ölsorte Brent kann die nächste Unterstützung bei 72,45 USD gefunden werden. Ein offensichtlicher Widerstand ist zwar nicht in Sicht, doch die Bullen könnten die obere Grenze des Aufwärtskanals bei 78 USD als nächstes Kursziel in Betracht ziehen.

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen ​ist mit Risiken verbunden. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust herbeiführen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Tags:
Teilen:
Zurück